PROFIL

Kottletstanze73

  • 6
  • Rezensionen
  • 0
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen
  • Monster 1983: Die komplette 3. Staffel

  • Autor: Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
  • Sprecher: David Nathan, Luise Helm, Simon Jäger, und andere
  • Spieldauer: 11 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 4.222
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 4.072
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.052

Amy ist zurück in Harmony Bay - und mit ihr das Monster. Cody weiß, dass seine kleine Tochter eine Gefahr für die gesamte Stadt darstellt, und trotzdem kann er es nicht zulassen, dass irgendjemand ihr etwas antut. Eine echte Zerreisprobe bahnt sich an. Als sich unter den Einwohnern der kleinen Küstenstadt ein merkwürdiges Virus verbreitet, das die Betroffenen unkontrollierbar macht, scheint der Nachtmahr allerdings nicht mehr die einzige Gefahr zu sein. Sheriff Landers muss handeln, um seine Stadt zu retten - und trifft dabei eine folgenschwere Entscheidung...

  • 5 out of 5 stars
  • Schade, dass es vorbei ist. Einfach genial!

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 03.11.2017

wie Teil 1 u. 2 nur mit störendem Reizhusten

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2019

Alles wirklich very super, genauso wie in Teil 1 und Teil 2 allerdings hat im dritten Teil das Gehuste und Geräuspere schon genervt. Also RICHTIG genervt. Da stieg bei mir der Blutdruck...Nicht gut. Zudem hab ich den inhaltlichen Mehrwert des (nicht besonders originellen) Begriffes "Mückenpisse" nicht verstanden. Bei jedem Mückenpisse ist mir ein kleines Stück Hirn abgestorben. Abgesehen davon alles perfekt und überragend gut...das recht gehirngewaschene Ende straight ausm Harmonie Milieu war etwas eigenartig. Aber halb so wild...Nochmal: was SOLLTE DAS GEHUSTE!!!???

  • Monster 1983: Die komplette 2. Staffel

  • Autor: Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
  • Sprecher: David Nathan, Luise Helm, Simon Jäger, und andere
  • Spieldauer: 9 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 5.732
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 5.504
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.496

Oregon, 1983 - nach einer grausamen Serie mysteriöser Morde scheint in dem kleinen Küstenstädtchen Harmony Bay endlich wieder Normalität einzukehren. Zumindest, wenn es nach Bürgermeister White geht. Doch Deputy Landers traut dem Frieden nicht, denn zu viele Fragen sind noch immer ungeklärt: Warum und wohin sind Sheriff Cody und seine beiden Kinder verschwunden? Wieso war die Regierung hinter dem Nachtmahr her? Was hat es mit dem ominösen Manila Club auf sich?

  • 5 out of 5 stars
  • Atmosphäre auf einem ganz neuen Level.

  • Von Jan Kettenbach Am hilfreichsten 31.10.2016

Echt richtig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2019

Tatsächlich bin ich ziemlich wählerisch aber dieses Hörspiel ist super und atmosphärisch toll verdichtet. Die vielen verschiedenen Orte der Handlung sind interessant, Sprache und Dialoge wirken lebendig. Eine facettenreiche kleine Welt für sich voller Geheimnisse und gruseligen Überaschungen.

  • Extinction

  • Autor: Kazuaki Takano
  • Sprecher: Sascha Rotermund
  • Spieldauer: 19 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 9.861
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 9.231
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 9.229

Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das eigentliche Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Geschöpf die Zukunft der Menschheit bedroht?

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr cleverer scifi-Action-Thriller

  • Von Blutende Ohren Am hilfreichsten 07.01.2015

Tatsächlich überhaupt nicht gut.

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2019

Bei den vielen guten Bewertungen stellt sich bei mir die Frage wie diese Rezensionen zustande kommen. Ist aber nur ein Gedanke. Ein paar Stunden mit diesem Hörbuch sollte wahrscheinlich meinem armen Hirn den Schaden zufügen den es verdient hat, die Kaufentscheidung für dieses "Produkt" getroffen zu haben...dann passe ich auch zu den 90% der Hörer die sowas ganz toll finden und geb fünf Sterne für jeden Spaltenroman und finde alles "spannend" und "fesselnd" und empfehle es weiter als die besten, ach was, die ALLERBESTEN Hörbücher ever...
und zahl auch noch Geld dafür, ich armer Tropf. :)

  • Peripherie

  • Autor: William Gibson
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 16 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 144
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 136
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 136

Flynne und Wilf leben auf zwei Seiten des "Jackpots", der Apokalypse, die gegen Ende des 21. Jahrhunderts große Teile der Menschheit hinweggerafft hat. Jahrzehnte liegen zwischen ihnen, doch als ein Mord geschieht, nimmt Wilf Kontakt zu Flynne auf... Flynnes Heimatdorf liegt an der amerikanischen Ostküste, wo sie ihr Geld in einem 3D-Kopierladen verdient. Dort lebt auch ihr Bruder Burton, der heimlich Computerspiele testet, um seine spärliche Veteranenrente aufzubessern.

  • 3 out of 5 stars
  • Solide, aber insgesamt weniger als erwartet.

  • Von Zapf Am hilfreichsten 09.10.2017

Phänomenal gut. Gibson scheint zu seiner a

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2019

Phänomenal gut. Gibson scheint zu seiner alten Form wiederzufinden. Seherisch nimmt er kreativ Technologien vorweg, wie sie sich in einigen Jahrzenten hier in unserer Kultur herausbilden könnten. Fast Dekonstruktionistisch in seiner Kritik, Intelligent und durchdacht wird vom Leser jedoch die Fähigkeit zu höheren und mehreren Abstraktionsenebenen erwartet, als bei der sonst hier üblichen Flut von Mittelware der Fall ist. Überhäufendes, nicht unbedingt handlungstragendes Personal macht es allerdings etwas schwieriger als nötig.

  • Fluss aus blauem Feuer

  • Otherland 2
  • Autor: Tad Williams
  • Sprecher: Sophie Rois, Peter Matic, Ulrich Matthes
  • Spieldauer: 5 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 105
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 74
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 74

Das Eintauchen in den Cyberspace ist zur ultimativen Freizeitbeschäftigung geworden. Doch weltweit fallen Computerkids in ein mysteriöses Koma...

  • 3 out of 5 stars
  • zu chaotisch

  • Von Birgit Wilke Am hilfreichsten 22.11.2016

Sehr gut aber Lautstärk ist schlecht abgemischt.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.02.2019

Wie gesagt...Die Lautstärke der einzelnen Dialogstimmen zu den teils sehr lauten Hintergrundgeräuschen abzustimmen ist nicht viel Arbeit. Gibt da mittlerweile ganz tolle Verfahren. Ist mir ein Rätsel warum das nicht gemacht wurde

  • Ready Player One

  • Autor: Ernest Cline
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 14 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 9.016
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 8.642
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.628

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben.

  • 4 out of 5 stars
  • Leider nicht so gut wie die alte Version...

  • Von rekunantz Am hilfreichsten 17.05.2017

Unnötig deatailiert

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2019

Der Schreibstil ist wirklich peinlich. Der Autor traut dem Leser bzw Hörer wenig zu. Stilistisch befinden wir uns hier zwischen "TkkG" und Ponyhof Niveau...bestenfalls. Eigenartiger und peinlicherVersuch William Gibson' s "Count Zero" zu imitieren. Da lausche ich doch abends lieber meinem Tinitus o. Tad Williams. (Ja, den gibts hier)