PROFIL

S.H.

  • 37
  • Rezensionen
  • 80
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 332
  • Bewertungen

Leider gekürzt, aber wunderbar gelesen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.03.2020

Als junges Mädchen liebte ich die Bücher von Barbara Noack. Zu meiner großen Freude entdecke ich diesen Zweiteiler, den ich nicht kannte. Nach anfänglichem Zögern, weil gekürzt, bin ich der wunderbaren Lesung von Ruth Kappelsberger erlegen und habe beide Teile mit großer Freude gehört. Beim zweiten Teil fand ich die Kürzungen störender und viel auffälliger. Zu Beginn des zweiten Teils wird die 1983 spielende Rahmenerzählung weggelassen, um dann gegen Ende auf einmal in die Rahmenerzählung zu springen, womit man dann völlig überrumpelt ist. Deshalb einen Punkt Abzug, obwohl der Charme und Humor von Barbara Noack auf mich auch nach sehr langer Zeit noch genau so wirken wie in meiner Jugend. Man kann dem Bayerischen Rundfunk nur dankbar sein, dass er diesen Schatz aus seinem Archiv ausgegraben hat. Für mich ein beglückendes, tröstliches Hörerlebnis.

Eröffnet neue Hörwelten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.03.2020

Durch diese sehr interessante Folge habe ich den Suppose Verlag für mich entdeckt und seit dem einige sehr bereichernde Hörbücher aus diesem Verlag genossen. Die Folge selbst habe ich auch bereits zweimal gehört. Schade, dass dieser Podcast eingestellt wurde.

Zu kurz

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.03.2020

Schade, dass es so kurz war. Ich hätte Willi Fährmann noch stundenlang zuhören können. Schön, dass Audible die Hörbücher von Klaus Sander im Angebot hat. Für mich sind sie etwas ganz besonderes.

Entzückend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.01.2020

Eine entzückender kleine Geschichte, mit hörbarer Freude von Jürgen Thormann ganz wunderbar gelesen. Lässt ein Lächeln auf meinem Gesicht zurück. Die mitschwingenden Themen Einsamkeit und Freundschaft lassen die Geschichte auch für Erwachsene zum Genuß werden.

Leider gekürzt

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2019

Eine schöne Geschichte, sehr gut gelesen. Ich werde allerdings nie verstehen, warum eine derart kurze Geschichte noch zusätzlich gekürzt werden muss. Deshalb von mir nicht die volle Punktzahl.

Ein ganz besonderes Hörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.09.2019

Dieses Hörbuch habe ich in kleinen Einheiten genossen, damit auch nichts verloren geht.
Sehr zart und empathisch wird eine Mutter-Tochterbeziehung aus der Retrospektive der Tochter geschildert.
Es gibt keine große Handlung. Lucy Barton erinnert sich, wie sie vor vielen Jahren („many, many years ago“) in New York mehrere Wochen im Krankenhaus lag. Überraschend kommt ihre Mutter, die sie jahrelang nicht gesehen hat, sie besuchen und verbringt fünf oder sechs Tage und Nächte an ihrem Krankenbett. Die Sprache ist einfach und in ihrer Einfachheit wunderschön. Häufig klingen die Sätze nach und implizieren dadurch viel mehr als gesagt wird. Kimberly Farr ist die ideale Besetzung für dieses kostbare Buch, das mir beim Hören häufig Glücksgefühle bereitet hat. Für mich eines der schönsten Hörbücher dieses Jahr. Ein echtes Highlight.

Das schönste Hörbuch seit langem

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2019

Eine wunderschön erzählte und gelesene Geschichte. Elegant, tröstend, geistreich und anregend. Ich bin richtig traurig, dass es jetzt vorbei ist.

Tolles, ergreifendes Hörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2019

Habe das Buch bei Erscheinen vor knapp 5 Jahren bereits gehört und als sehr gut empfunden und bewertet. Als das Hörbuch wieder auf der Bestsellerliste auftauchte, war ich zunächst irritiert. Dies erklärt sich jedoch mit der Verfilmung, die gerade in die Kinos gekommen ist. Den Film habe ich nicht gesehen, aber das Hörbuch nochmals innerhalb von kurzer Zeit vollständig gehört. Nach fünf Jahren hatte ich doch schon einiges vergessen. Das Hörbuch hat mich jetzt noch viel mehr berührt als vor fünf Jahren. So viele wunderbare, unterhaltsame, traurige und ergreifende Szenen und von solcher authentischer Ehrlichkeit. Das Buch ist fantastisch und wird von Hape Kerkeling wunderbar gelesen. Sehr empfehlenswert.

Hat mir nicht gefallen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.01.2019

Serienmörder und Action am Endes des zweiten Weltkrieges, viele Klischees. Ich finde das mehr als fragwürdig, entspricht aber wohl dem heutigen Geschmack. Das Ende war ab einem bestimmten Punkt vorhersehbar. Am unerträglichsten fand ich diesen Gutmenschen Heller, der offensichtlich aus heutiger Sicht geschrieben ist und immer weiß, was richtig und falsch ist, damit sich möglichst viele mit ihm identifizieren können, um sich dann beruhigt zurücklehnen zu können und sich von den Grausamkeiten unterhalten zu lassen.... Ich gehöre offensichtlich nicht zu der Zielgruppe für Max Heller und diese Art Hörspiel.
Das Hörspiel ist professionel gemacht, gut besetzt, aber sehr konventionell und wenig einfallsreich. INur, weil ich es zu Ende gehört habe, vergebe ich drei Sterne, sonst wären es nur zwei.

1 Person fand das hilfreich

Besondere Folge

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.01.2019

Wieder eine sehr interessante und anregende Folge. Bringt einem die Produktionen des Supposé Verlags Nähe.