PROFIL

Obilot

  • 3
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 16
  • Bewertungen
  • Nichts weniger als ein Wunder

  • Autor: Markus Zusak
  • Sprecher: Johannes Klaußner
  • Spieldauer: 16 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 57
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 56
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 56

Dies ist die Geschichte der fünf Dunbar-Brüder. Nach dem Tod der geliebten Mutter und dem Weggang ihres Vaters leben sie nach ihren ganz eigenen Regeln. Sie trauern, sie lieben, sie hassen, sie hoffen und sie suchen. Nach einem Weg mit ihrer Vergangenheit klarzukommen, nach der Wahrheit und nach Vergebung. Schließlich ist es Clay - angetrieben von den Erinnerungen an ihren tragischen Verlust - der beschließt eine Brücke zu bauen. Eine Brücke, die Vergangenheit zu überwinden und so sich selbst, und seine Familie, zu retten.

  • 3 out of 5 stars
  • Audioqualität unterdurchschnittlich

  • Von Leon Am hilfreichsten 29.03.2019

Schwierig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.05.2019

Ich mag Zusak sehr, hab mich hier aber oft gelangweilt. Mir fehlt die erzählerische Leichtigkeit. Das gesamte Erzählkonstrukt wirkt so starr, ja so gewollt. Das Hin und Her der Zeitebenen fand ich anstrengend, ebenso die Erzählperspektive. Da erzählt ein Bruder mal von sich selbst, mal von seinem Bruder, dann die Geschichte der Eltern, die er aber vom Bruder hat. Das ominöse Geheimnis, das sich durch den gesamten Roman zieht, wird relativ lapidar aufgeklärt.
Für mich ist das ein Romsn, der zu viel will. Und dann zerfasert. Sprachlich oft sehr schön, aber msnchmal hier hier: Es wirkt gewollt. Da dient eine Metapher dann nicht mehr dem Zext, sondern nur sich selbst.
Es gibt auch schöne Elemente, Penelopes Geschichte finde ich wunderbar. Davon hätte ich gerne noch mehr gehört.

  • Ein Mann namens Ove

  • Autor: Fredrik Backman
  • Sprecher: Heikko Deutschmann
  • Spieldauer: 10 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.000
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.752
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.740

Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein viel zu großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben. Doch als nebenan eine junge Familie einzieht...

  • 5 out of 5 stars
  • Ein durch und durch ergreifendes Buch

  • Von claudia Am hilfreichsten 22.10.2014

Berührend. Ganz großartig.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.07.2015

Sowohl im Aufbau des Romans wie auch hinsichtlich der feinen Töne ein bemerkenswerter Roman, der toll gelesen wurde. Wunderbar lakonisch, berührend und teilweise auch lustig.

  • Feuer und Stein

  • Outlander 1
  • Autor: Diana Gabaldon
  • Sprecher: Birgitta Assheuer
  • Spieldauer: 37 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.013
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.823
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.823

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 - und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein "Outlander".

  • 5 out of 5 stars
  • Eines der besten Bücher EVER

  • Von Skullromeo Am hilfreichsten 23.05.2015

Sprecherin gewöhnungsbedürftig...Geschichte auch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.07.2015

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Diana Gabaldon und/oder Birgitta Assheuer ausprobieren?

Ich denke, ich werde vielleicht die Fortsetzung hören, weil es mich interessiert, wie die Geschichte weitergeht. Sicher bin ich allerdings nicht. Ich habe sehr viele Freundinnen, die hingebungsvoll von diesem Buch geschwärmt haben und es mir dringlich ans Herz legten. Also habe ich es als Hörbuch gehört, als es auf ungekürzte Version auf den Markt kam. Ich höre ausschließlich ungekürzte Versionen, überlege aber, in diesem Fall eine Ausnahme zu machen und den zweiten Teil als gekürzte Fassung zu hören. Der erste Teil der Saga ist wirklich sehr, sehr ausführlich und damit auch teilweise langweilig. Zudem hat es das (Hör-)Buch nicht geschafft, mir die Hauptfigur Claire nahezubringen. Ich fand diese Figur von Beginn an unglaubwürdig. Das schmälert natürlich auch den Spaß an der Geschichte.

Wie haben Sie auf das Ende des Hörbuchs reagiert? (ohne dabei natürlich zu viel zu verraten!)

Keinerlei Gefühlsregungen. Das Ende ist kein Knaller oder sowas.

Wen hätten Sie anstatt Birgitta Assheuer als Erzähler vorgeschlagen?

Eindeutig eine jüngere Frau. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Claire erzählt, die eine junge Frau ist. Die Erzählerin liest gut, keine Frage, hat aber die bedächtige, ruhige Stimme einer alten Märchenerzählerin. Das passt überhaupt nicht zusammen und hat mich sehr gestört.

War es für Sie die Zeit wert, sich Feuer und Stein (Outlander 1) anzuhören?

Es war ok. Als Urlaubshörbuch.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer die Bücher geliebt hat, wird das Hörbuch lieben, denke ich. Wer - wie ich - das Buch vorher nicht kannte, muss sich als eine etwas langatmige, schwülstige Liebesgeschichte einstellen. Diese hat durchaus ihre spannenden und rührenden Stellen, wirkt aber stellenweise sehr konstruiert.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich