PROFIL

Bucheule

  • 1
  • Rezension
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 1
  • Bewertung
  • Verwandte Seelen

  • Autor: Nica Stevens
  • Sprecher: Nina Reithmeier
  • Spieldauer: 26 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 982
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 916
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 922

Die neunzehnjährige Samantha weiß nicht, wer sie ist und welche tragende Rolle sie in der Beziehung zu den Unsterblichen spielt. Sie wehrt sich gegen deren Gesetze und ist mit anderen Menschen auf der Flucht. Als sie dem Feind in die Hände fällt, scheint ihr Schicksal besiegelt. Doch entgegen ihrer Befürchtung liefert der Unsterbliche Jake McAlaster sie nicht aus. Er ist abweisend und verwirrend - aber auch faszinierend und unwiderstehlich.

  • 5 out of 5 stars
  • Zum ersten Mal.....

  • Von Oma Laser Am hilfreichsten 21.12.2016

Groschenschmonzette - schade ums Geld

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.01.2018

Was genau hat Sie an Verwandte Seelen enttäuscht?

kurz vorweg: die Rezensentin ist weiblich.
Ich liebe Fantasygeschichten und es gibt durchaus gute Liebesgeschichten, aber für diese flachen Storys mit "Makelloser Er verfällt durchschnittlicher Sie" ist mir die Zeit zu schade. Wenn sie dann noch so schlecht geschrieben sind, erst recht.
Mit der Seelenverwandtschaft hat man zwar einen leichten Grund für die Hals-überKopf-Liebe für eine zwar nicht ganz unscheinbare Frau, aber müssen die Typen immer so gnadenlos überhöht werden? Dazu die nicht überzeugenden und häufig der Situation völlig unangemessenen Dialoge (nicht nur zwischen den beiden Hauptpersonen) und das ständige "Ich will dich, ich brauch dich - nein wir dürfen aber doch nicht - komm her - nee, lass mal lieber - ..."; selbst so etwas kann man spannend und überzeugend schreiben, aber nicht so.
Ich wollte wenigstens den ersten Teil zu Ende hören (denn ich breche EXTREM selten ein Buch ab), aber es wurde immer schlimmer.
Es gibt zwei Sterne statt einem, weil es tatsächlich noch schlimmeres gibt und der Ideeansatz honoriert gehört.

Würden Sie sich wieder etwas von Nica Stevens anhören?

Nein.

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Nina Reithmeier?

Die Vorleserin wirkt über weite Teile verzweifelt, ohne dass der Inhalt dies an der Stelle verlangt. Wenn ich so einen Blödsinn vorlesen müsste, wäre ich zwar auch verzweifelt, aber hier muss dann die Regie eingreifen.

Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

Gebt die Story-Idee einer anderen Autorin und lasst sie was neues schreiben (aber bitte keiner Schnulzenkönigin).

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer gerne Schnulzen liest, in denen es um makellose Männer geht, die einer durchschnittlichen Frau verfallen, liegt hier richtig.

8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich