PROFIL

Chris

  • 28
  • Rezensionen
  • 76
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 202
  • Bewertungen

Super!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.02.2012

Sowohl die Gesichte als auch die Lesung sind wieder einmal sehr gelungen. (siehe vorherige Rezensionen).

Mein Empfehlung: Hört bzw. lest Immortals 5 bevor ihr euch auf diesen Teil stürzt. Die Geschichten spielen zeitgleich und ergänzen sich.

Toll ist auch, dass durch die kurzen Erwähnungen der früheren Hauptpersonen deren Geschichten weitererzählt werden und so die Mythen-Welt immer plastischer wird.

11 Leute fanden das hilfreich

Witzig!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.12.2011

Das erste Buch (Känguru-Chroniken) habe ich noch gelesen. Das Manifest habe ich mittlerweile zum DRITTEN mal angehört und finde es immer noch witztig! Manche Sitzung im Betrieb wird gleich viel interessanter, wenn man die Beiträge in "Witzig" und "nicht witzig" einteilt. Ich habe mich auch schon erwischt, wie ich mir Antworten für Graffities ausdachte!
Dass das Buch vom Autor selbst gelesen wird, macht es nur noch um so besser.
Fazit: Kann das Buch jedem mit Humor empfehlen! - nur manchmal muss er sehr schwarz sein!

1 Person fand das hilfreich

Ein Jugend-Roman ...

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.12.2011

... mit Querverweisen zu Twilight. Nur wird das Leben der Ureinwohner in der Nähe von La Push etwas realer gezeigt - ebenso die Ab-/Ausgrenzung der Ureinwohner von den "neu" Hinzugezogenen bzw. den Touristen. Auch die Themen Liebe, Drogen, Erstes Mal, erwachsen werden etc. sind so beschrieben, dass dieses Hörbuch nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene spannend/interessant ist.
(Inhalt siehe Beschreibung)

2 Leute fanden das hilfreich

super!!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.12.2011

Gratulation zu diesem (wieder) sehr gut gelungenen Hörbuch. Ich persönlich hatte gleich Lust mich mit "Faust" und anderen Klassikern zu beschäftigen. Zumindest habe ich einen Blick auf meine Bücher geworfen und mir gedacht: Ich könnte sie wieder einmal lesen!

5 Leute fanden das hilfreich

In guter alter Tradition ...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.11.2011

... schreibt Eoin Colfer das Werk von Douglas Adams weiter. Das Buch ist für jeden Fan der Per Anhalter der Galaxis-Trilogie zu empfehlen. Schräg, kurios, witzig, sakastisch und einfach nur super.

2 Leute fanden das hilfreich

Für Trekkies

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2011

Titan 1 und 2 bilden eine Geschichte.
Mir hat diese Geschichte des neuen Schiffs Titan sehr gut gefallen. Doch gerade das, was mir gefallen hat, macht, dass einem anderen die Geschichte vielleicht etwas zu kompliziert, denn es wird Wissen vorausgesetzt bzw. mit Vorwissen sind die Handlungen und Witze besser zu verstehen. Es wird Bezug genommen auf ST-C, ST-DS9, ST-NG, Voyager und auf manche Bücher.
Dem Sprecher (für Trekkies schon bekannt) ist hoch anzurechnen, dass er die klingonische und vulkanische Aussprache und Betonung der Begriffe und Sätze ohne zu Stolpern über die Lippen bringt. Super!

2 Leute fanden das hilfreich

Witzig!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.07.2011

Kade hatte ich bis jetzt als denjenigen der Brüder im Kopf, der unbedacht, übereilt und hitzköpfig handelt. Welch eine Überraschung, dass er vernünfig, geplant und vorausschauend handeln kann.
Holly ist einfach nur süß - wie sie so mit anderen Seite zurecht kommt bzw. ihrer Verwandlung.
Es gibt viele witzige Szenen und ... ich gestehe: Ich habe eine Schwäche für Nyx. Sie gibt jeder Situation noch das besondere "jŽne sais pour qua".

2 Leute fanden das hilfreich

Ivar Leon Mengers Darkside Park. Staffel 1-3 (Alle 18 Folgen) Titelbild

Toll ...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.07.2011

... fand ich die Idee, dass am Ende eine so banale Lösung steht. Zuerst fand ich es enttäuschend, aber um so länger ich darüber nachdenke wird dieses Ende immer besser. Uns geht es am Ende wie der Hauptperson und wir denken: Und soll es gewesen sein? Das ist die Lösung? Nur das?
Natürlich wissen wir, dass die, die die Macht haben, diese auch missbraucht haben, dass in der anderen Zeit auch nicht alles super ist und dass das "Spiel" weiter geht. Wir wissen auch, dass dem Neuling nur ein Teil der Wahrheit gesagt wird - die verschönerte Form.
Von allen Sprechern super vorgelesen. Geschichte toll! Interessantes Ende! - Was will man mehr?!?

2 Leute fanden das hilfreich

Na ja!

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.07.2011

Dies ist bis jetzt das schwächste Buch dieser Serie. (Bitte nicht lünchen!) Die Geschichte fand ich toll - d.h. die Idee war super. Am besten hat mir der rasante Abstieg von Chase gefallen. Super war auch, dass die anderen Charakteren wieder einmal stärker mit einbezogen wurden, doch leider konnte ich bei Hunter und seiner Angebeteten "nicht so richtig mit".
Mir kamen während Simon Jäger das Buch SUPER gelesen hat, immer wieder Fragen:
1) Wie kann jemand, der über Jahrzehnte gefangen gehalten, misshandelt, gefoltert und vergewaltigt wurde, so schnell damit fertig werden?
2) Wieso wurde der Vater von Corinne, wenn schon nicht gleich getötet so doch kalt gestellt (Zelle ohne Telefon)?
3) Chase ist ein Krieger, der zur Gemeinschaft der Krieger gehört und dort auch Freunde hat. Eigentlich müsste er doch wissen, dass er so tief in der Scheiße steckt, dass er Hilfe braucht um dort heraus zu kommen. In seinen klaren Momenten hätte er sich selbst ans Bett fesseln müssen! Wieso tat er das nicht?
4) Wieso hat Chase nicht um Hilfe gebeten, als er wusste, dass Draco auf der Party erscheinen wird?
5) Wieso wurde der Junge (Name gerade vergessen) nicht von Kopf bis Fuß nach seiner Geiselnahme durchleuchtet?
6) Ist Hunter ein so guter Schauspieler, dass er all die Jahre seine Härte nur gespielt hat?
7) Seit wann schläft Hunter in einem Bett?
Und so weiter. Leider hat die Geschichte große logische Lücken und trotzdem ... Ich freue mich auf den nächsten Teil.

2 Leute fanden das hilfreich

In die Wildnis Titelbild

Für Kinder und Jugendliche ...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.07.2011

... ist dies ein ausgezeichnetes Buch. Insbesondere dann, wenn eine Katze mit im Haushalt lebt.
Bis jetzt habe ich nur Band 1 gehört, hoffe jedoch, dass die strikte Trennung von frei lebenden Katzen und Stubentigern noch fällt, denn - Oh, Gott! - zu wem gehört dann meine Katze! Sie hat ihre eigene Tür und eigentlich bin ich doch nur ihr Butler / Sklave!
Aber sonst: Für Katzenliebhaber, die immer schon wissen wollten, warum die Vierbeiner zu Hause so viel schlafen, ein netter Zeitvertreib.

3 Leute fanden das hilfreich