PROFIL

Robin

  • 234
  • Rezensionen
  • 596
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 292
  • Bewertungen

ENDLICH UNGEKÜRZT

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.07.2020

Robert Frank als Sprecher ist super und Artemis Fowl ist auch super. Also alles in allem eine gute Kombination. Auch wenn Rufus Bwck natürlich mehr mit seiner Stimme macht. Den wiehernden Foaly habe ich ehrlich gesagt vermisst und was mir nich aufgefallen ist. Herr Frank hat immer "Mulsch" statt "Mulch" gesagt. Ich weiß jetzt nicht wie es im Buch steht aber es klang für mich jedes Mal falsch. Ansonsten Top Hörbuch für jung und alt. Nur zu empfehlen.

Wichtige Geschichtsstunde

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.06.2020

Sehr interessantes Hörbuch mit tollem Sprecher der einem die Schrecken des Krieges noch einmal lebhaft vor Augen führt. Sorgfältig recherchiert und alles. Nur zu empfehlen top.

Unfassbar was da passiert ist

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.04.2020

Wenn man sich das anhört denkt man wirklich man ist im falschen Film. Wowereit, Schwarz, Körtgen und alle die an dieser Sauerei beteiligt gewesen waren sind auch noch damit durchgekommen. Die sollte man alle in den Knast stecken. Tatvorwurf: Steuerverschwendung. Steuerhinterziehung gibt es doch auch. Wieso soll dann nicht auch das Gegenteil existieren? Dann besitzen diese Männer auch noch die Dreistigkeit zu ihrem fetten Gehalt welches sie fürs quasi Nichtstun eingestrichen haben auch noch eine saftige Abfindung zu kassieren. Besonders Herr Schwarz scheint ein besonders raffgieriger Nimmersatt zu sein. Denn er hat sich vor Gericht noch ungefähr eine Million Euro erklagt. Weil ich wissen wollte was Rainer Schwarz der erste BER Chef heute so macht habe ich ihn mal gegoogelt und bin aus allen Wolken gefallen. Der Mann ist Flughafenchef des Flughafens Osnabrück. Da fällt einem wirklich nichts mehr zu ein. 7 Milliarden Euro verbrannt und das ganze hat für die Verantwortlichen keinerlei Konsequenzen.

Aber das schlimmste ist ja dass aus diesem Desaster nichts gelernt wurde wie man an der Abstimmung zum Flughafen Tegel sieht. Da wurde der Wähler auch gnadenlos übergangen und dessen Wünsche wurden und werden immer noch mit Füßen getreten damit die politischen Ziele auch ja durchgedrückt werden können.

Sprecher Top Geschichte...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.03.2020

Natürlich haben wir es hier wieder mit einem erstklassigen Hörerlebnis zu tun. Die Sprecher sind alle großartig und auch bekannt und erledigen ihren Job wie immer mit Bravour. Trotzdem hatte ich einfach damit gerechnet dass sich die Geschichte eher in eine andere Richtung entwickelt. Keine Ahnung in welche aber dass plötzlich so etwas wie ein 1984 Szenario erschaffen wird hat mir einfach nicht gefallen. Die letzten zwei Stunden waren wirklich zäh weil mir im groben ja schon klar war was passieren würde. Im ersten Teil kamen ja die Tonbandstimmen vor und Lena war eine von ihnen. Ich dachte nun mal vielleicht geht es eher mystisch weiter. Aber ich darf nicht verzagen. Der dritte kann ja versuchen storymäßig alles besser zu machen. Wie gesagt sonst war alles qualitativ top und ich habe nichts auszusetzen.

Beginnt träge aber dann...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.03.2020

Erst dachte ich "Ohje was für eine lahme Geschichte" weil der Anfang noch nicht sehr aufregend war. Klar es gab eine Leiche und einen Täter usw aber es hat mich erst nach und nach gepackt. Dann begann die Geschichte jedoch Fahrt aufzunehmen wurde rasanter und actiongeladener. Bis zum dramatischen Ende am Schluss. Einzig gestört hat mich der ewige Pessimismus von Hagen und Timmm(ja wirklich mit 3 m^^) Wie immer toll gelesen von Robert Frank der auch die Dialekte und den Spanischen Akzent super hinbekommen hat. Natürlich bleiben noch Fragen offen. Aber für die Fortsetzung werde ich jetzt leider noch etwas warten müssen schade.

Kurz und erschreckend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2020

Für solche Kurzgeschichten ist Eschbach ja bekannt. Und diese ca 30 min habe ich genossen. Ich finde auch für 1,82 Euro ist das wenn man es wie ich bei Audible hört ein erschwinglicher Preis. Der Sprecher ist sehr passend und erinnert mich etwas an Johannes Steck. Eschbach schafft es in der kurzen Zeit eine tolle Geschichte aufzubauen und auch wieder aufzulösen. Doch hier stellt man sich am Ende natürlich Fragen. Sieht die Zukunft wirklich so aus wie im Buch/Hörbuch beschrieben? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Tja alles Sachen auf die der Autor natürlich auch keine Antwort hat. Aber es macht immer Spaß über solche Fragen nachzudenken.

Verfeedet

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.02.2020

Eigentlich fing es gut an. Der Sprecher hat mir gefallen die Geschichte schien mal ein etwas anderes Szenario zu bieten und hatte Potenzial. Doch dann begann die Autorin leider sich an kleinen unwichtigen Dingen festzubeißen. Begriffe wie "Feed" und "Help System" wurden mehr und die Spannung nahm ab. Klar der Killerbot war immer noch lustig aber die Story war mir einfach zu trocken. Ich hab abgebrochen. Ja vielleicht hätte ich mehr Durchhaltevermögen beweisen sollen und wäre dann belohnt worden aber manchmal geht es bei mir ganz schnell. ZACK das war nix.

Der Fall Charles Dexter Ward Titelbild

Das war richtig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2020

Es fing etwas lahm da dachte ich. "Naja du kannst es ja wieder zurückgeben wenn es dir nicht gefällt." Aber dann begannen die Erzählungen aus dem 18 Jahrhundert und das unheilige Grauen setzte nach und nach ein. Bis es schließlich mit all den kraftvoll vorgetragenen abnormen Formeln und gar furchtbaren Beschreibungen sein Ende fand. Das war meine erste Lovecraft Story und in gewisser Weise ist er besser als King. Dieses schwarz und weiß. Das absolut böse gegen das gute was bei den King Büchern meistens der Leitfaden der Geschichte ist fehlt hier. Und das gefällt mir gut. Aber natürlich ist Kings morbider Humor unübertroffen.
Trotzdem ein toller kurzweiliger Gruselroman fantastisch vorgetragen und auch sehr gut gealtert 5 Sterne.

"Weiche niemals zurück"

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.02.2020

WOW ich kann einfach nur sagen WOW. Eine tolle Trilogie findet mit diesem Band ihr Ende. Und ich muss schon sagen da hat einfach ALLES gepasst. So viele tolle Ideen mit denen der Autor mit seinen Nimmernacht Chroniken aus dem üblichen Fantasy Einheitsbrei heraussticht. Wirklich toll. Jetzt schon auf jeden Fall eines meiner Buch bzw Hörbuch Highlights 2020. Die Fußnoten die sarkastische Art das "meine verehrten Freunde" und das exzessive Blutbergießen ja sogar die Sexszenen die wie ich wohl bemerkt habe ein reiner Lückenfüller waren. Ja all das zusammen macht diese Bücher zu einem echten Meilenstein der Fantasy. Robert Frank möchte ich natürlich auch nicht vergessen. Denn erst seine Stimme erwecke Mia und ihre Freunde schließlich erst so richtig zum Leben. Man könnte jetzt vermuten dass es das noch nicht war und weitere Abenteuer mit Yonnen kommen könnten. Aber wenn ich ehrlich sein soll würde ich das nicht wollen. Wäre natürlich interessant klar aber alles was danach kommt kann doch nur schlechter werden oder?

Schwierig zu bewerten

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.01.2020

Weil der Typ der das vor mir bewertet hat so hirnlos begeistert war dachte ich ich geb dem ganzen mal eine Chance. Aner ganz so hin und weg wie er bin ich nicht. Einerseits war es gut geschrieben toller Sprecher und interessante Settings. Mir war auch zuerst nicht klar was das für eine Story werden soll was mir prinzipiell immer gut gefällt. Andererseits muss man bei dieser Art von Geschichten (Ich spoiler hier es extra mal nicht) immer auf die Logik achten. Und da gab es leider ein paar Fehler. Amanda dürfte in Ägypten gar nicht EXISTIEREN. Und das Ende bleibt offen. Aber ich hoffe es wurde nicht so gelöst wie ich glaube das es gelöst wurde.
Naja jetzt heißt es eh erstmal warten...^^