PROFIL

Ludi

  • 19
  • Rezensionen
  • 24
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 25
  • Bewertungen
  • Spiegel & Schatten

  • Die Meisterin 2
  • Autor: Markus Heitz, Carsten Steenbergen
  • Sprecher: Bettina Zimmermann, Stephan Luca, Uve Teschner, und andere
  • Spieldauer: 10 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.324
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.268
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.265

Seit ihrem vorigen Abenteuer hat sich einiges geändert für Geneve Cornelius. Sie ist nun die letzte Nachkommin einer alten Henkersdynastie - und auch wenn sie selbst nie der Familientradition gefolgt ist, sondern sich dem Heilen verschrieben hat, musste sie nach der Ermordung ihres Bruders und ihrer Mutter Partei ergreifen. Seither ist sie mit Vatikan-Polizist Alessandro Bugatti freundschaftlich verbunden. Als eine Frau in Leipzig unter mysteriösen Umständen umkommt, führt die Spur zu Geneve Cornelius.

  • 5 out of 5 stars
  • Einfach nur perfekt

  • Von black Unicorn X Am hilfreichsten 29.05.2019

Weit schwächer als der erste Teil

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2019

Anders als beim ersten Teil, während dessen Lektüre ich mich immer wieder fragte, wer denn nun Jakob gerichtet habe, lenkt einen hier schon der Titel zu früh auf die richtige Spur.

Das Hörbuch profitiert wieder sehr von der Stimme der Erzählerin. Dieser Part ist auch wieder schlau geschrieben. Viele Einlagen passen zur Erzählerin (etwa die Seitenhiebe auf „diesen Bugatti“). Es hat mich allerdings etwas irritiert, daß auch eine andere Person (Frau Bugatti?) von der selben Schauspielerin gesprochen wurde.

Die historischen Elemente, welche die Spiegelmacherei im Mittelalter und der frühen Neuzeit beleuchten sind interessant und m. E. typisch für Heitzens neuen Schreibstil.

Leider fand ich den Handlungsstrang in der Gegenwart wenig spannend und habe so immer auf die Rückblicke warten müssen. Eine kleine Ausnahme bieten die Verdachtsmomente gegen Bugatti. Diese allein werden aber wohl nicht ausreichen, um mich zum Kauf weiterer Teile zu bewegen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Spiel des Barden

  • Fintans Sage 1
  • Autor: Kevin Hearne
  • Sprecher: Detlef Bierstedt, Marie Bierstedt, Max Felder, und andere
  • Spieldauer: 26 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 424
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 411
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 409

Sechs Kennings sind in den Reichen des Kontinents Teldwen bekannt: magische Fähigkeiten, die Macht über die Elemente verleihen - für einen hohen Preis: Lebenszeit. Nun geht das Gerücht von einem siebten Kenning um, das allen anderen überlegen sein soll. Auf der Suche danach fällt eine gigantische Armee bleicher Knochenriesen in die nördlichen Reiche Teldwens ein. Der Barde Fintan und seine Verbündeten geraten mitten in den alles verschlingenden Strudel eines Krieges, der ihre Welt zu vernichten droht - sollte es ihnen nicht gelingen, die letzten Geheimnisse der Kennings zu ergründen.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Feuerwerk

  • Von Gorden Am hilfreichsten 25.04.2019

Interessant und vielschichtig aber verworren

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2019

Besonders gut hat mir gefallen, daß es Hearne gelingt für viele Parteien - einschließlich der Hatrim - Mitgefühl zu erzeugen. Dadurch, daß man die Entscheidungen verfeindeter Parteien an vielen Punkten nachvollziehen kann, ist die Erzählung nicht so eindimensional wie manch eine andere Fantasy-Geschichte.

Andererseits wird am Anfang der Geschichte sehr wenig erklärt. Gepaart mit dem frühen und ständigen Wechsel der Erzahlperspektive führte das bei mir zu nicht unbeträchtlicher Verwirrung. Daher kann lange nicht die Empathie und Spannung aufkommen, die ich aus Hearne‘s „Chronik des Eisernen Druiden“ kenne.

Ich denke, daß diese technischen Mängel in einem zweiten Teil weniger stören würden. Daher bin ich auf jeden Fall an einem solchen interessiert.

Die Sprecher finde ich im großen und ganzen überzeugend, wobei mich derjenige, der zwischen „einen“ und „ein“ nicht unterscheiden kann stellenweise nervt.

  • Monsterjäger

  • Eisraben-Chroniken 2
  • Autor: Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 17 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 945
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 893
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 892

In der gigantischen Welt des Online-Spiels Vorena hat Alexandra McInnes ein neues Leben begonnen. Die ehemalige Pilotin der Special Forces wurde bei einem Einsatz schwer verletzt und hat ihr Bewusstsein nach Vorena transferiert, wo sie fortan als Kriegerin lebt. Doch ihre neue Heimat ist noch weitaus gefährlicher als die Wirklichkeit. Denn ihre Gegner sind ihr nach Vorena gefolgt. Und in einer Welt, die zahllose Geheimnisse birgt, in der Verschwörer ihr nach dem Leben trachten und Monster zum Leben erwachen, könnte jeder Schritt für Alexandra der letzte sein.

  • 5 out of 5 stars
  • Wann kommt der nächste Teil?!

  • Von ZIPPO 23 Am hilfreichsten 05.04.2019

Langsamer Start, starkes Ende

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.04.2019

Im Vergleich mit dem Vorgänger und den meisten anderen Schwartz‘schen Werken braucht die Geschichte ein wenig länger um Fahrt aufzunehmen. Die Herzogin wirkt auch ein wenig übermächtig. Aber gerade in dieser Hinsicht ist der Abschluß überraschend und spannend! Außerdem kommen in der „realen“ Welt Überraschungen hinzu!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die dunklen Lande

  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 15 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 670
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 643
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 643

1629. Der 30 Jährige Krieg mit seinen Konflikten erschüttert Europa und tobt besonders gnadenlos in Deutschland. Die junge Abenteurerin Aenlin Kane reist in die neutrale Stadt Hamburg, um das Erbe ihres berühmten Vaters Solomon Kane zu ergründen. Zusammen mit ihrer Freundin Tahmina, einer persischen Mystikerin, gerät sie in die Wirren des Krieges.

  • 3 out of 5 stars
  • geht so

  • Von Zibbe69 Am hilfreichsten 23.03.2019

Zu wenig Neugier, viel zu viel Blutvergießen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.03.2019

Ich habe bereits die Ulldart -Reihe und „Aera“ mit großem Vergnügen gehört. In beiden kam viel Gewalt vor, ich empfand sie jedoch nicht als vorrangigen Plot-Motor. Man hörte viel mehr weiter, weil man auf die Auflösung verschiedener Rätsel gespannt war. In diesem Werk scheint es, als werde in erster Linie ein Gemetzel an das nächste gereiht. Dadurch wird das anfänglich interessante Werk nach und nach immer fader.

Positiv sei erwähnt, daß Heitz sehr lesenswerte Dokumente aus der Zeit um den Dreißigjährigen Krieg zitiert. So etwa das Tagebuch des Landsknechts Peter Hagendorf ab 1625 oder die weit ältere, aber dennoch relevante, Bamberger Halsgerichtsordnung.

10 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • A Natural History of Dragons

  • Autor: Marie Brennan
  • Sprecher: Kate Reading
  • Spieldauer: 10 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 3

From Scirland to the farthest reaches of Eriga, Isabella, Lady Trent is known to be the world’s preeminent dragon naturalist. Here at last, in her own words, is the true story of a pioneering spirit who risked her reputation and her prospects to satisfy her scientific curiosity; of how she sought true love and happiness despite her lamentable eccentricities; and how she made the first of many historic discoveries that would change the world forever.

  • 3 out of 5 stars
  • A mixed bag. I am undecided on whether I should buy Volume 2

  • Von Ludi Am hilfreichsten 28.12.2018

A mixed bag. I am undecided on whether I should buy Volume 2

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.12.2018

As a non native speaker, albeit one who reads Victorian Literature, I might not be the best judge of this work. I find the imitation of Victorian or Edwardian language and customs rather successful. There are some instances where I would have expected a different word from an upper class lady (looking glass rather than mirror), but the author is clearly knowledgeable about this period and uses her insights to convey atmosphere very successfully. It is also obvious that she has spent a lot of time pondering over the way a young lady of yore might have thought. These are the positive elements, which should inspire other fantasy authors to do similar research.

But from a book titled „a natural history of dragons“ I expect a lot of information about, well, the natural history of dragons, as conceived by the author. Indeed, dragons and their natural history offer the incentive for most of what happens in the book. And when their natural history is discussed it is done in a manner reminiscent of older works. So far so good. But alas! It seems more like the author uses them as a backdrop or pretext to write about social life. Similarly, the action scenes are not really engaging. Though Isabella had a lot of misadventures and many a gun was fired, these never made my pulse quicken. The book gets a little more exciting toward the end and I am really undecided on whether I should buy the second volume.

  • Die Legende von Enyador

  • Enyador-Saga 1
  • Autor: Mira Valentin
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 9 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 662
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 616
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 612

Vier Königssöhne. Vier Wünsche. Ein Schicksal. Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus... und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine Geschichte von Elben, Daemonen, Drachen...und

  • Von 7of9 Am hilfreichsten 28.11.2018

Ganz nett

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.11.2018

Man lauscht einer unterhaltsamen Geschichte und die ganz zu Beginn erzählte Legende macht einen gleich neugierig. Allerdings ist das Werk stellenweise auffallend derivativ. Ein Drache namens Saphira fliegt mir zum Beispiel nicht zum ersten Mal über den Weg.

Das Konzept der unterschiedlichen Rassen, ihrer Entstehung und ihrer Schwächen hat viel Potential. Ihre Interaktionen sind oft lustig und überhaupt kommt der Humor im Hörbuch nicht zu kurz. Ich denke, irgendwann werde ich mir auch den nächsten Teil kaufen.

7 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fluchbrecher

  • Eisraben-Chroniken 1
  • Autor: Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 16 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.573
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.484
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.485

Alexandra McInnes hat als Pilotin der Special Forces zahlreiche Einsätze erfolgreich geflogen. Doch bei einem verheerenden Unfall wird sie schwer verletzt. Der Kybernetiker Dr. Jensen eröffnet ihr die Möglichkeit, an einem einzigartigen Experiment teilzunehmen: Sie soll ihr Bewusstsein in das Online-Spiel Vorena übertragen und dort vollständig geheilt weiterleben. Als Alexandra die gigantische Welt Vorenas betritt, verändert dies alles. Fortan muss sie als Kämpferin Questen erfüllen, sich mit anderen Spielern verbünden und Reiche erobern.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr unterhaltsam, sehr dick aufgetragen.

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 05.11.2018

Spannende Verbindung von SciFi und Fantasy!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.11.2018

Die Art, wie Richard Schwartz uns über das fortschrittlichste aller Computerspiele in eine Phantasiewelt entführt, ist clever und eröffnet ihm Möglichkeiten für sehr unterschiedliche Finale. Zudem werden passionierte Gamer die angesprochenen moralischen Fragen spannend finden. Wer die Interviews des Autors kennt, weiß, daß er schon bei Askir stellenweise in Richtung Science-Fiction gehen wollte, sich dies aber verkniff. Aus diesem Impuls heraus entstand vermutlich „Fluchbrecher“.

Ich finde es schwierig, mehr zu verraten ohne zu spoilern, aber es ist ein typischer Richard Schwartz mit richtig fiesen Bösewichten, coolen Helden und Humor. Wer schon in Askir gern mehr über Vivern erfahren hätte, trifft hier auf eine Version mit mehr Innenleben. Außerdem wird hier (im Unterschied zu anderen rezenten Werken mit coolen weiblichen Hauptfiguren ) die Protagonistin nicht dazu genutzt pausenlos über Männer zu lästern. Wie schon in Askir, dürfen beide Geschlechter glänzen.

Schwartz neigt nun mal dazu, seinen Archetypen treu zu bleiben. Deshalb treffen wir erneut auf eine Sieglinde-Inkarnation. Das stört jedoch wenig. Stellenweise fühlte ich mich durch die Hinweise auf die „Realwelt“ etwas aus der Spielwelt gerissen, das ist jedoch stimmig und erhöht vielleicht sogar die Glaubwürdigkeit des Szenarios.

Die von anderen erwähnten “Interface-Orgien” haben mich kaum gestört. Sie treten vor allem am Anfang auf und betonen später durch ihr Ausbleiben die Entwicklung des Spiels in Richtung einer vollkommeneren Integration.

Michael Hansonis liest sehr gut vor und im Vergleich zum Askir-Zyklus gibt es kaum noch grammatikalische Fehler. Glückwunsch, Herr Schwartz (oder Lektor)!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • DOORS ! - Blutfeld

  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 7 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.254
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.195
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.191

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis - hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen. Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts. Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats.

  • 5 out of 5 stars
  • Die beste Variante...

  • Von Eva-Maria H. Am hilfreichsten 07.10.2018

Guter Plot aber zu wenig Immersion.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2018

Ich gebe einen Bonusstern für die Innovation des interaktiven Romans. Auch der Übergang vom Hörspiel zum Hörbuch hat mich alles andere als gestört. Leider jedoch scheint Markus Heitz durch die Aufgabe parallel drei verschiedene Romane zu schreiben etwas aus dem Konzept gekommen zu sein. Während der „Beginn“ in gewohnter Manier geschrieben ist, hört sich “Blutfeld” eher wie eine detailliertere Zusammenfassung eines Romans. Der Plot an sich und seine Cliffhanger sind durchaus interessant, aber durch das Erzähltempo kommt es (vor dem entschleunigten “Abspann”) niemals zur Immersion. Ich schreibe dies als treuer Hörer Aeras und der Ulldartromane. Ich beabsichtige keinen weiteren Parallelroman zu kaufen, sehe jedoch Potential für eine Fortsetzung auf höherem Niveau.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Pnin

  • Autor: Vladimir Nabokov
  • Sprecher: Ulrich Matthes
  • Spieldauer: 7 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 94
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 85
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 85

Professor Timofey Pnin ist ein Ritter der traurigen Gestalt. Der Exilrusse lehrt Literatur an einem amerikanischen Provinzcollege und versucht, sich in der neuen Heimat zurechtzufinden. Weder versteht er die Feinheiten der englischen Sprache, noch ist er in der Lage, die gesellschaftlichen Codes des American Way of Life zu entschlüsseln. Überängstlich und zwanghaft, in seiner Tapsigkeit dabei anrührend, taumelt Pnin von einem Missgeschick zum nächsten. Doch trotz aller Demütigungen, die er sich nicht zuletzt selbst beifügt, schafft er es, seine Würde durch alle Widernisse zu retten.

  • 5 out of 5 stars
  • Lachen und Weinen. Jetzt! (Besonders wertvoll)

  • Von Zeitgenuss Am hilfreichsten 08.10.2014

Schwermütige Komik, die nicht deprimiert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.10.2018

Diese Geschichte wird mit einer eigenen schwermütigen Komik erzählt. Die Beschreibungen fußen auf präziser Beobachtung des akademischen Lebens einerseits und der russischen Exilanten andererseits. Trotz oft tragischer Schicksale, fühlt man sich bei der Lektüre stets erheitert.

Herrlich geschrieben und sehr gut vorgelesen!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Odinskind

  • Die Rabenringe 1
  • Autor: Siri Pettersen
  • Sprecher: Konstantin Graudus
  • Spieldauer: 23 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 559
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 524
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 520

Das große Fantasy - Epos aus Norwegen! Hirka ist in der Welt von Ym aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist, ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Verachtet, verfolgt, aussätzig. Von nun an ändert sich alles in ihrem Leben. Hirka weiß weder wer sie ist noch wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber das ist erst der Anfang: Sie ist bei weitem nicht der einzige Fremdling, den es nach Ymsland verschlagen hat...

  • 5 out of 5 stars
  • Eine wundervolle Reise

  • Von Robin Am hilfreichsten 21.08.2018

Schade...sehr schleppend

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.10.2018

Als nach 4 Stunden ein richtig überzeugender Antagonist auftrat, dachte ich, die Geschichte nehme endlich Fahrt auf. Jetzt, nach über 8 Stunden, bin ich einfach enttäuscht. Es kommt schlicht keine Spannung auf. Nur alle paar Stunden ein Hoffnungsschimmer.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich