PROFIL

hoeragenten

  • 37
  • Rezensionen
  • 163
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 217
  • Bewertungen

Gerne mehr von Anne von Vaszary

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2020

Was für ein Plot und was für eine Idee. Eine Kommisarin, die mit ihrem Diktiergerät oder Handy redet und so alle Gedanken fest hält. Dazu die Frequenzen mit anderen. Durch das "laut denken" bleibt man gut in der Story und kann herrlich mit ermitteln.
Dazu kommt noch, das es unblutig, aber superspannend ist. Die zwei Sprecher sind einfach großartig und passen super zusammen.
Hier trifft eine überaus interessante Story , aktueller Umweltaktivismus und sehr gute Sprecher zusammen und bieten 6 Stunden und 15 Minuten erstklassige Unterhaltung.

Danke Simon, danke Herr Kalpensein

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.10.2019

Das Wetter ist doof, Kaffee ist kalt, Zeitung alt, Kinder laut, Job ist Mist? Dann schnapp dir deine Köpfhörer und diese Geschichte. 27 Minuten gute Laune, schallendes Gelächter und apokalyptische Fröhlichkeit sind garantiert. Danke Simon- es niemand besser lesen können. Wirkt sofort und brennt lange nach. Auch nach der 200sten Wiederholung.

Brainfuck

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2019

Ivar leon Menger
Sollte reichen, oder? Ja? Nein?

Gut, dann mehr. Was anfangs noch nach einer guten Geschichte klingt, wird schnell konfus, komplex und verwirrend. Ständig muss man dranbleiben und hin und her kapiteln. Aber was anderes ist man von Ivar Leon Menger ja auch nicht gewöhnt und "nebenbeihören-Hörspiele" waren ja noch nie sein Ding. Und wie immer bei seinen Hörspielen- das erste Mal hörste mal so, das zweite Mal, um zu verstehen und das dritte Mal um die"Nebengeräusche" zu hören. Auf die kleinen Bemerkungen zu achten, das Puzzle zusammen zu setzen.Staffel 1 ist also aus - sind wir gespannt, wie Staffel 2 weitergeht... Und bis dahin, kann man ja noch mind. 3x Staffel 1 hören :D Lohnen tut es sich immer und immer wieder!

Näher als man denkt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.01.2018

The Red 1 ist der Krieg in der Zukunft, Exoskletts, Gier frisst Hirn und wieder soll die Waffenindustrie das meiste davon abbekommen. Nun, nichts Neues, das haben wir auch schon heute und das macht das Ganze so spannend und auch realistisch. Denn auhc in der Zukunft wird es immer jemanden geben, der sich die Taschen mit Elend und Krieg voll macht.
Der Protagonist filmt eine Friedensdemo, gerät selber in Bedrängis und hat die Wahl zwischen Knast oder Militär. Und die wilde Fahrt beginnt...

Ich verstehe nicht, wieso hier von Langeweile oder zähen Kaugummi geschrieben wird. Ich fand das Hörbuch spannend und erschreckend real. Da es um Krieg und Militär geht, ist die Sprache auch dementsprechend ruppig.

Ich fands großartig und Matthias Lühn ist mal wieder der richtige Sprecher für den (Hörbuch) Job.


Augen auf beim Gefallen erweisen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.08.2016

Raffaela muss ihrer Nachbarin und Freundin Doris einen Gefallen tun und jene beim Hostess Job vertreten. Nun hat Ela nicht mit einer solchen Begegnung, in Form vom gutaussehenden Rick, gerechnet und schuppdiewupp sind wir in einer süssen, witzigen und äußerst sexyhaften Geschichte.

Irrungen und Wirrungen mit einem ordentlichen Schuss Erotik, fluffigleicht gelesen von Lisa Boos. Sie macht aus der Geschichte einen wundervollen Schokoladennachtisch mit einer extra Portion Sahne und der Kirsche oben drauf. Nur das Hören nicht dick macht, aber die Story hier trotzdem glücklich.

Wer auf Herzchaos, prickelnder Erotik und Humor steht, kann hier ruhig zugreifen und hinhören.

Bow ist das cool

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.06.2016

So, ich hol mal den Klugscheißer raus, denn nichts ist so schlimm, als wenn man Filme mit Bücher vergelicht, die schon 2013 geschrieben wurden. Das macht einfach keinen Spass. Ich vergleiche ja auch nicht den Zeppelin mit ... ach egal.

Kommen wir zu diesem Hörbuch, denn das hat echt Spass gemacht. Roman Shamov as its best!
Wenn man den quirligen Hüpfer mal auf der Bühne gesehen hat, dann kann man sich ungefähr vorstellen, was im Studio abging. Und das hört man auch: er moduliert, gurrt, poltert und schmachtet sich durch die Story und die ist so abgedreht, das man ein gutes Öhrchen dafür haben muss. Denn Berry`s Geschichten sind eben nicht für nebenbei, sondern für dabei hören gedacht.

Egal obs um Seth und seine Kumpels geht, um Haiti-Flüchtlinge, kiffende Upper Class und Achtung: einem Orang-Utan mit artfremdem Paarungsverhalten, naja, dann noch die Eltern der Braut, die Eltern von Seth (die Kiffer), jede Menge Hashbrownies und ominöse Menschen, die eigentlich alle super sind, bis auf wenige Ausnahmen....

Ich stehe ja total auf solche Situationsdreher und Nebenszenen, bei denen man denkt: "ne, bitte nicht... ach, gut gegangen." Und genau solche, finde ich hier zuhauf.

Ich bin begeistert und für ein Buch von 2013 ist es mitnichten ein Abklatsch von Hangover, sondern hat ne eigene Story mit einem sehr gut passenden und hervorragengen Sprecher- PUNKT!

Ich wünsche euch eine großartige Unterhaltung und macht am Besten so wenig wie möglich aus dem Buch nach... wobei- Stunden des Spasses wären garantiert :)

Is das ganz sicher nicht Tarentino?

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2016

Was für ein Ritt, was für eine Story und was für ein Michael-Che Koch!

Aber Vorsicht - nichts für zarte Nerven, hier geht es richtig ab... und wie!

Die eigentliche Geschichte ist schnell erzählt. Geldkoffer, Bote geht in Striplokal, stirbt, Koffer schwirrt jetzt im Club rum und die eigentlichen Besitzer machen sich auf dem Weg- hossa.

Wenn da nicht ein paar Kumpels, ein Serienmörder, ein paar Nutten und jede Menge anderer, dubioser Gestalten rumlaufen würden ... eine herrliche Verfolgungsjagd, jede Menge Flüche und abgefahrene Situationen, runden die Story ab.

Ich bin einfach nur begeistert!!!!

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen Titelbild

Was bleibt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2016

Marvin hat einen Tumor, Diagnose: Tod.
Nicht das er nicht wüsste, das wir alle mal sterben, aber man möchte es sich doch bitte auch aussuchen, wie und wann, also so lange wie möglich leben....

Ich fand die Art, wie Marvin mit seiner Diagnose und seiner Umwelt umgeht, teilweise erschreckend, teilweise sehr verständlich: Von Verdrängung, Wut, Verhandeln, Resignation und Annahme ist alles mit dabei. Und natürlich auch das typische: "Was ich euch schon immer mal sagen wollte!"

Wer ist ein Drama erwartet, bekommt hier aber auch Humor, Einsichten und ein Wirrwarr von Gefühlen, die einem mit der Frage zurücklässt: "Was bleibt, wenn ich nicht mehr bin?"

Matthias Lühn trägt ganz einfühlsam und ehrlich durch die Geschichte, sodass Marvin "echt" wird, fassbar.

Das Hörbuch wird noch lange in mir nachklingen.

Das Nazaret-Projekt Titelbild

Die Auferstehung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2016

Was wäre, wenn Jesus wieder kommen würde ?
Genau diese Frage treibt den Medien-Mogul und Milliardär Nathan Brock um und er fühlt sich dazu berufen den Heiland auferstehen zu lassen. Natürlich belibt es nicht unbemerkt und andere Religionsgemeinschaften reagieren.Mittendrin steht der Fernsehprediger Telly "The Truth" Suntide, hin und her gerissen, ob Wunder oder doch nur Kalkül eines größenwahnsinnigen Menschens. Aber auch der Orient hat so seine Pläne, ganz zu schweigen von der katholischen Kirche. Und was für ein Wesen ist das eigentlich, was von einer auserwählten Nonne geboren werden soll?

Spannende Story mit vielen Was Wäre Wenn Situationen. Sicher ist das Klonthema nicht neu, aber es auf die Religion auszuweiten fast schon logisch, denn wer hätte die Macht und das Geld soetwas zu tun? Und andersherum, wäre die Religion daran interessiert?

Robert Frank liest einfach grandios und zieht mich die Story gnandenlos rein.

Auf Grund der Bewertungen, bin ich mit gemischten gefühlen an den Kauf gegangen und es ist bedeutend besser, als erwartet. Spannende Unterhaltung mit einem überraschendem Ende.

10 Jahre einfach aus dem Gedächtnis weg...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.12.2015

Alice stürzt im Fitnessstudio und wird bewusstlos. Als sie wieder da ist, kann sie sich an die letzten 10 Jahre nicht erinnern...

Für sie läuft nach dem Sturz alles super- Kinder, Ehe, Freunde.
Aber je mehr sie in die "Lücke" geht, umso mehr muss sie feststellen, das die letzten 10 Jahre doch nicht so toll waren - sie hat ne Affaire, ist unglücklich und unzufrieden mit sich, den Kindern, dem Leben.

Die Story ist teilweise witzig, aber eigentlich eher traurig, fast tragisch, denn Alice stellt fest, das sie doch das schöne, glückliche Leben hatte und sie ist dafür allein verantwortlich, durch ihr Tun und Denken, das sie nun in Lage ist.

Und mit der Erkenntnis versucht Alice alles wieder ins Gleichgewicht zu bringen...


Kurzweilig gelesen und tief genug, um auch mal selber nachzudenken, was wäre wenn man/frau nochmal ne Chance bekommt.