PROFIL

knocher

  • 13
  • Rezensionen
  • 58
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 32
  • Bewertungen

Geniale Story

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2020

Suarez... Ein Name bürgt für Qualität, immer weiter ein Genuss seine Bücher super klasse extragut

Hanni und Nanni im Weltraum

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.08.2020

Irgendwie war das so schlecht, daß ich es zu Ende hören musste, leider wurde es nicht besser und der Schluß war der größte Krampf. Hölzerne Charaktere, Turbo Klischees: Die dämlichen dämlichen Amis, die verschlagenen Chinesen, die "weisen" Europäer und der Vodka-saufende Russe. Dazu diese kitschige Story von der "Heldin" und das schlüpfrige Ende à la James Bond. Hat sich letztenendes wie ein Jugendbuch für Raumfahr-affine Kinder angehört.

1 Person fand das hilfreich

komischer Schluss

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2016

ist mir zu dystopisch bei der ewigen Herleitung gewesen, hätte man doch anders enden lassen können

Laaaangweilig

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.07.2016

Ich wollte keinen Plan der Moskauer Metro andauernd aufgesagt bekommen, die Dialoge sind stellenweise profan, wirr oder unnötig obszön. Nach dem Theater mit den Antennen habe ich aufgegeben.

1 Person fand das hilfreich

Epizentrum Titelbild

Irch biiinn daaaamiiit feeertiiig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.12.2014

Am Anfang war das witzig, nach 5 Minuten störend nach 30 Minuten unerträglich: Der Sprecher spricht alle Personen mit dem gleichen, schrecklichen, pseudo-russischen Akzent. Die Story leidet darunter, es geeeeeht miiiiir nuuuuur noooooch aaaauuuuf diiiieeee Neeeerrrrrrveeeen.

4 Leute fanden das hilfreich

Genial in allen Hinsichten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.11.2014

Hat mir wie alle Bücher von Suarez von der Story extrem gut gefallen. Auch tolle Umsetzung als Hörbuch, alles passt einfach. 5-Sterne-Deluxe!

Kann *blinzel* Kann *Zuck blinzel * nicht mehr

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.11.2014

Totaler Fail das Hörbuch, nach 1/3 musste ich abschalten. Seitenweise Zahlen vorlesen, Fussnoten und dann diese *blinzel zuck zuck* Macke...EndHörbuch

Unglaublich langweilig und unglaubwürdig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.11.2013

Ich bin ja ein Freund von Fiktion und mag auch mal was Schräges, aber das Werk hier klingt wie der Versuch von einem 12jährigen einen Roman zu schreiben; bestenfalls taugt der Stoff was für ein Kinderbuch aber nicht mit dem weiteren Inhalt.

Man stelle sich vor: Ein 6-jähriger wird zum Elitesoldat ausgebildet und rettet die Menschheit, in dem er den Genozid einer anderen Rasse auslöst (per Fernsteuerung, die halt Überlichtschnell ist) und zum Schluss *schnüff* bereut er es (och menno, ich wollte doch nur spielen!!).

Auch die Rahmenhandlungen sind totaler Käse:
Der Bruder, der die Weltherrschaft will (zuviel Pinky und der Brain gesehen?)
Der Obermotz-Militär, der *JEDEN* Rang einnehmen kann, den er gerade braucht (GröFaZ oder wie?)
Die Schwester, die neunmalklug daherredet ("Dieses Gespräch wurde aufgezeichnet? HERVORRAGEND!")
Und der Hauptdarsteller, der mal g'schwind "von Clausewitz" mit der Schwester diskutiert und aus fallenden Blättern und Tunnelgängen darauf schließt, wie der Feind im Weltraum manövriert (erinnert mich an Khan, Star Trek 2: "Auf in den Mutara-Nebel, denn er kann nur zweidimensional denken!"

Nebenbei fallen Vokabeln wie "Totaler Krieg", und es wird in aller Ruhe eine faschistoide Militärstruktur glorifiziert, die Manipulation, Denunzierung und Lüge an 10-jährigen Elite-Kommandosoldaten ausübt...jessas, entweder hab ich den Inhalt total falsch verstanden, oder das ist ein Landser-Heftchen mit Space-Anstrich...

Zum Hörspiel:
Die Dialoge wirken sehr gestelzt und die Betonung ist fast immer wie in der Grundschule beim Vortragen von Gedichten. Andauernd sind im Hintergrund "Space" Geräusche *Blubb* *Klöng* *Zisch* zu hören.

Ich kann die positiven Wertungen nicht teilen, das ist doch kein Vergleich zu Hamilton oder Scalzi!

1 Person fand das hilfreich

Hochinteressant - Übersetzungen grottig

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.07.2013

Das Buch ist klasse, ist was für jeden Nerd. Normalos werden die Hälfte nicht verstehen und die Faszination im Kapitel, in dem "Over the Rhine" gezockt wird, nicht nachvollziehen können ;-)

ABER: Mich nervt die seit letztem Jahr deutlich steigende Anzahl von Übersetzungsfehlern bei den Hörbüchern von Audible, speziell bei IT Fachbegriffen. Merken das nicht mal die Sprecher, das es keinen Verschlüsselungs-LOGARITHMUS gibt? Das ist ja kein nerdiges Computerblabla, sondern Mathematik der 9. Klasse! Und das Wort "Algorithmus" kommt auch nicht erst im 11. Semester "Rocket-Science" vor. Hier wird gespart am Gegenlesen und Korrigieren. Schade :-/

46 Leute fanden das hilfreich

Fantasievoll

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.07.2012

In jedem Fall alle acht Bände Wert zu hören, der Autor hat tolle Visionen und kann diese bestens beschreiben.
Einzig die Übersetzung schwächelt - wenn schon falsch dann immerhin konsequent in allen acht Bänden wird "silicon" mit "Silikon" übersetzt. Muss jetzt im Bad morgens immer an den Technochor denken ;-)