PROFIL

willi6767

Brühl, Deutschland
  • 3
  • Rezensionen
  • 48
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 5
  • Bewertungen
  • Das Grab ist erst der Anfang

  • Tempe Brennan 12
  • Autor: Kathy Reichs
  • Sprecher: Simone Thomalla
  • Spieldauer: 6 Std. und 58 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 221
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 59
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 59

Forensikerin Tempe Brennan ist es gewohnt, dass Mörder die Spuren ihrer Tat so zu verwischen versuchen, dass nicht einmal Expertinnen ihres Rangs sie aufzudecken vermögen. So ermittelt sie mit Detective Andrew Ryan im schneeverwehten Chicago gerade bei einer Reihe seltsamer Todesfälle: Drei Frauen wurden ermordet, alle auf grausame, aber verschiedene Weise. Es hat den Anschein, als gäbe es keine Verbindung zwischen den Morden.

  • 3 out of 5 stars
  • Schade um das Buch

  • Von agrosoft Am hilfreichsten 09.12.2009

Gutes Buch, furchtbare Sprecherin!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.07.2013

Ich bin sehr eifriger Hörbuchgenießer und auch durchaus in der Lage, die Qualitäten von Sprechern einzuschätzen und zu vergleichen. Was die Sprecherin hier mit dem Buch verzapft hat, ist eine totale Katastrophe. Wie kann man jemanden ein Buch lesen lassen, bzw. sich diese Aufgabe zutrauen, wenn man der französischen Sprache nicht mächtig ist? Die Dame schafft es bei nahezu jedem französischen Begriff, diesen falsch auszusprechen. Und für jemanden, der zumindest die Grundzüge beherrscht, ist das jedesmal ein absolutes Ärgernis, das einen total aus der Atmosphäre des Buches heraus reißt. Auch bei englischen Ausdrücken, fält es ihr schwer, sich an herkömmliche Aussprache-Usancen zu halten. Darüber hinaus wird das Buch sehr extrem langweilig und eintönig gelesen und teilweise auch falsch betont. Ebenfalls sehr ärgerlich. Ich bin wirklich sehr kurz davor, das Hörbuch abzubrechen, weil ich mich in meiner Freizeit entspannen und nicht ärgern möchte. Ich habe wirklich seltens eine so schwache Sprecherleistung erlebt. Nachdem ich jetzt noch gesehen habe, dass die Sprecherin Simone Thomalla ist, eine Schauspielerin, die mir bislang ohnehin nicht sonderlich positiv ausgefallen ist, könnte dieser Moment noch schneller kommen. Inhaltlich ist das Buch solide Krimi-Ware und für die Fans von Tempe Brennan ein Muss. Für mich damit ein Faktor, überhaupt so lange durchgehalten zu haben.

Liebes Audible-Team, wer auch immer diese Sprecherwahl zu verantworten hat, kreuzigt und vierteilt ihn. Und nach dem Teeren und Federn sollte er oder sie sich noch mindestens 48 Stunden ein von Thomala gelesenes Hörbuch anhören müssen. Ich für meinen Teil werde in Zukunft kein von ihr gesprochenes Hörbuch mehr kaufen und kann dies auch niemandem sonst empfehlen.

Das Buch allein hätte vier Sterne verdient. Für diese Thomalla-Heimsuchung gibt es nur einen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Hypnotiseur

  • Joona Linna 1
  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 18 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.320
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.333
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.325

Vor den Toren Stockholms wird an einem Sportplatz die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden Frau und Tochter ebenso bestialisch getötet aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weiteres Familienmitglied gibt, eine Schwester, wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss. Er setzt sich mit dem Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark in Verbindung. Er will, dass Bark den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhört. Bark hatte sich jedoch wegen eines traumatischen Erlebnisses geschworen, niemals mehr zu hypnotisieren. Aber es geht hier um ein Menschenleben. Es gelingt ihm schließlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Herz gefrieren...

  • 4 out of 5 stars
  • Joona Linna ist mein Held

  • Von Die Bücher-Eule Am hilfreichsten 19.03.2012

Erstens kommt es anders...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.04.2011

... zweitens als man denkt. Ok, ich konnte den ersten Teil nicht am Stück hören und dadurch kam er mir noch lahmer vor als er wahrscheinlich war, Aber ich bin am Ball geblieben und mit dem zweiten Teil kam dann derartig viel Schwung und Spannung in das Hörbuch, dass es die Schwächen des ersten Teils, der zum Aufbau des Spannungsbogens absolut notwendig, hundertfünfzigprozentig rausgerissen hat. Alles in allem war es eines der besten Hörbücher, dass ich in meiner nun schon mehrjährigen Teilnahme bei Audible das Vergnügen hatte, hören zu dürfen. Danke dafür.

  • Drachenläufer

  • Autor: Khaled Hosseini
  • Sprecher: Markus Hoffmann
  • Spieldauer: 10 Std. und 47 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.464
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 562
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 568

"Drachenläufer" ist die dramatische Geschichte einer Freundschaft, eine Geschichte von Liebe und Verrat, Trennung und Wiedergutmachung vor dem Hintergrund der jüngsten Vergangenheit Afghanistans.

  • 5 out of 5 stars
  • Das beste Hörbuch, das ich je gehört habe

  • Von willi6767 Am hilfreichsten 03.09.2007

Das beste Hörbuch, das ich je gehört habe

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2007

Ich bin völlig hin und weg. Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und glückliche Kindheit, über die Vergänglichkeit des Glücks, der Verantwortung des einzelnen für sich selbst und seine Lieben, über Schuld und Sühne. Afghanistan war für mich (40 Jahre)immer mit Krieg, Tod, Zerstörung verbunden, aber Khaled Hosseini hat ein Bild vom vergangenen, zauberhaften Kabul, von der Kulturnation Afghanistan entstehen lassen, dass man glaubte, die Gerüche der Basare selbst zu riechen und den Sand in den Schuhen zu spüren und selbst den Schmerz zu spüren meint, den die Jahre des Krieges dieser stolzen Nation zugefügt haben. Die Figuren sind psychologisch gezeichnet, die Geschichte grausam lebensnah erzählt, nicht in der Darstellung von Grausamkeiten, sondern in der Einfachheit, in der man eine lebenslange Schuld auf sich laden kann, die einen in allen Situationen begleitet, in der Einfachheit, wie solch ein Schicksal eigentlich jedem passieren kann, nicht nur in Afghanistan. Der Sprecher ist grandios und setzt der schon wunderbaren Geschichte immer wieder noch I-Tüpfelchen auf. Ich würde ihn fast in eine Reihe mit dem unerreichbaren Rufus Beck stellen. Bitte, bitte mehr von solchen Geschichten...

46 von 46 Hörern fanden diese Rezension hilfreich