PROFIL

Andreas Jäger

  • 7
  • Rezensionen
  • 12
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen

Ödes Geplänkel ohne Tiefgang oder Witz

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.06.2020

Ein gutes Beispiel, dass Schweigen manchmal tatsächlich Gold gegenüber silbernen Geschwätz ist. In der Zeit könnte man auch wunderbar meditieren.

Langweilig-trocken

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.06.2020

Der Text rekurriert wie alte Fußnotentexte viel zu sehr auf frühere Literatur. Ich komme mir vor wie in Studentenseminaren der Endsechziger. Die Autorin schweift zum einen zu weit ab, zum anderen wiederholt sie sich - und verbreitet Langeweile.

Sehr gute Lebenseinstellung, zuviel Wiederholung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.11.2019

Die Autorin macht ihre Haltung gegenüber unseren Möglichkeiten in der westlichen Welt des 21. Jahrhunderts sehr plausibel und stiftet sicherlich bei vielen einen guten Optimismus. Auch die verbreiteten inneren Widerstände gegen eine locker-realistische Lebenseinstellung erklärt sie gut.
Was mir weniger gefällt, ist die große Redundanz. Sie wiederholt sich einfach zu oft.

Locker dargelegt, unterhaltsam, überzeugend.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2019

Ich kann der Überschrift kaum etwas hinzufügen. Muss ich das?
Okay: Muss ich. Ich habe schon sehr viel aus Ingo Hoppes Beispielen anwenden können und war jedesmal voller Erfolgserlebnis.

Rundherum stimmig

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.09.2018

Das Buch ist in sich sehr schlüssig und für den Leser/ Hörer ermutigend. Die Aufgaben sind eine logische Konsequenz, da eine Grundthese der Autorin ist, dass der Erwachsene selbst tätig werden muss - und kann. Die Sprecherin passt sehr gut zu dieser den Leser/ Hörer annehmenden Haltung.

Viel Geplauder und Selbstgefälligkeit

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.08.2018

Kaum bis zum Ende durchgehalten. Der Autor hält sich offenbar für sehr wichtig und legt alles Mögliche recht unsystematisch dar. Peinlich einige seiner Aussprache-Lapsi: faux pas wie “faugs pass*.

Sympathiefigur

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2016

Hape langweilt nie. Er ist in seinem Schmerz und seinem Humor vollkommen authentisch. Außerdem kann er super in die verschiedensten Rollen als Sprecher schlüpfen.