PROFIL

Frau Schmidt

  • 28
  • Rezensionen
  • 56
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 97
  • Bewertungen
  • Im Schatten des Sommers: Spurensuche im Roussillon

  • Roussillon-Krimis
  • Autor: Silke Ziegler
  • Sprecher: Sophie Rogall
  • Spieldauer: 17 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 205
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 190
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 189

Sophia Mildner erhält einen Anruf der französischen Polizei. Bei einem Autounfall ist ein bislang nicht identifizierter Mann schwer verletzt worden. Er hat tiefe Schnittwunden am Oberkörper und trägt ein altes Foto bei sich: Die Frau darauf ist niemand anderes als Sophias Mutter. Nach über zwei Jahrzehnten hat sich damit eine Spur ergeben, die das ungeklärte Verschwinden von Sophias Familie aufklären könnte. Sie bricht an die südfranzösische Küste auf und gerät sofort mit dem ermittelnden Polizisten Nicolas Rousseau aneinander.

  • 1 out of 5 stars
  • Hmm...:(

  • Von Viel-Leserin-Hörerin Am hilfreichsten 08.10.2017

Fesselnde Geschichte - langweilige Sprecherin

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.01.2019

Fesselnder Krimi und eine ungewöhnliche Story mit teilweise überraschenden Wendungen. Leider von der Sprecherin sehr eintönig und abgehackt vorgetragen. Hier hätte ich mir einen lebendigeren Sprecher gewünscht, der den Protagonisten mehr Leben einhauchen vermag. Sicherlich eine schöne Urlaubslektüre, das Hörbuch kann ich aufgrund der Sprecherin nur eingeschränkt empfehlen

  • Last Haven: Tödliche Geheimnisse

  • Autor: Lisbeth Jarosch
  • Sprecher: Katja Sallay
  • Spieldauer: 12 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 47
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 44
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 44

Nordamerika im Jahr 2335. Vor mehr als 200 Jahren wurde hier der Staat Last Haven als internationales Projekt zur Lösung der Überbevölkerung der Erde gegründet. Als einziger Ort auf der Welt bietet er Sicherheit und Lebensqualität - zumindest denjenigen, die ihren Beitrag zur Gesellschaft leisten. Doch was passiert, wenn man dazu nicht mehr in der Lage ist? Wie schnell es dazu kommen kann, erfährt die 18-jährige Aida am eigenen Leib, als sie sich bei einem Arbeitsunfall verletzt. Auf einmal steht sie selbst auf dem Prüfstand und muss ihren Wert unter Beweis stellen.

  • 3 out of 5 stars
  • Top und Flop in einem

  • Von Frau Schmidt Am hilfreichsten 22.09.2018

Top und Flop in einem

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.09.2018

Zukunftsszenarien gehören zu meinen bevorzugten Büchern - egal ob dystopisch oder visionär. Das war natürlich auch der Grund, weshalb ich mir Last Haven zugelegt habe.
Nachdem ich mich einigermaßen an die Sprecherin gewöhnt hatte, die mir persönlich zu aufgesetzt wirkt und die einzelnen Charaktere zu uniform erscheinen lässt, zog mich die Geschichte langsam in ihren Bann.
Die Welt von Last Haven erschließt sich langsam durch die Augen von Aida, die naturgemäß nicht objektiv erzählt. Natürlich kann man sich schon denken, dass nicht alles so Gold ist wie es glänzt, aber aus der Sicht eines 18jährigen Mädchens durchaus plausibel. Die Idee der Geschichte ist nicht neu, aber das finde ich nicht schlimm. Im Gegenteil: ich finde es faszinierend wie jeder Autor aus der gleichen Grundidee ein anderes mögliches Szenario entwickelt und Geschichten darin lebendig werden lässt.
Im Fall von Last Haven ist das nicht anders: zerstörte Welt und ein abgeschotteter Restriktiver Staat in dem die Menschen ein vermeintlich besseres Leben führen als „draußen“. Die Protagonistin muss am eigenen Leib erfahren wie es ist, wenn man vom systemtreuen Bürger zum „Systemschmarotzer“ wird.
Gut, sicherlich ist das Buch teilweise sehr einfach geschrieben, aber trotzdem fesselnd zu hören. Bis ungefähr zur Mitte , wo es leider von oben in den Keller rauscht. Nachdem die Geschichte sich wirklich langsam entwickelt hat, nimmt die Story mit Bildung der Widerstandsgruppe derart an Fahrt auf, dass sie sich selber aus der Kurve schmeißt. Da bildet sich eine kleine widerstandsgruppe, die innerhalb von ein paar Wochen einen kompletten Umsturz umsetzt...... und dass in einem faschistoiden Staat. Merkwürdigkeiten häufen sich und in sich wirkt die Geschichte nur noch affig, weil den Helden so fürchterlich viel auf Anhieb gelingt und sie alle immer so tolle Geistesblitze haben. Das nervt dann nur noch. Selbst der Tod einer geliebten Person der Protagonistin wirkt nur noch inszeniert, damit wenigstens auch die guten der Story einen Verlust erleiden.

Schade, aus dem wirklich tollen Ansatz hätte ein wirklich fesselndes Buch werden können, aber so gibt es mit viel gutem Willen 3 Sterne. Die erste Hälfte hätte ohne Zweifel 5 Sterne bekommen, aber die zweite bekommt nur einen.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Bretonische Geheimnisse

  • Kommissar Dupin 7
  • Autor: Jean-Luc Bannalec
  • Sprecher: Gerd Wameling
  • Spieldauer: 10 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.252
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.164
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.157

Der Wald von Brocéliande mit seinen malerischen Seen ist das letzte verbliebene Feenreich - glaubt man den Bretonen. Unzählige Legenden sind hier verortet. Auch die von König Artus und seiner Tafelrunde. Welche Gegend wäre geeigneter für einen Betriebsausflug von Kommissar Dupin und seinem Team? Doch ein ermordeter Artus-Forscher macht dem Kommissar einen Strich durch die Rechnung. Gegen seinen Willen wird Dupin kurzerhand zum Sonderermittler ernannt in einem brutalen Fall, der schon bald weitere Opfer fordert.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich

  • Von Theodora Am hilfreichsten 28.06.2018

Wieder ein besserer Dupin

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.07.2018

Die Geschichte ist klasse. Spannend, abwechslungsreich mit einer guten Prise Bretagne . Hat mir viel besser gefallen als der Vorgänger. Nur nervig ist die weibliche Stimmlage des Sprechers. Geht gar nicht und macht alle Frauen unsympathisch.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Chateau Mort

  • Luc Verlain 2
  • Autor: Alexander Oetker
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 8 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 110
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 105
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 104

Hitzewelle im Aquitaine. Dennoch treten wieder Tausende zum weltberühmten Marathon du Médoc an, der mitten durch die Gärten der schönsten Châteaus führt. Doch während des Laufes stirbt ein angesehener Winzer - und ausgerechnet Lucs bester Freund Richard ist der Hauptverdächtige. Der Kommissar entdeckt rasch, dass auch die nobelsten Weingüter der Welt ihre Schattenseiten haben. Je mehr Luc erfährt, desto verzwickter wird der Fall. Und er muss feststellen, dass selbst seine Partnerin Anouk seinen besten Freund für einen Mörder hält.

  • 5 out of 5 stars
  • Ganz toller Medoc Krimi...

  • Von Christian Am hilfreichsten 28.09.2018

Nette Unterhaltung

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.06.2018

Nette Unterhaltung für Francophile Hörer. Ich liebe das Medoc und kenne die Schauplätze, aber der ganzen Geschichte fehlt Würze, Raffinesse und Spannung - für meinen Geschmack . Gut geeignet für einen unaufgeregten Tag am Strand

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Artemis

  • Autor: Andy Weir
  • Sprecher: Gabrielle Pietermann, Marius Clarén
  • Spieldauer: 10 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.091
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1.047
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.045

Der neue Roman vom Autor des Weltbestsellers "Der Marsianer". Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer und, wenn man kein Millionär ist, verdammt ungemütlich. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu.

  • 4 out of 5 stars
  • Furchtbare Übersetzung

  • Von Jeanette Müller Am hilfreichsten 02.03.2018

Naja

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.03.2018

Ich hatte irgendwie mehr erwartet. Nette Geschichte, aber mich hat sie nicht vom Hocker gerissen. Die Sprecherin fand ich ein bisschen zu kreischend, aber das ist Geschmacksache.

7 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Hologrammatica

  • Autor: Tom Hillenbrand
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 16 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.583
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.451
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.451

Ende des 21. Jahrhunderts arbeitet der Londoner Galahad Singh als Quästor. Sein Job ist es, verschwundene Personen wiederzufinden. Davon gibt es viele, denn der Klimawandel hat eine Völkerwanderung ausgelöst, neuartige Techniken wie Holonet und Mind Uploading ermöglichen es, die eigene Identität zu wechseln wie ein paar Schuhe. Singh wird beauftragt, die Computerexpertin Juliette Perotte aufzuspüren, die Verschlüsselungen für sogenannte Cogits entwickelte - digitale Gehirne.

  • 5 out of 5 stars
  • Schade, dass es schon zuende ist

  • Von Tim Am hilfreichsten 29.03.2018

Unfassbar fesselnd

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2018

Nachdem mir der Einstieg doch recht schwer gefallen ist, konnte ich nicht mehr loslassen 😄 die Geschichte ist sehr vielschichtig aufgebaut und anfangs recht verwirrend, aber es löst sich alles auf. Die Wendungen sind überraschend und erzeugen wirkliche Spannung. Der Sprecher ist absolut top. Mehr davon bitte!

15 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Erbe der Sterne

  • Riesen-Trilogie 1
  • Autor: James P. Hogan
  • Sprecher: Mark Bremer
  • Spieldauer: 9 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.644
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.557
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.548

In einer felsigen Höhle auf dem Mond wird eine Leiche in einem roten Raumanzug entdeckt. Niemand weiß, wer der Mann ist. Niemand weiß, woher er kam. Niemand weiß, wer oder was ihn umgebracht haben könnte. Als Wissenschaftler die Leiche daraufhin genauer untersuchen, stellen sie fest, dass der verblichene Raumfahrer 50.000 Jahre alt ist. Er wurde also zu einer Zeit geboren, als es weder die Raumfahrt noch größere menschliche Aktivitäten auf der Erde gab.

  • 5 out of 5 stars
  • Bin schon gespannt, wohin das noch führt....

  • Von Markus Am hilfreichsten 31.05.2017

Sorry - nichts für mich

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.01.2018

Was genau hat Sie an Das Erbe der Sterne (Riesen-Trilogie 1) enttäuscht?

Nach einem recht spannenden Einstieg fand ich die Entwicklung der Geschichte einfach langweilig. Ich bin vorzeitig ausgestiegen.

Würden Sie sich wieder etwas von James P. Hogan anhören?

Eher nicht

Hat Ihnen Mark Bremer an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Kann ich nicht beurteilen, da die Story keinerlei Eindruck bei mir hinterlassen hat.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Born to Run: Die Autobiografie

  • Autor: Bruce Springsteen
  • Sprecher: Thees Uhlmann
  • Spieldauer: 17 Std. und 54 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 333
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 317
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 317

Selten zuvor hat ein Bühnenkünstler seine eigene Geschichte mit solch einer Kraft und solch einem lodernden Feuer niedergeschrieben. Wie viele seiner Songs ("Thunder Road", "Badlands", "Darkness on the Edge of Town", "The River", "Born in the U.S.A.", "The Rising oder The Ghost of Tom Joad", um ein paar wenige zu erwähnen) ist Bruce Springsteens Autobiografie geprägt von der Lyrik eines einzigartigen Songwriters und der Weisheit eines Mannes, der ausgiebig über sein Leben nachgedacht hat.

  • 2 out of 5 stars
  • Stressig gelesen

  • Von Stefan Mesner Am hilfreichsten 07.10.2016

furchtbar gelesen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.12.2017

Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

Einen anderen Sprecher

Welcher Moment von Born to Run: Die Autobiografie ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Leider abgebrochen, da der Lesestil einfach nur gestresst hat

Wen hätten Sie anstatt Thees Uhlmann als Erzähler vorgeschlagen?

David Nathan, Günther Merlau, Uve Teschner, Steffen Groth

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ärger, Stress und Enttäuschung. Ich hatte Mich sehr auf die Bio gefreut. Nach mehreren Anläufen habe ich es jetzt aufgegeben - der Sprecher ist absolut untragbar

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Hörprobe anhören

  • Die Geschichte von Zeb

  • Die MaddAddam Trilogie 3
  • Autor: Margaret Atwood
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 13 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 97
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 92
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 92

Die wasserlose Flut, eine Pandemie ungeheuren Ausmaßes, ist über die Erde hinweggegangen und hat die Menschheit ausgelöscht. Bis auf einige wenige Überlebende, die sich im Lehmhaus eines verwahrlosten Parks zusammenfinden und den Gefahren einer entvölkerten, anarchischen Welt trotzen. Unter ihnen Toby, die ehemalige Gottesgärtnerin, und Zeb, ein großherziger Draufgänger, der zum Anführer der kleinen Truppe wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Grandiose Triologie

  • Von Frau Schmidt Am hilfreichsten 17.08.2017

Grandiose Triologie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.08.2017

Margarete Atwood ist eine fantastische Erzählerin. Die ersten zwei Bände haben. Ich gefesselt, aber der letzte ist die Krönung, der alle Erzählstränge zusammenführt.
Besonders gelungen finde ich die spartanische Ausschmückung der brutalen Szenen. Sie gehen an die Nieren ohne dabei eklig zu werden.
Die gesamte Trilogie hinterlässt ein mulmiges Gefühl im Magen, da das geschilderte Szenario so real wirkt. Die unendliche Macht der Konzerne im Kontrast zum Elend ist leider keine Utopie. Und es scheint, dass die Zerstörung der Welt und der Nahrungsmangel eigentlich eine logische Schlussfolgerung unserer jetzigen Situation ist.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Oryx und Crake

  • Die MaddAddam Trilogie 1
  • Autor: Margaret Atwood
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 11 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 186
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 174
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 173

Crake und Jimmy waren Freunde, und sie liebten dieselbe Frau: die rätselhafte Oryx. Sie lebten in einer ständig von Klimakatastrophen bedrohten Welt. Crake, ein Genie genetischer Manipulation, war Wissenschaftler und arbeitete für das Projekt "Paradice" in einem Elite-Labor eines biogenetisch-pharmazeutischen Konzerns. Jimmy sorgte als Werbefachmann für die Bekanntmachung der Produkte, die Crake entwickelte.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr gut

  • Von Blutende Ohren Am hilfreichsten 27.05.2017

Krass gut nach holperigem Anfang

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2017

Ich gebe zu, die ersten zwei Stunden sind echt schwierig und verwirrend. Aber wer sich durchkämpft wird mit einer unfassbar unaufgeregten, aber dennoch spannenden Dystopie belohnt. Erschreckend real, unangenehm und fesselnd. Bitte mehr davon!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich