PROFIL

Sasheba

  • 2
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen

Besser gefällt mir das andere Buch der Autorin

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.06.2020

"Das Kind in Dir muss Heimat finden" fand ich besser, strukturierter, geht tiefer ins Unterbewusstsein und erklärt Zusammenhänge besser. Es ersetzt, wenn man die Übungen macht, eine ganze Psychotherapie.
Dieses Buch bleibt oberflächlicher, was eigentlich nur Geschmackssache ist. Nicht jeder Mensch mag diesen analytischen Tiefgang. Auch hier in diesem Buch finden sich genügend Beispiele und Übungen, die bestimmt gut weiterhelfen und auch nicht als "leichte Kost" angesehen werden können von denjenigen, die sich noch nicht eingehend mit Selbsbetrachtung und Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt haben. Ich würde es als Einsteigerbuch einstufen. Aber wie gesagt, ich persönlich fand das andere Buch besser.

1 Person fand das hilfreich

Die Big Five werden nur im Nebensatz abgefrühstück

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.04.2020

Die Sachinfos werden in Romanform gegeben, in Gesprächen und Erinnerungserzählungen der Figuren, oder in Ereignissen wie das TV-Interview. Nicht mein Fall, ich finds so zu langatmig. Die Infos und Beispiele sind schon recht wertvoll. Aber es geht weniger um allgemeine Lebensweisheiten, als um moderne Mitarbeiter- und Unternehmensführung. Und was mich am meisten genervt hat: Die Big Five for Live werden kaum besprochen, sondern nur in einem Nebensatz abgefrühstückt. Im Zusammenhang des Buches erschließt sich nachher zwar alles, aber Stefan Frädrich hätte aus diesem Thema einen genialen 20minütigen GedankenTanken-Vortrag gemacht, und der wäre deutlich spannender anzuhören gewesen.

2 Leute fanden das hilfreich