PROFIL

Christian Farwig

Norderstedt, Deutschland
  • 4
  • Rezensionen
  • 14
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 8
  • Bewertungen
  • Interesting Times

  • Autor: Terry Pratchett
  • Sprecher: Nigel Planer
  • Spieldauer: 10 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 143
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 92
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 94

Interesting Times, the seventeenth novel in Terry Pratchett's Discworld series, finds the planet's oldest empire in the midst of bitter turmoil after the publication of the revolutionary treatise What I Did on My Holidays. Workers, with nothing to lose but their water buffaloes, are joining forces against old warlords, spreading violence throughout Discworld's ancient cities.

  • 2 out of 5 stars
  • Tolles Buch, lausige Produktionsqualität

  • Von Christian Farwig Am hilfreichsten 16.12.2008

Tolles Buch, lausige Produktionsqualität

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2008

Das Buch gehört zu meinen absoluten Favoriten unter den Pratchett-Werken, auch der Sprecher ist ausgezeichnet. Die Produktionsqualität ist allerdings unterirdisch: Dumpf, verrauscht und an einigen Stellen mit extremen Hall - da vergeht einem der Spaß am Zuhören

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Rache der Zwerge
    Die Zwerge 3
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Markus Heitz
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Johannes Steck
    
    


    
    Spieldauer: 13 Std. und 25 Min.
    2.163 Bewertungen
    Gesamt 4,6
  • Die Rache der Zwerge

  • Die Zwerge 3
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 13 Std. und 25 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.163
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.750
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.746

Wie aus dem Nichts erscheinen sie - furchterregende Geschöpfe, halb Ork, halb Alb, und machen Jagd auf den magischen Diamanten. Wer ihn besitzt, beherrscht die Welt. Als die unerbittlichen Halbkreaturen das Volk der Zwerge tödlich bedrohen, ist Tungdil gefordert. Er greift zur magischen Axt, um das Unheil abzuwenden. Sein Weg führt ihn ins düstere jenseitige Land...

  • 4 out of 5 stars
  • Für das Geborgene Land!

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 13.03.2015

Flüssige Fantasy sinnentstellend gekürzt

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.08.2008

Die Zwerge-Triologie (wie ein eine andere, bekannte Triologie aus vier Bänden bestehend) ist flüssige Fantasy. Es liest sich leicht, ist spannend und wenn man über einige merkwürdige Handlungswendungen nicht wundert, dann ist es wundervolles Popcorn-Hörkino. Höchst ärgerlich sind aber die Kürzungen: Sinnentstellend und willkürlich; hier hätte es zumindest eine redaktionelle Nachbereitung gebraucht, um üble logische Löcher zu vermeiden.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

American Gods
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Neil Gaiman
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Stefan Kaminski
    
    


    
    Spieldauer: 22 Std. und 10 Min.
    1.030 Bewertungen
    Gesamt 4,0
  • American Gods

  • Autor: Neil Gaiman
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 22 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.030
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 283
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 280

Leibhaftige Götter in weißen Limousinen, ein alter Mann, der sich als Odin, der mythische Allvater, erweist, eine Münze, die Tote wiedererweckt, und eine monumentale Götterschlacht in der Mitte der USA - Neil Gaiman hat einen großen Roman über die Mythen Amerikas geschrieben.

Hauptfigur ist Shadow, eine eher zwiespältige Gestalt, die nach einer dreijährigen Gefängnisstrafe in die Freiheit entlassen wird, nur um sich mit dem Tod seiner Frau und seines besten Freundes konfrontiert zu sehen, die ein Verhältnis miteinander hatten. Notgedrungen nimmt er einen Job bei einem merkwürdigen alten Mann an, der sich "Wednesday" nennt. Wednesday entpuppt sich als Inkarnation des nordischen Gottes Odin und ist nur einer von zahlreichen übermächtigen Wesen, denen Shadow auf seiner Reise durch das Herz von Amerika begegnet.
Im Laufe des Romans stellt sich heraus, dass der nordamerikanische Kontinent nicht nur die Heimat von Menschen aus der ganzen Welt geworden ist, sondern auch von Göttern aus den unterschiedlichsten Mythologien und Religionen.

  • 5 out of 5 stars
  • Auch die Götter sind sterblich!

  • Von Mirko Einhorn Am hilfreichsten 05.12.2007

Gaimanomania

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.08.2008

Ich würde "American Gods" einen Fantasy-Roman nennen, wenn nicht jeder bei dieser Bezeichnung an amoklaufende Zwerge und barfüssige Hobbits denken wurde. So lasse ich es lieber. Es ist eine Erzählung über Menschen, Götter und den Geist von Nordamerika. Es gibt Liebe über den Tod hinaus, Opfergänge und Intrigen. Und obendrein wird es von jemanden gelesen, der auf eine Art und Weise den Text zum Vibrieren bringt, wie ich es noch nicht erlebt habe. Jede Figur, jede Situation hat ihre passende Sprachfärbung. Ich konnte den Kopfhörer kaum abnehmen, so sehr hat mich die Geschichte von Shadow und dem großen Kampf der Götter in ihren Bann gezogen. Sehr, sehr zu empfehlen!

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Mein Amerika

  • Erinnerungen an eine ganz normale Kindheit
  • Autor: Bill Bryson
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 9 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 538
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 211
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 209

Als der kleine Bill einen mottenzerfressenen Pullover mit aufgenähtem Blitz im Keller findet, hat er dafür nur eine Erklärung: Er ist gar kein Erdling, sondern ein Abgesandter des Planeten Elektro.

Bill Bryson reist in seinen einzigartigen Erinnerungen zurück in das Amerika der 50er-Jahre, wo die ersten elektrischen Dosenöffner, Kugelschreiber und Mikrowellen Begeisterung auslösten...

  • 5 out of 5 stars
  • Interessant und amüsant

  • Von museion Am hilfreichsten 27.04.2008

Ein fantastisches Buch fantastisch gesprochen

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.08.2008

Ich bin ein Bryson-Fan, für mich kann er nicht viel falsch machen. Insofern habe ich hohe Erwartungen an jeden Titel, den ich mir kaufe und bei deutschen Adaptionen bin ich eher kritisch, da der spezifisch englische Wortwitz nicht immer gut zu übersetzen ist. Aber 'Mein Amerika' hat meine Erwartungen klar übertroffen. Der Inhalt, eine Kindheit im Mittleren Westen während der 50er-Jahre, eine Zeit voller Wunder und voller Technikgläubigkeit ist spannend, gnadenlos subjektiv und wunderbar flüssig erzählt. Die Übersetzung ist ausgezeichnet, nur selten schimmert das Original durch und man merkt ein unzureichend übersetzbares Wortspiel.
Der Sprecher passt perfekt dazu. Seine Stimme ist jung, frisch und voller Neugier. Man hört förmlich, wie er die Abenteuer des 'Thunderbolt Kids' miterlebt. Ganz große Klasse!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich