PROFIL

Polly

  • 102
  • Rezensionen
  • 218
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 145
  • Bewertungen
  • No Man's Land

  • Puller 4
  • Autor: David Baldacci
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 12 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 821
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 777
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 774

Dreißig Jahre ist es her, dass John Pullers Mutter spurlos verschwand. Der Fall wurde nie aufgeklärt. Doch nun tritt plötzlich ein früherer Nachbar der Familie mit einer ungeheuerlichen Behauptung auf: Puller senior hätte damals seine eigene Frau ermordet. Tatsächlich zeigt sich, dass der Beschuldigte in der fraglichen Nacht nicht im Militäreinsatz war, wie stets behauptet, sondern heimlich in die Familienwohnung nach Fort Monroe zurückgekommen ist. Fatal daran: Puller senior ist seit Längerem dement und kann nichts zu seiner Verteidigung vorbringen. Also liegt es an Spezialagent John Puller junior, den Familiennamen reinzuwaschen.

  • 5 out of 5 stars
  • fesselnde Geschichte und ein super Sprecher

  • Von Susanne Am hilfreichsten 24.08.2018

Gute spannende Unterhaltung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.09.2018

Dreißig Jahre ist es her, dass John Pullers Mutter spurlos verschwand. Der Fall wurde nie aufgeklärt. Doch nun tritt plötzlich eine frühere Freundin der Familie mit einer ungeheuerlichen Behauptung auf: Puller senior hätte damals seine eigene Frau ermordet. Tatsächlich zeigt sich, dass der Beschuldigte in der fraglichen Nacht nicht im Militäreinsatz war, wie stets behauptet, sondern heimlich nach Fort Monroe zurückgekommen ist.
John kann es nicht glauben, sein Vater soll ein Mörder sein? Den Ermittlern traut der Sohn nicht und macht sich selbst einen Überblick. Doch nicht jedem gefällt das und plötzlich scheint ihn niemand mehr zu unterstützen. Er muss gegen ein System arbeiten, das etwas vertuschen will – nur was? Was hat der Tod der Mutter damit zu tun?
Die Geschichte ist schlicht und einfach gehalten, sodass man ohne Verständnisschwierigkeiten zuhören kann. Erzählt wird aus der Sicht von John und Rogers, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

Alles in allem ist „No Man's Land“ nicht schlecht, aber die Geschichte kommt nicht an die drei Vorgänger heran und ist bisher der schwächste Teil der Reihe. Der Handlungsstrang um John gefiel mir gut, aber die Handlung rund um Rogers fand ich sehr langgezogen. Als sie sich zusammenfügten ging es dann etwas langatmig weiter, bis endlich das Finale anstand. Das war gut und macht Lust auf mehr.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Spanische Delikatessen

  • Ein Barcelona-Krimi
  • Autor: Catalina Ferrera
  • Sprecher: Joachim Schönfeld
  • Spieldauer: 9 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 261
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 244
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 243

Familienfehde mit Biss! Comisario Alex Diaz von der katalanischen Polizei zieht seinen Schwager Karl Lindberg, einen beurlaubten Berliner Kriminalkommissar, zu Rate: In Barcelonas traditionsreichstem Delikatessengeschäft ist ein Schinken mit der Prägung "100 % Menschenfleisch" aufgetaucht. Als "Praktikant" darf Karl seine Erfahrung beisteuern, wenn Alex' lässiger Charme mal nicht mehr weiterhilft. Der vertrackte Fall führt das ungleiche Ermittler-Paar tief in Familienstreitigkeiten und zeichnet gleichzeitig ein authentisches und höchst atmosphärisches Bild von Barcelona.

  • 5 out of 5 stars
  • Allerfeinste Krimikost!

  • Von Britta Lang Am hilfreichsten 05.04.2018

Eine besondere spanische Delikatesse!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.09.2018

Karl Lindberg ist Kommissar bei der Berliner Kripo, seiner spanischen Frau zuliebe ist er beurlaubt und lebt nun mit ihr in ihrer Heimat in Barcelona. Sein Schwager ist Comisario Alex Diaz von der katalanischen Polizei, Mossos d`Esquadra. Die Schwager bilden ein deutsch-spanisches Ermittler-Duo und sorgen gemeinsam für Aufklärung in einem besonders delikaten Fall. Es gibt in einem spanischen Delikatessengeschäft auf der Rambla einen Fund eines als Menschenfleisch deklarierten Schinkens. Was steckt dahinter und ist es wirklich das Fleisch eines Menschen ?

Für mich war es genau die richtige Mischung aus Spannung, Humor und Unterhaltung. Ein Lokalkrimi, der wirklich überzeugt und einem in die Stadt entführt, ohne mit zu viel Informationen erschlagen zu werden. Klar gab es auch ein paar Stellen, die überzogen waren, aber das hat dem Hörspaß keinen Abbruch getan und ich bin herrlich beseelt wieder aus Barcelona aufgetaucht. Für einen Urlaub ideal

  • Blutrausch - Er muss töten

  • Hunter und Garcia Thriller 9
  • Autor: Chris Carter
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 12 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.816
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.725
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.714

"Seit 37 Jahren bei der Truppe, und das einzige, was ich vergessen möchte, ist das, was in diesem Zimmer ist." Ein Polizist vom LAPD warnt die Sonderermittler Robert Hunter und Carlos Garcia vor dem schockierenden Anblick. Die beiden Detectives sind auf Morde spezialisiert, bei denen der Täter mit extremer Brutalität vorgegangen ist. Selbst für Hunter und Garcia, ausgebildete Kriminologen und Psychologen, sprengt der neue Fall alle Grenzen des Verbrechens. Sie jagen einen Serienkiller, der die Welt einlädt, seine Galerie der Toten zu besichtigen.

  • 5 out of 5 stars
  • Das Beste Buch dieser Serie

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 01.09.2018

Spannung vom Anfang bis zum Ende

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.09.2018

Als in Los Angeles eine junge hübsche Frau grausam zugerichtet in ihrem Schlafzimmer aufgefunden wird, stehen die Sonderermittler Garcia und Hunter vor einem Rätsel. Warum hat der Täter dem Opfer eine lateinische Botschaft eingeritzt und es wie ein Kunstwerk drapiert? Bald schon zeigt sich, dass der Mörder einen ganz bestimmten Plan verfolgt... .
Blutrausch ist definitiv hart, brutal und mitunter schwer verdaulich...aber auch unglaublich spannend, gut durchdacht und voller unerwarteter Wendungen.
Das tatsächliche Motiv des Täters bleibt lange im Dunkeln, die Tötungsarten sind selbst für "geübte" Thriller-Hörer neu, ungewöhnlich und sorgen für gruselige Gänsehaut-Momente.
Die Auflösung hält einige Überraschungen bereit und bietet darüber hinaus bereits einen kleinen Einblick in die Handlung des 10.Bandes.
Carter hat es einfach raus und sich mit Robert Hunter einen charismatischen Charakter ausgearbeitet und natürlich freue ich mich schon jetzt auf eine weitere Fortsetzung.
Wer gut durchdachte, harte Thriller mit sympathischen Ermittlern mag, sollte sich Blutrausch auf keinen Fall entgehen lassen. Gerne empfehle ich das Hörbuch hier weiter.

  • Die letzten Worte des Ian O'Shelley

  • Tee? Kaffee? Mord! 2
  • Autor: Ellen Barksdale
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 4 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 838
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 781
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 778

"Leb wohl, tristes Dasein." Der berühmte Schriftsteller Ian O'Shelley wird tot in seinem Cottage in Earlsraven aufgefunden - neben ihm liegt ein Abschiedsbrief. Aber war es tatsächlich Selbstmord? Oder wurde der sympathische Bestsellerautor umgebracht? Nathalie ist ein großer Fan des Autors und fängt an, sich genauer mit dem Fall zu befassen. Sie entdeckt schnell, dass O'Shelley eine ganze Reihe an Geheimnissen hatte - findet sich hier das Motiv für einen Mord? Doch während Nathalie O'Shelleys Leben durchleuchtet, muss sie feststellen, dass es auch in ihrem Privatleben drunter und drüber geht und ihr Umzug nach Earlsraven nicht ohne Folgen bleibt.

  • 5 out of 5 stars
  • Gefällt mir immer noch

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 21.07.2018

Na ja

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2018

Auch die zweite Folge der neuen Serie fand ich ganz gut. Ideal, als leichte Frauenunterhaltung, beim heimischen Werkeln zum Nebenbeihören. Aber nicht so gut wie der 1. Teil

  • Nicht ein Wort

  • Autor: Brad Parks
  • Sprecher: Tobias Kluckert
  • Spieldauer: 14 Std. und 44 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 476
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 439
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 439

Es hätte ein normaler Mittwochnachmittag werden sollen, an dem Bundesrichter Scott Sampson seine Kinder Sam und Emma zum Schwimmen begleiten würde. Doch dann erreicht ihn eine SMS seiner Frau, die besagt, dass sie die beiden von der Schule abholt. Als Alison später nach Hause kommt, sind die Kinder nicht bei ihr. Und sie hat auch keine SMS geschrieben. Stattdessen klingelt das Telefon. "Ihre Kinder sind in unserer Gewalt!", sagt eine Stimme. Wenn Scott die beiden wiedersehen wolle, habe er genaue Instruktionen zu befolgen. Wie weit wird er gehen, um das Leben seiner Kinder zu retten?

  • 5 out of 5 stars
  • Eines meiner besten Hörbücher bis jetzt

  • Von suse Am hilfreichsten 03.04.2018

Gerichtskrimi und Familiendrama

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.08.2018

Stell dir vor, du bist Bundesrichter und deine Kinder werden entführt. Nur wenn du zu niemandem ein Wort sagst und ein Urteil fällst, wie es die Entführer wollen, bekommst du deine Kinder zurück. Nur deine Frau ist die einzige Vertraute. Oder?
Ein Szenario, wie es in vielen Büchern schon beschrieben wurde, und doch ist jede Geschichte anders und auf ihre Art interessant.
Scott, aus dessen Sicht die Handlung erzählt wird, ist ein sehr sympathischer Charakter. Man fühlt mit ihm, wenn er von seiner Liebe zu seiner Frau und seinen Kindern spricht und kann seine Gedankengänge und Handlungen gut nachvollziehen. Wie in vielen Thrillern oder auch Filmen, in denen es um Entführungen geht, steht er vor dem Dilemma, dass er die Polizei nicht informieren soll und ihm somit die Hände gebunden sind, irgendetwas gegen die Entführung zu tun. Für ihn steht eigentlich sofort fest, dass er alles, aber auch wirklich alles tun wird, was die Entführer verlangen. Und schnell ist klar, dass es dabei nicht um Geld geht, sondern um seine Funktion als Richter.
Hier findet sich für mich ein kleiner Minuspunkt , es fallen so viele Namen und juristische Details, dass ich manchmal etwas den Überblick verloren habe – welcher Anwalt ist jetzt wer? Warum verläuft der Fall so wie er verläuft… für mich als Jura-Laien eine Menge Details, die man vielleicht ein wenig kürzer hätte fassen können. Aber trotzdem kann man der Story gut folgen .
Mich hat das Hörbuch nicht nur aufgrund seiner Schnelligkeit und der Spannung gefesselt, sondern auch sehr berührt, weil ich mir eigentlich gar nicht vorstellen mag, wie es ist, wenn die eigenen Kinder entführt werden. Eine Angst, die wohl jedes Elternteil nachvollziehen kann und mit der Brad Parks geschickt spielt. Deshalb kommt die Geschichte ohne allzu brutale Details und dutzende Leichen aus, sondern hat Gedanken und Gefühle in meinem Inneren geweckt, die Angst einflößend genug waren. Genau die Art von Thriller, die ich mag, bin gespannt, was wir in Zukunft von Brad Parks noch hören werden

  • Der doppelte Monet

  • Tee? Kaffee? Mord! 1
  • Autor: Ellen Barksdale
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 4 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.317
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.214
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.211

Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist die reizende alte Miss Beresford aus Earlsraven dement oder bei ihr zu Hause geht etwas nicht mit rechten Dingen zu! Doch was hat Nathalie damit zu tun? Die junge Frau ist gerade eben erst von Liverpool ins beschauliche Earlsraven gezogen, um das Erbe ihrer Tante anzutreten: den Pub "The Black Feather". Als Miss Beresford jedoch in ihrem Garten eine Leiche entdeckt, beginnt Nathalie gemeinsam mit ihrer Köchin Louise zu ermitteln...

  • 5 out of 5 stars
  • Macht Lust auf mehr

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 16.06.2018

Netter Zeitvertreib

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.07.2018

nette witzige Geschichte ideal zum nebenbei hören . Vielleicht folgt noch ein zweiterTeil , ich würde mich freuen.

  • Unter blutrotem Himmel

  • Autor: Mark Sullivan
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 17 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 2.006
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.882
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1.873

Der Weltbestseller aus den USA, basierend auf einer wahren Geschichte. "Unter blutrotem Himmel" ist die wahre Geschichte eines vergessenen Helden und zugleich die unfassbare Erzählung über einen jungen Mann und seine Tapferkeit in einem der dunkelsten Kapitel der Geschichte. Pino Lella will eigentlich nichts mit dem Krieg oder den Nazis zu tun haben - er ist ein normaler italienischer Jugendlicher, der sich für Musik, Essen und Mädchen interessiert. Dann schafft ein Bombenangriff in seiner Heimatstadt Mailand eine Wirklichkeit, die den jungen Mann über Nacht erwachsen werden lässt.

  • 5 out of 5 stars
  • Con Smania - mit Leidenschaft!

  • Von Hannes Glanz Am hilfreichsten 15.07.2018

volle Punktzahl

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Pino Lella will eigentlich nichts mit dem Krieg oder den Nazis zu tun haben – er ist ein normaler italienischer Jugendlicher, der sich für Musik, Essen und Mädchen interessiert. Dann schafft ein Bombenangriff in seiner Heimatstadt Mailand eine Wirklichkeit, die den jungen Mann über Nacht erwachsen werden lässt.
Wahnsinn ! 17 Stunden wahre Geschichte. Ein Bestseller ! Lange hat mich ein Hörbuch nicht mehr so sehr gefesselt und fasziniert, wie dieses hier. Grausam, romantisch, traurig lustig und vieles mehr macht dieses wunderbare Hörerlebnis aus. Die Geschichte von Pino Lella, der Juden über die Alpen rettet und sich dann plötzlich in einer Position wiederfindet, die er so nicht wollte. Wie ein einzelner Mann so viel Leid ertragen kann, ist schon fast unmenschlich.
Der Autor schafft es, dass man zu Pino schnell Empathie entwickelt und es ist sehr spannend zu hören, wie aus dem jungen Mann ein ganz normaler Held wird – ohne Pathos und ohne viel Federlesen. Er hat ganz einfach das Herz auf dem rechten Fleck und genug Mut und Gewitztheit, um sich nicht nur alleine durchzuschlagen, sondern Menschen zu helfen und Leben zu retten.
Mir hat diese Biografie im Romanstil ausnehmend gut gefallen. Von mir volle Punktzahl und eine dicke Hörempfehlung.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Im Visier (Jack Reacher 19)

  • Autor: Lee Child
  • Sprecher: Michael Schwarzmaier
  • Spieldauer: 11 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 306
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 289
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 289

Im Fadenkreuz des Attentäters. John Kott ist einer der besten Scharfschützen, die die U.S. Army jemals hervorgebracht hat. Doch er ist auch ein skrupelloser und kaltblütiger Mörder, der den französischen Präsidenten während eines Besuchs in den USA erschießen wollte. Das Attentat schlug fehl, aber in Kürze bietet sich ihm eine neue Gelegenheit: der G8-Gipfel in London. Es gibt nur einen Mann, der in der Lage ist ihn aufzuhalten. Nur einen, der Kott ebenbürtig ist und über die entsprechenden Fähigkeiten verfügt. Jener Mann, der Kott schon einmal ins Gefängnis brachte: Jack Reacher!

  • 1 out of 5 stars
  • Der schlechteste Reacher ever.

  • Von Horst Winter Am hilfreichsten 20.07.2018

Ein schwacher Jack-Reacher!

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.07.2018

Endlose Dialoge über ganze Kapitel. Dann steigt er endlich ins Auto ein. Reacher kein Mann der Tat mehr, sondern ein Dauerdiskutierer und Erklärer. Ich habe das Hörbuch zurückgegeben. Dauernd wird erklärt, dass ein Schuss au 1500m eine besondere Waffe erforderrt; und wann Vollmantelgeschosse besser sind als Teilmantelgeschosse. Langweilig bis zum Einschlafen. Am meisten störte mich dieses ständige ( ich sagte- sie sagte- ich antwortete usw. ) Also diesmal kann ich nichts positives vermelden.

12 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Missing

  • Niemand sagt die ganze Wahrheit
  • Autor: Claire Douglas
  • Sprecher: Cathlen Gawlich, Laura Maire
  • Spieldauer: 10 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 526
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 503
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 502

Frankie und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen die Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. 18 Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Frankie weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah. Denn niemand verschwindet einfach so.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr spannende Geschichte mit Top Sprecherinnen

  • Von Rodriguez Am hilfreichsten 30.06.2018

Nicht ist wie es scheint

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2018

18 Jahre nach dem Verschwinden ihrer damals besten Freundin kehrt Frankie an den Ort des Geschehens zurück. Die Überreste einer Leiche wurden gefunden, kann es sich hierbei um Sophie handeln?
Der Thriller „MISSING hat mich tatsächlich gleich zu Beginn gefesselt. Besonders mag ich immer wieder den Perspektivenwechsel zwischen Frankie und ihrer Freundin Sophie. Da Sophie verschwunden ist, werden ihre Erlebnisse aus der Vergangenheitsperspektive erzählt, denn sie öffnet sich ihrem Tagebuch.
Frankies Sicht der Dinge sind in der Gegenwartsform verfasst, so dass es dem Zuhörer auch leicht fällt, in den Zeiten hin und her zu springen.
Es war sehr fesselnd, Frankie in Oldcliffe-on-Sea zu begleiten. Die Stimmung ist durchgängig ziemlich bedrohlich, fast düster und atmosphärisch, Gleichzeitig nähert man sich in Sophies Tagebuch ganz allmählich der entscheidenden Nacht, in der Sophie verschwand.
Ich hatte während des Lesens viele Verdachtsmomente, was passiert sein könnte, aber mit dem, was sich am Ende offenbart, habe ich nicht gerechnet und war fast ein bisschen geschockt.

Dieser Thriller zeigt Züge eines Psychothrillers und hat mich durchgängig gefesselt. Durch den toll konstruierten Plot hat die Story auf mich einen regelrechten Sog ausgeübt, so dass sich das Hörbuch schnell durch hatte.
Deshalb empfehle ich diesen mitreißenden und spannenden Thriller gerne weiter!

22 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • In deinem Namen

  • Autor: Harlan Coben
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 10 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 365
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 346
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 347

15 Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Bahngleisen ihrer Heimatstadt gefunden. Zugleich verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu erhalten. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich.

  • 4 out of 5 stars
  • Es gibt bessere Bücher von Harlan Coben.

  • Von manuela Püschel Am hilfreichsten 14.08.2018

Am Ende bleiben gemischte Gefühle

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.06.2018

Detective Nap verlor in einer Nacht vor 15 Jahren seinen Zwillingsbruder Leo bei einem mysteriösen Unfall. Tragischerweise verschwand in dieser Nacht ebenso seine damalige Jugendliebe Maura spurlos. Bis heute hat Detective Nap daran zu knabbern und ist stetig dabei Antworten zu suchen. Aber Maura scheint wie vom Erdboden verschluckt. Doch nun tauchen auf ein mal Mauras Fingerabdrücke an einem Tatort auf und Naps Spürsinn wird erneut geweckt. Immer tiefer rutscht er in den aktuellen Fall hinein, der weitaus verzwickter ist, als er zu Anfang scheint.
Detective Nap entspricht dem Stereotyp eines grummeligen Ermittlers, der nur so trieft vor schwarzem Humor. Nap richtet sich in Gedanken oft an seinen verstorbenen Bruder. Für mich wirkte das etwas holprig, da mich das oft aus dem Zuhören geworfen hat. Trotzdem mochte ich Nap ganz gerne, was wohl vor allem an seinem Humor lag. Auch die Nebencharaktere waren allesamt gut gezeichnet, so dass ich trotz der Fülle an Namen nicht durcheinander kam.
Harlan Coben baut gerne mal den einen oder anderen Plottwist ein, bei “In deinem Namen” konnte er mich jedoch nur bedingt überraschen. Es gab keine großen Wendungen, jedoch war die Auflösung letztendlich nochmal etwas anders als vermutet. Doch auch ohne große Twists fand ich die Story in sich stimmig.