PROFIL

P. Kaufmann

  • 10
  • Rezensionen
  • 64
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 77
  • Bewertungen
  • Wie man die Zeit anhält

  • Autor: Matt Haig
  • Sprecher: Christoph Maria Herbst
  • Spieldauer: 9 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.387
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.200
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.189

Die erste Regel lautet: Du darfst dich niemals verlieben. Niemals. Tom Hazard ist Geschichtslehrer, ein introvertierter Mann, der ein zurückgezogenes Leben führt. Und er hat ein Geheimnis: Er sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, Paris der zwanziger Jahre erlebt und alle paar Jahre eine neue Identität angenommen. Aber eines war er immer: einsam.

  • 5 out of 5 stars
  • Bis jetzt das schönste Buch des Jahres

  • Von Florian Am hilfreichsten 24.05.2018

Phantastische Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.08.2018

Im wahrsten Sinne des Wortes. Ein großartiges Gedankenspiel, großartig gelesen von CM Herbst. Wer nur ein wenig über Herz und Empathie verfügt und etwas für phantastische Geschichten übrig hat, dem sei dieses Hörbuch dringend empfohlen. Einfach wunderschön, spannend, mitreißend und fesselnd.

  • Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

  • Zamonien 1
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Dirk Bach, Wolfgang Völz
  • Spieldauer: 18 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.496
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.359
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.348

Ein Blaubär entführt den Hörer in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weise außer Kontrolle geraten sind. Dem Hörer geht es in dieser akustischen Neufassung wie der Hauptfigur: Gepackt vom Sog der Lesung Dirk Bachs geht es über sparsam, aber effektvoll eingesetzte Musik zu Zwergpiraten, Klabautergeistern und Gimpeln. Dramatische Klangbilder machen die Reise so plastisch, dass Finsterberge, der Große Wald, der Ewige Tornado, Atlantis u.v.m.

  • 2 out of 5 stars
  • Grauenhafte Neuausgabe

  • Von Rübenwerk Am hilfreichsten 02.02.2015

Geräuschkulisse

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.06.2017

Ein geniales Hörbuch, dass ich mir aus Gründen auch hier auf audible besorgt habe. Beim Hören dachte ich, dass meine Kopfhörer kaputt sind oder die Datei fehlerhaft ist. Doch dann wurde es mir klar. 18 1/2 Stunden vollkommen sinnlose Geräusche "illustrieren" das Gelesene.
Die wohl epischste und gescheiterste Arbeit, die mir je untergekommen ist!
Dirk Bach und Geschichte sind unübertroffen. Geräuschkulisse hat in einem Hörbuch meines Erachtens nix verloren und ich kann nur jeden davor warnen, dieses Hörbuch in dieser Version zu erstehen.
Dass Herr Völz Epi- und Prolog liest, ist zwar schön und ein netter Marketinggag, aber dramaturgisch ebenso eine Katastrophe. Denn Käpt'n Blaubär wird von Dirk Bach gesprochen. Selbst, wenn man den ergrauten und weisen Blaubär hörbar machen wollte: es ist unglaublich unglaubwürdig, der markanten Stimme Bachs zu unterstellen, sie höre sich im Alter wie die von Völz an. Einfach nur unnötig, diese Neu-Ausgabe. Besorgt euch anderswo die CDs, die vor 2013 erschienen sind.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Labyrinth der Spiegel

  • Labyrinth der Spiegelungen 1
  • Autor: Sergej Lukianenko
  • Sprecher: Rainer Fritzsche
  • Spieldauer: 13 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 744
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 366
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 365

Das Leben ändert sich schlagartig, als ein geheimnisvolles Programm namens Deep die Kontrolle über das Internet übernimmt...

  • 4 out of 5 stars
  • Hin- und Hergerissen

  • Von P. Kaufmann Am hilfreichsten 30.03.2012

Hin- und Hergerissen

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2012

Anfangs dachte ich, ich würde das Buch nicht durchhalten. Woran es lag? Nun - wohl an Rainer Fritzsche. Er liest derartig flott, als wolle er das Buch auf einer CD unterbringen, überdies sind einige seiner Personen etwas... am Ziel vorbei gelesen. Es wirkt teilweise etwas bemüht und aufgesetzt. Zugegeben, ich kam grad von 30 Stunden David Nathan im Anschlag zum Labyrinth der Spiegel, so daß es eigentlich nur abfallen konnte - aber nach ein paar Stunden habe ich mich an Fritzsche gewöhnt, wiewohl es sicher bessere Leser gibt.

Das Buch an sich: Nun schwanke ich ehrlich gesagt zwischen drei und vier Sternen. Ich habe mich doch zu vier Sternen entschlossen. Lukianenko, wohl bemerkt ein sehr früher Lukianenko, noch lange hat das Buch nicht die Klasse von Spektrum oder der Wächter Reihe, berührt einige meiner Leidenschaften. Computer und Computerspiele im Netz. Und das Netz (in verfremdeter Form) als solcher. Auch rührend die etwas "eingeholten" technischen Aspekte. Aber er verquickt soviel Computerspielhistorie mit einer Vision des Internets zu einem letztendlich doch spannenden Roman, daß ich es bis zu Ende gehört habe. Was Lukianenko noch ein wenig sympathischer für mich einnimmt. Er muß wirklich intime Kenntnis von Spielen haben...
Also für (Online)spielfans der ersten Stunde - zugreifen. Ihr bekommt einen (wenn auch etwas schwach) gelesenen Roman, der Computerspiel, Fantasie und bereits durchklingende Lukianenko'sche Weisheit verquickt.

Seine kleine Parodie auf Fantasyonlinerollenspiele, die im Roman zu finden ist, ist einfach zu köstlich, als das man das Buch, gesetzt dem Fall, man kann sich für sowas begeistern, links liegen lassen sollte.

Wie ein mir unbekannter Amazonkritiker schrieb: Lieber ein früher Lukianenko, als ein später Paolini. Wie wahr!

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Anschlag

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 32 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6.927
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 4.458
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.444

Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte - wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Jake Epping lebt ein normales Leben, bis sein Freund Al ihm ein großes Geheimnis enthüllt: Er kennt ein Portal, das ins Jahr 1958 führt. Und Al gewinnt ihn für eine wahnsinnige Mission.

  • 5 out of 5 stars
  • Ambitionierter Stoff – gelungen umgesetzt

  • Von Ein Kunde Am hilfreichsten 03.02.2012

Grandioses Gedankenspiel

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2012

Ein wahrhaft grandioses, gewaltiges, ideenreiches, abwechslungsreiches und schlußendlich weises Gedankenspiel, was King da unternimmt. Es ist einfach eines der besten Bücher, die ich je gelesen oder gehört habe, und ich bin wahrhaft kein großer Fan der King'schen Literatur. Ich habe von Stephen King folgendes Bild bislang gehabt: Ein Horror-Autor. Aber wie kann man sich täuschen! Die vielen, vielen positiven Bewertungen haben es mich dennoch kaufen lassen und ich bin einfach verpflichtet, ebenso wie alle Vorschreiber hier von diesem Hörbuch zu schwärmen. Spannend von der ersten bis zur letzten Sekunde. Gegen Ende habe ich mich ertappt zu denken: Jetzt hör auf! Setz bitte nicht noch einen drauf, lieber Autor. Aber er tut es. Und zwar meisterhaft. Absolute Kaufempfehlung!

David Nathan liest überwältigend. Nie aufgesetzt, facettenreich und umwerfend zu folgen. Kaufen. Hören. Punkt.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Labyrinth der Träumenden Bücher

  • Zamonien 6
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • Spieldauer: 14 Std. und 41 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.782
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.099
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.097

Zurück im Abenteuerland Zamonien: Tauchen Sie an der Seite des schriftstellenden Lindwurms Hildegunst von Mythenmetz in den geheimnisvollen Sog der Stadt der Träumenden Bücher ein. Ein Strudel mystischer Ereignisse reißt den Hörer mit und zieht ihn immer tiefer in den Bann dieser phantasievollen Geschichte. Dabei spickt Walter Moers die Story geschickt mit literarischen und musikalischen Anspielungen. Dieses Hörbuch ist die durchaus gelungene Ouvertüre eines auf mehrere Hörbücher ausgelegten Mythenmetz-Abenteuers.

  • 5 out of 5 stars
  • Großartiger Prolog.

  • Von P. Kaufmann Am hilfreichsten 10.03.2012

Großartiger Prolog.

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.03.2012

Ist das Buch ein halbes Buch, wie es hier so öft bemängelt wird? Ja, ist es. Es hört definitiv dort auf, wo der Autor selbst schreibt, daß die Geschichte jetzt anfängt.
Im Prinzip ist der Roman eine gewaltige Mythenmetzsche Abschweifung, aber was für Eine!
Wortgewaltig, voller überbordender Fantasie und unfassbar detailverliebt. Ich habe mich keine einzige Sekunde gelangweilt oder hatte das Bedürfnis, vorzuspulen. Buchhaim und ihre grotesken kulturellen Strömungen und Hintergründe beleuchtet Moers hier wahnsinnig liebevoll. Für sich gesehen ist es schon wunderbar, dieser Fantasie zu folgen, aber wieviel Spass hat man, wenn man während des Hörens die diversen Anagramme zu lösen versucht, denn hinter (fast) jedem Namen, sei es ein Literat oder Komponist, verbirgt sich ein Solcher unserer Historie.
Andreas Fröhlich liest das Buch hervorragend. Pointiert ohne zu übertreiben. Wie es dem Mythenmetzschen Text eben zu Eigen ist.
Wenn der zweite Teil erscheint, wird niemand mehr weinen, daß das Buch hier an der spannensten Stelle aufhört. Bis dahin sei allen geraten, die Spass an den Abschweifungen der vergangen Bücher hatten: zugreifen.
Alle, die nur einen spannenden Roman wollen, warten bis zum Erscheinen des zweiten Teils und erfreuen sich dann an einem gewaltigen Prolog.
Und all jenen, die noch nie einen Zamonien Roman gelesen oder gehört haben: Fangt mit "Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär" an, setzt mit "Rumo und die Wunder im Dunkeln" fort, genießt dann "Ensel und Krete", woraufhin ihr "Die Stadt der Träumenden Bücher" angehen könnt. Zur Entspannung empfehle ich danach das Kammerspiel: "Der Schrecksenmeister" und dann, liebe Freunde im Geiste, begebt euch auf die Reise ins Labyrinth. Mit ein bißchen Glück ist dann der zweite Teil bereits erschienen ;)

37 von 38 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Schrecksenmeister

  • Zamonien 5
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • Spieldauer: 14 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.735
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.393
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.387

Multipel begabter Alchemist mästet Krätzchen: Der Schrecksenmeister Eißpin hat Bedarf an Krätzchenfett. Wie günstig, dass ihm genau zur richtigen Zeit eine abgemagerte Kratze begegnet! Der arme Echo hat gar keine andere Wahl, als in den tödlichen Vertrag einzuwilligen: Eißpin wird ihn bis zum nächsten Vollmond mit Köstlichkeiten verwöhnen, um ihn anschließend auszukochen.

  • 5 out of 5 stars
  • Vorsicht! Moers in Hochform!

  • Von Graumull Am hilfreichsten 15.11.2008

Grandios!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.03.2009

Ein Moers mal ganz anders. Vom Setting nicht mehr so ausufernd gigantisch wie noch Blaubär, Rumo oder Die Stadt der träumenden Bücher. Eher intim geht es zu mit 4 aktiv handelnden Personen. Aber nicht umso wenig spannender und abgedrehter als in seinen letzten Romanen. Dirk Bach als Leser vermisse ich ehrlich gesagt ein wenig, aber man gewöhnt sich schnell um.Moers Fans und Fans von Gottfried Keller und einer mehr als gelungenen Parodie von seinem Märchen "Spiegel, das Kätzchen" können bedenkenlos zugreifen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tintenherz

  • Tintenwelt 1
  • Autor: Cornelia Funke
  • Sprecher: Rainer Strecker
  • Spieldauer: 17 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.268
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.407
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.415

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor, die eine wertvolle Bibliothek besitzt. Dort macht Meggie eine überraschende Entdeckung. Und schon bald begreift sie, dass ihr Vater in großer Gefahr schwebt...

  • 3 out of 5 stars
  • Gutes Buch, aber...

  • Von fluegge2009 Am hilfreichsten 06.03.2011

Ein gelungener Auftakt

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.03.2009

Ich schreibe diese Rezension, während ich beim Hören von Tintentod (dem 3ten Band) bin. Rückblickend fällt Band 1 in meinen Augen etwas ab, ist aber immernoch absolut hörenswert. Auch der Leser ist noch nicht in der Hochform, wie ich ihn in den folgenden zwei Bänden gehört habe.Alles in allem ein gelungener Auftakt zu einem relativ unabgegriffenen Szenario und mit einigen frischen Ideen. Spannend, fesselnd, Logikfehler überhört man einfach und läßt sich hervorragend unterhalten. Die nächsten beide Bände bekommen 5 Sterne von mir.Ist man ein Fantasyfan, kann man bedenkenlos zugreifen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Stadt der Träumenden Bücher

  • Zamonien 4
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Dirk Bach
  • Spieldauer: 17 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.415
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.334
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.324

Irrwitzige Liebeserklärung an die Literatur: Walter Moers schreibt sich mit "Die Stadt der Träumenden Bücher" selbst ein Denkmal, indem er seiner Muse, der Literatur, unsterbliche Liebe gesteht. Dirk Bach, berühmt als Komödiant und ernster Theaterschauspieler, teilt diese Zuneigung offensichtlich: Seine Interpretation findet in diesem Hörbuch genau den richtigen Ton, um in Ihrem Kopf Zamonien erstehen zu lassen.

  • 5 out of 5 stars
  • Noch besser.....

  • Von strahler77 Am hilfreichsten 27.09.2007

Einzigartig...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2009

...f?r Menschen, die den sehr speziellen Humor von Moers m?gen. Und zwar nicht den derben Tabubrechenden Humor a la Kleines Arschloch, sondern seine scheinbar ganz andere Schiene, n?mlich die, zu erz?hlen: Ironisch, voller Seitenhiebe auf unsere Welt und voll von absurd-komischer Phantasie. Humorbefreite Fantasyh?rer die auf Standardkost stehen, greifen besser zu Eragon. Wer ein Funken Augenzwinkern in seinem Leben sch?tzt, greift zu Moers.
Und wer dar?ber hinaus noch nach sprachlich virtuosen Dialogen, Beschreibungen und Aufz?hlungen sucht - der ist goldrichtig bei Der Stadt der tr?umenden B?cher.
Dirk Bach, f?r mich ein rotes Tuch bei allem, was er im Fernsehen anstellt, ist die perfekte Wahl f?r die Grotesken von Moers. Genialer Leser.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Vermächtnis der Drachenreiter

  • Eragon 1
  • Autor: Christopher Paolini
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • Spieldauer: 21 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 7.464
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 4.433
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 4.424

Als Eragon auf der Jagd einen glänzenden blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Doch plötzlich zeichnen sich auf dessen Oberfläche feine Risse. Ein Drachenjunges entschlüpft der Schale und beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt... Über Nacht wird Eragon in eine schicksalhafte Welt voller Magie und Macht geworfen.

  • 5 out of 5 stars
  • Kopfkino auf höchstem Niveau!!!

  • Von stevemke Am hilfreichsten 07.10.2007

Bin ich Testleser/hörer für Deutschaufsätze?

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.01.2008

Zumindest habe ich mich das beim 'Genießen' dieses unsäglich schlecht zusammengeklauten Buches gefragt. Ich weiß nicht, wieviele Lektoren das Jüngelchen an seiner Seite hatte, von Fantasy haben die aber alle keine Ahnung. Denn das, was zu hören ist, ist derart frech zusammengekupfert, so daß gar Namen aus anderen Werken der FantasyLITERATUR wiederzuerkennen sind. Alles ist fürchterlich hilflos und platt formuliert und die Story ist vorrausschaubar. Feiner Aufsatz. Aber bitte nicht für alle.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Zwerge

  • Die Zwerge 1
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 14 Std. und 4 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.614
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.819
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.819

Sie sind die schlagkräftigsten Helden aus Tolkiens 'Herr der Ringe': Zwerge sind klein, bärtig, und das Axtschwingen scheint Ihnen in die Wiege gelegt. Doch wie lebt, denkt und kämpft ein Zwerg wirklich? Dies ist die rasante Geschichte des tapferen Tungdil, der im Kampf gegen Orks, Oger und dunkle Elfen beweist, dass auch die Kleinen Großes leisten können...

  • 2 out of 5 stars
  • Grauenhaft Verstümmelt

  • Von Sebulba Am hilfreichsten 22.02.2015

Alles in allem unterdurchschnittlich

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.01.2008

Zunächst zum Buch an sich. Für Fantasyfans wird dieses Buch keinerlei Überraschungen enthalten. Ziemlich altbackene Kost, keine Neuerungen. Alle Rassen sind dem Stereotyp des Fantasygenres entsprechend. Frischen Wind wie zum Beispiel in "Die Orks" sucht, liest, hört man vergebens.Desweiteren ist die Geschichte derart von plumpen Szenarios der Machart "Zufälliges an den Haaren herbeigezogenes Ereignis zur Rettung der Protagonisten in letzter Sekunde" oder "Ich, der Böse, lebe noch, weil mich dieser und jener völlig abwegige Grund dazu brachte, doch noch am Leben zu sein" überfrachtet, daß es streckenweise schon wieder lustig ist.Das Buch als solches eher unterdurchschnittliche Massenware. Der Leser gibt sich redliche Mühe, aber mehr als drei oder vier Stimmfärbungen bringt er auch nicht zustande. Die pure Langeweile brachte mich dazu, dieses Hörbuch überhaupt durchzuhören.Wer also auf normale Fantasykost steht und sich nichts Neues wünscht oder sich nicht an dramaturgischen Lächerlichkeiten stört, kann sich gut und gern durch diesen Wälzer hören.Unterhaltsam allemal. Allen anderen sei abgeraten.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich