PROFIL

Anonymer Hörer

  • 7
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 27
  • Bewertungen

Schöne Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.03.2019

Schöne Geschichte schöne Landschaftsbilder und passende Sprecherin dazu. Hat richtig Spass gemacht und war sehr unterhaltsam.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Altmännergeschichte

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.11.2018

Ich liebe Mankells Schreibart und der Leser macht die Geschichte hörenswert. Die Geschichte ist jedoch langfädig und schneiden zu viele Themen an.

Interessanter Denkanstoss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.10.2018

Gut zusammengefasst und super gelesen. Das Hörbuch macht Lust auf mehr Philosophie. Für Kinder zu kompliziert.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Schöne Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.08.2018

Campus einzigartiger Schreibstil macht auch diese Geschichte wunderbar. Sehr schön gelesen von Ulrich Noethen. Empfehlenswert!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

schöne Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.08.2018

Eine sehr schöne, berührende Geschichte. Sehr passend gelesen und auch Wert am Stück durchzuhören. Empfehlenswert!

Genial!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Ein Meisterwerk. Kann ich immer wieder hören.
Die Geschichte ist lebhaft und unterhaltsam und hat trotz Witz viel Tiefgang.
Kann ich nur weiterempfehlen!

Prima Ferienlektüre

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Die Geschichte von Tante Poldi ist unterhaltsam und wird von Philipp Moog super gelesen - eignet sich super als "Ferienlektüre".