PROFIL

Steffi

  • 6
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen

Fantastisch...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.09.2020

Erinnert sehr an die Verschleppt Triologie... nur etwas softer, aber deswegen nicht schlechter...ich mag diese Art von Büchern... also, kaufen, hören und abtauchen... Was die Sprecher angeht, Herr Kohlmann macht wie immer einen super Job... Frau Storm finde ich spektakulär, sie hat ihre eigenen Stil, was die Betonung und auch die Interpretation der versch. Charaktere angeht und ich finde, das bekommt sie wunderbar hin... sie hat eine etwas andere Stimme und genau das ist es, was sie so ausmacht... Ich kenne sie auch von anderen Büchern und auch da hab ich mich immer mitgenommen gefühlt... den negativen Rezessionen kann ich mich nicht anschliessen...ich bin ein bekennender Ella Storm Fan...

Phänomenal...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2020

Nach Jax wieder eine absoluter Höhrgenuss... Crome kann Jax locker das Wasser reichen...wegen mir hätte es noch 3h länger gehen können... Die Sprecherin ein Gedicht...selbst die männliche Stimme bringt sie perfekt überzeugend rüber... Ich hoffe sehr, das es nicht wieder 6 Monate dauert, bis der nächste Teil erscheint, das warten ist schon unerträglich ;)

Phantastische Sprecher...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2020

Man kann alle Geschichten getrennt lesen, von Vorteil, man liest alle der Reihe nach... das hab ich nicht getan.... Ich hab mit Peter und Sara angefangen, also quasi hinten... tolle Geschichte... Und nun Lucas und Yulia... hm, was soll ich sagen... irgendwie vorhersehbar.... das gleiche Schema, ein bissel andere Geschichte aber unterm Strich dasselbe wie bei Peter und Sara, hat mich das noch geflasht, hab ich mich hier durchgezwungen und seit über einer Woche stehen noch 3h aus.... Frauen ohne Selbstbewusstsein, die beim kleinsten in den Schritt fassen, ihren Widerstand aufgeben... Männer mit einer kaum zu topenden Dominanz, die hier ihre sexuellen Triebe ausleben...vorallem wenn sie gerade mal wieder vor Wut kochen ;) Was mir noch einfällt: Sex... Duschen und Frühstücken... Sex... Duschen und Frühstücken... der (all)tägliche Wahnsinn bei den Pärchen und natürlich noch ein bissel Handlung links und rechts neben der Bettkante... Die Autorin scheint auch einen Kieferfetisch zu haben, nichts was stört aber es fällt auf.... Die Sprecher einfach nur phänomenal, die werten das Buch natürlich auf, keine Frage... Ob ich mir noch Julien und Nora gebe, weiss ich noch nicht... Sven Macht spricht hier ja noch nicht und unterm Strich wird es auf: täglich grüsst das Murmeltier hinauslaufen...

Naja....

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2020

Die Väter Vampir Geschichten fand ich fantastisch, ich musste jedes haben und jedes war für sich ein Genuss.... Jetzt haben die Söhne das Ruder übernommen, und wenn auch die ersten davon noch leicht überzeugt haben...sind die letzten nicht mehr wirklich meins... hab sie trotzdem gekauft, bis zum bitteren Ende eben :) Was mir fehlt, ist der Pfeffer, den die Väter hatten, das gewisse etwas, der Hochgenuss im Buch zu versinken und mit zu treiben... Die Sprecher: Simon Jäger hat damals einen Vorsprung hingelegt, der nicht einzuholen ist... die Meßlatte liegt einfach viel zu hoch... An Richard Barrenberg konnte ich mich noch halbwegs gewöhnen aber Michael Hansonis passt für mich überhaupt nicht, es tut mir echt leid, sicher macht er einen guten Job, bei anderen Büchern, aber in dieser Reihe nicht... Bei den erotischen Szenarien hab ich die Augen zugekniffen um schnell durch zu kommen und eigentlich haben ja immer auch gerade diese Kapitel das Buch ausgemacht.... Leider fällt oder steigt ein Buch auch mit einem Sprecher, der ja einen überwiegenden Anteil daran hat, wie man ein Buch wahrnimmt, als erwartenden Hochgenuss oder eben ganz schnell durchzukommen... Was mir noch aufgefallen ist, die ersten Midnight Breed Bücher waren in der Fantasie Romance angesiedelt, jetzt in der Erotik Literatur/Belletristik und das hier in der Paranormal... muss man nicht verstehen... für mich gehören sie in die Fantasie Romance, weil sie genaus das auch sind....

7 Leute fanden das hilfreich

Perfekt!!!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.06.2020

Hier will ich garnicht soviel schreiben.... ich hab es 3x bisher gehört und bin noch nicht gelangweilt... Die Sprecher kenn ich schon von anderen Geschichten, die zwei runden das perfekt ab, tatsächlich mache ich davon auch ein gutes Hörbuch abhängig... gute Sprecher können ein Buch aufwerten oder zum scheitern bringen, beide harmonieren super zusammen, nicht ein Kapitel, was sich auch nur ansatzweise gezogen hätte... also auch hier, hören, eintauchen und genissen...

Absolut Hörenswert!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.06.2020

Peter, Dominant, Emphatielos, Gefühlskalt, Sexsüchtig... der skrupellos seine Ziele verfogt...und besessen von Sara Sara, fehlendes Selbstwertgefühl, Naiv, ständige Selbstzweifel und permanente Schuldgefühle... Was beide verbindet, die ständigen Schuldgefühle nach dem Sex, er, weil er meint, sie zu sehr dominiert (seine dunkle Seite) zu haben und sie, weil sie sich auf den Mörder ihres Mannes eingelassen hat... zieht sich durch das ganze Buch Ich hätte mir gewünscht, das Sara mehr Widerstand geleistet, nicht immer so schnell aufgegeben hätte und das fast stündlich... mehr Rückgrat bei Diskussionen hätten ihr definitiv besser gestanden... Aber alles in allem, sehr höhrenswert, tolle Geschichte... Die Sprecher, einfach nur phänomenal... die machen ihren Job mehr als perfekt... Einfach hören und in die Geschichte eintauchen... es lohnt sich

1 Person fand das hilfreich