PROFIL

hoeragenten

Deutschland
  • 35
  • Rezensionen
  • 145
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 186
  • Bewertungen
  • Ghostbox. Der Tod ist nicht das Ende

  • Staffel 1
  • Autor: Ivar Leon Menger
  • Sprecher: Yvonne Greitzke, Joachim Tennstedt, Nico Sablik, und andere
  • Spieldauer: 10 Std. und 30 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.233
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.124
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.117

Schon seit Wochen ist Lena Gruenwald (Yvonne Greitzke) auf der Suche nach der perfekten Story, um endlich als Redakteurin beim Berliner Tagesspiegel übernommen zu werden. Dabei wird die junge Journalismus-Praktikantin von einem Thema ganz besonders angezogen: dem Jenseits. Auch auf Lenas privatem Youtube-Kanal dreht sich alles nur um Geister, Ouija-Boards oder Tarotkarten. Doch eines Tages kommt die Dreiundzwanzigjährige dem Tod näher, als sie geahnt hätte - beginnend mit einer unerwarteten Nachricht aus Heidelberg.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein geniales Hörerlebnis !

  • Von Mel Am hilfreichsten 27.01.2019

Brainfuck

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2019

Ivar leon Menger
Sollte reichen, oder? Ja? Nein?

Gut, dann mehr. Was anfangs noch nach einer guten Geschichte klingt, wird schnell konfus, komplex und verwirrend. Ständig muss man dranbleiben und hin und her kapiteln. Aber was anderes ist man von Ivar Leon Menger ja auch nicht gewöhnt und "nebenbeihören-Hörspiele" waren ja noch nie sein Ding. Und wie immer bei seinen Hörspielen- das erste Mal hörste mal so, das zweite Mal, um zu verstehen und das dritte Mal um die"Nebengeräusche" zu hören. Auf die kleinen Bemerkungen zu achten, das Puzzle zusammen zu setzen.Staffel 1 ist also aus - sind wir gespannt, wie Staffel 2 weitergeht... Und bis dahin, kann man ja noch mind. 3x Staffel 1 hören :D Lohnen tut es sich immer und immer wieder!

4 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Morgengrauen

  • The Red 1
  • Autor: Linda Nagata
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 12 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 191
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 182
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 183

In einem ländlichen Gebiet der afrikanischen Sahelzone befehligt Lieutenant James Shelley eine hochtechnisierte Einheit von Soldaten. Jede Nacht jagen sie während grauenvoller Patrouillen Aufständische und befolgen dabei drei simple Ziele: Beschützt Zivilisten, tötet den Feind und bleibt am Leben. Denn in einem von der Verteidigungsindustrie inszenierten, profitorientierten Krieg gibt es keinen Grund, aus dem man sterben sollte.

  • 5 out of 5 stars
  • Super SciFi-Militär-Action

  • Von Amazonekunde Am hilfreichsten 07.02.2018

Näher als man denkt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.01.2018

The Red 1 ist der Krieg in der Zukunft, Exoskletts, Gier frisst Hirn und wieder soll die Waffenindustrie das meiste davon abbekommen. Nun, nichts Neues, das haben wir auch schon heute und das macht das Ganze so spannend und auch realistisch. Denn auhc in der Zukunft wird es immer jemanden geben, der sich die Taschen mit Elend und Krieg voll macht.
Der Protagonist filmt eine Friedensdemo, gerät selber in Bedrängis und hat die Wahl zwischen Knast oder Militär. Und die wilde Fahrt beginnt...

Ich verstehe nicht, wieso hier von Langeweile oder zähen Kaugummi geschrieben wird. Ich fand das Hörbuch spannend und erschreckend real. Da es um Krieg und Militär geht, ist die Sprache auch dementsprechend ruppig.

Ich fands großartig und Matthias Lühn ist mal wieder der richtige Sprecher für den (Hörbuch) Job.


3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die falsche Hostess

  • Autor: Pea Jung
  • Sprecher: Lisa Boos
  • Spieldauer: 3 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 225
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 208
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 208

Humorvolle Liebesgeschichte mit prickelnder Erotik. Was passiert, wenn die eigene Nachbarin unverhofft ein Herpes bekommt? Kein Problem? Nicht für Raffaela. Sie darf ihre Nachbarin in deren Job als Hostess vertreten und lernt dabei den smarten Rick kennen. Zwischen den beiden sprühen sofort leidenschaftliche Funken, die sich in Form eines One-Night-Stands entladen. Ebenfalls kein Problem? Weit gefehlt. Schließlich war Raffaela offiziell als ihre Nachbarin unterwegs.

  • 3 out of 5 stars
  • Guter Start , flaut leider schnell ab :/

  • Von Miss D. Am hilfreichsten 21.01.2018

Augen auf beim Gefallen erweisen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.08.2016

Raffaela muss ihrer Nachbarin und Freundin Doris einen Gefallen tun und jene beim Hostess Job vertreten. Nun hat Ela nicht mit einer solchen Begegnung, in Form vom gutaussehenden Rick, gerechnet und schuppdiewupp sind wir in einer süssen, witzigen und äußerst sexyhaften Geschichte.

Irrungen und Wirrungen mit einem ordentlichen Schuss Erotik, fluffigleicht gelesen von Lisa Boos. Sie macht aus der Geschichte einen wundervollen Schokoladennachtisch mit einer extra Portion Sahne und der Kirsche oben drauf. Nur das Hören nicht dick macht, aber die Story hier trotzdem glücklich.

Wer auf Herzchaos, prickelnder Erotik und Humor steht, kann hier ruhig zugreifen und hinhören.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Miami Weiss: Insane City

  • Autor: Dave Barry
  • Sprecher: Roman Shamov
  • Spieldauer: 11 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 22
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 20
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 20

Genau 48 Stunden trennen Seth noch vom Aufstieg in den Olymp. Dann soll er Tina heiraten. Sie ist sehr attraktiv, Anwältin und die Lieblingstochter eines der reichsten Männer der Welt. Ein Volltreffer für den charmanten Glückspilz Seth. Doch bevor er zum Traualtar schreiten kann, geht es mit dem Flieger nach Miami. Kevin, Marty und Big Steve - seine besten Freunde und echte Chaoten - haben dort seinen Junggesellenabschied organisiert. Und während Seth noch darüber nachdenkt, warum Tina gerade ihn auserwählt hat und wie er die Party vor der Hochzeit überleben soll, überschlagen sich in Dave Barrys gewohnter Manier die Ereignisse.

  • 5 out of 5 stars
  • Bow ist das cool

  • Von hoeragenten Am hilfreichsten 22.06.2016

Bow ist das cool

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.06.2016

So, ich hol mal den Klugscheißer raus, denn nichts ist so schlimm, als wenn man Filme mit Bücher vergelicht, die schon 2013 geschrieben wurden. Das macht einfach keinen Spass. Ich vergleiche ja auch nicht den Zeppelin mit ... ach egal.

Kommen wir zu diesem Hörbuch, denn das hat echt Spass gemacht. Roman Shamov as its best!
Wenn man den quirligen Hüpfer mal auf der Bühne gesehen hat, dann kann man sich ungefähr vorstellen, was im Studio abging. Und das hört man auch: er moduliert, gurrt, poltert und schmachtet sich durch die Story und die ist so abgedreht, das man ein gutes Öhrchen dafür haben muss. Denn Berry`s Geschichten sind eben nicht für nebenbei, sondern für dabei hören gedacht.

Egal obs um Seth und seine Kumpels geht, um Haiti-Flüchtlinge, kiffende Upper Class und Achtung: einem Orang-Utan mit artfremdem Paarungsverhalten, naja, dann noch die Eltern der Braut, die Eltern von Seth (die Kiffer), jede Menge Hashbrownies und ominöse Menschen, die eigentlich alle super sind, bis auf wenige Ausnahmen....

Ich stehe ja total auf solche Situationsdreher und Nebenszenen, bei denen man denkt: "ne, bitte nicht... ach, gut gegangen." Und genau solche, finde ich hier zuhauf.

Ich bin begeistert und für ein Buch von 2013 ist es mitnichten ein Abklatsch von Hangover, sondern hat ne eigene Story mit einem sehr gut passenden und hervorragengen Sprecher- PUNKT!

Ich wünsche euch eine großartige Unterhaltung und macht am Besten so wenig wie möglich aus dem Buch nach... wobei- Stunden des Spasses wären garantiert :)

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • One Night Stan's

  • Autor: Greg Sisco
  • Sprecher: Michael-Che Koch
  • Spieldauer: 7 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 34
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 33
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 33

Herzlich willkommen im One-Night Stan's, dem heißesten Strip-Club in Scud City; wo die Böden aus Linoleum sind, die Luft aus Zigarettenrauch, und die Nacht nicht vorbei ist, bevor nicht jemand als Leiche das Lokal verlässt. Als ein paar College-Studenten über eine orangefarbene Tasche stolpern, randvoll gefüllt mit Hundert-Dollar-Scheinen, werden sie zum Ziel eines zugedröhnten Nachtclub-Besitzers, einer nymphomanen Stripperin, deren Fetisch es ist, Menschen zu quälen, und eines russischen Türstehers, dem nachgesagt wird, einen Mann in "zwei Hälften reißen" zu können.

  • 5 out of 5 stars
  • WOW!!!!!!!

  • Von Buffy Am hilfreichsten 13.07.2016

Is das ganz sicher nicht Tarentino?

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2016

Was für ein Ritt, was für eine Story und was für ein Michael-Che Koch!

Aber Vorsicht - nichts für zarte Nerven, hier geht es richtig ab... und wie!

Die eigentliche Geschichte ist schnell erzählt. Geldkoffer, Bote geht in Striplokal, stirbt, Koffer schwirrt jetzt im Club rum und die eigentlichen Besitzer machen sich auf dem Weg- hossa.

Wenn da nicht ein paar Kumpels, ein Serienmörder, ein paar Nutten und jede Menge anderer, dubioser Gestalten rumlaufen würden ... eine herrliche Verfolgungsjagd, jede Menge Flüche und abgefahrene Situationen, runden die Story ab.

Ich bin einfach nur begeistert!!!!

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Der Tod kann mich nicht mehr überraschen
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Heike Vullriede
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Matthias Lühn
    
    


    
    Spieldauer: 7 Std. und 12 Min.
    11 Bewertungen
    Gesamt 3,8
  • Der Tod kann mich nicht mehr überraschen

  • Autor: Heike Vullriede
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 7 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 11
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 10
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 10

Eine schlechte Diagnose hat Marvin Abel aus seinem erfolgreichen Leben gerissen. Nun lässt er ihn nicht mehr los, der Gedanke an den Tod, den er bisher so erfolgreich verdrängte. Wäre er doch niemals wegen dieser Kopfschmerzen zum Arzt gegangen, dann hätte sein Leben so rosarot weitergehen können. Oder?

  • 5 out of 5 stars
  • Was bleibt

  • Von hoeragenten Am hilfreichsten 01.06.2016

Was bleibt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2016

Marvin hat einen Tumor, Diagnose: Tod.
Nicht das er nicht wüsste, das wir alle mal sterben, aber man möchte es sich doch bitte auch aussuchen, wie und wann, also so lange wie möglich leben....

Ich fand die Art, wie Marvin mit seiner Diagnose und seiner Umwelt umgeht, teilweise erschreckend, teilweise sehr verständlich: Von Verdrängung, Wut, Verhandeln, Resignation und Annahme ist alles mit dabei. Und natürlich auch das typische: "Was ich euch schon immer mal sagen wollte!"

Wer ist ein Drama erwartet, bekommt hier aber auch Humor, Einsichten und ein Wirrwarr von Gefühlen, die einem mit der Frage zurücklässt: "Was bleibt, wenn ich nicht mehr bin?"

Matthias Lühn trägt ganz einfühlsam und ehrlich durch die Geschichte, sodass Marvin "echt" wird, fassbar.

Das Hörbuch wird noch lange in mir nachklingen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Nazaret-Projekt
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Heinrich Hanf
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Robert Frank
    
    


    
    Spieldauer: 6 Std. und 25 Min.
    24 Bewertungen
    Gesamt 2,7
  • Das Nazaret-Projekt

  • Autor: Heinrich Hanf
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 6 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    2.5 out of 5 stars 24
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 22
  • Geschichte
    2.5 out of 5 stars 22

Der deutsche Medien-Mogul und Milliardär Nathan Brock, ein christlicher Radikal-Fundamentalist und Logen-Großmeister, fühlt sich von Gott dazu berufen, die Rückkehr des Heilands auf Erden vorzubereiten. Er lässt das angebliche Grabtuch Jesu Christi aus dem Dom von Turin entwenden, um die göttliche DNS zu isolieren und mit Hilfe der Gentechnik den Messias auferstehen zu lassen. Die weltweite Ankündigung ruft mächtige Gegner auf den Plan, die umgehend ihre Agenten auf die Spur Nathan Brocks ansetzen.

  • 5 out of 5 stars
  • Die Auferstehung

  • Von hoeragenten Am hilfreichsten 01.06.2016

Die Auferstehung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2016

Was wäre, wenn Jesus wieder kommen würde ?
Genau diese Frage treibt den Medien-Mogul und Milliardär Nathan Brock um und er fühlt sich dazu berufen den Heiland auferstehen zu lassen. Natürlich belibt es nicht unbemerkt und andere Religionsgemeinschaften reagieren.Mittendrin steht der Fernsehprediger Telly "The Truth" Suntide, hin und her gerissen, ob Wunder oder doch nur Kalkül eines größenwahnsinnigen Menschens. Aber auch der Orient hat so seine Pläne, ganz zu schweigen von der katholischen Kirche. Und was für ein Wesen ist das eigentlich, was von einer auserwählten Nonne geboren werden soll?

Spannende Story mit vielen Was Wäre Wenn Situationen. Sicher ist das Klonthema nicht neu, aber es auf die Religion auszuweiten fast schon logisch, denn wer hätte die Macht und das Geld soetwas zu tun? Und andersherum, wäre die Religion daran interessiert?

Robert Frank liest einfach grandios und zieht mich die Story gnandenlos rein.

Auf Grund der Bewertungen, bin ich mit gemischten gefühlen an den Kauf gegangen und es ist bedeutend besser, als erwartet. Spannende Unterhaltung mit einem überraschendem Ende.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Vergiss ihn nicht

  • Autor: Liane Moriarty
  • Sprecher: Dagmar Bittner
  • Spieldauer: 17 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 357
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 338
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 336

"1998?" Die Ärztin sah sie besorgt an. "Sind Sie da ganz sicher?" "Ja, natürlich", antwortete Alice. "Ich weiß das, weil mein Kind am 8. November 1998 zur Welt kommen soll." "Die Sache ist nur die", sagte die Ärztin langsam, "wir haben schon das Jahr 2008." Durch einen Sturz hat Alice kurzzeitig das Bewusstsein verloren und offenbar jegliche Erinnerung an die letzten zehn Jahre ihres Lebens. Ist sie etwa nicht 29, wahnsinnig glücklich mit ihrem Ehemann Nick und schwanger mit ihrem ersten Kind? Nein, sie ist natürlich schon 39, hat bereits drei Kinder und ihre Ehe - naja! Doch Alice ist entschlossen, die Zeit zurückzudrehen.

  • 5 out of 5 stars
  • Sprachlos

  • Von Steffi P. Am hilfreichsten 16.07.2017

10 Jahre einfach aus dem Gedächtnis weg...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.12.2015

Alice stürzt im Fitnessstudio und wird bewusstlos. Als sie wieder da ist, kann sie sich an die letzten 10 Jahre nicht erinnern...

Für sie läuft nach dem Sturz alles super- Kinder, Ehe, Freunde.
Aber je mehr sie in die "Lücke" geht, umso mehr muss sie feststellen, das die letzten 10 Jahre doch nicht so toll waren - sie hat ne Affaire, ist unglücklich und unzufrieden mit sich, den Kindern, dem Leben.

Die Story ist teilweise witzig, aber eigentlich eher traurig, fast tragisch, denn Alice stellt fest, das sie doch das schöne, glückliche Leben hatte und sie ist dafür allein verantwortlich, durch ihr Tun und Denken, das sie nun in Lage ist.

Und mit der Erkenntnis versucht Alice alles wieder ins Gleichgewicht zu bringen...


Kurzweilig gelesen und tief genug, um auch mal selber nachzudenken, was wäre wenn man/frau nochmal ne Chance bekommt.

9 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Monster 1983: Die komplette 1. Staffel

  • Autor: Ivar Leon Menger, Anette Strohmeyer, Raimon Weber
  • Sprecher: David Nathan, Luise Helm, Benjamin Völz, und andere
  • Spieldauer: 10 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6.759
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6.496
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6.469

Oregon, Sommer 1983 - eine Serie mysteriöser Todesfälle rüttelt das Küstenstädtchen Harmony Bay aus seinem friedlichen Schlaf. Sheriff Cody, den es nach dem Tod seiner Frau dorthin verschlagen hat, wird bereits kurz nach seiner Ankunft zur Pflicht gerufen, denn es geschehen merkwürdige Dinge: Ein Gefangenentransport zerschellt an einer Klippe, ein russischer Spion ist wie vom Erdboden verschluckt und es tauchen immer mehr Leichen auf, die merkwürdige Einstiche im Rücken aufweisen.

  • 5 out of 5 stars
  • Das Beste was ich bisher gehört habe! Mehr davon!

  • Von Nicole Am hilfreichsten 05.11.2015

Vorsicht Sucht!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.11.2015

Ich gestehe, ich liebe Hörspiele- sie machen nicht nur Kino im Kopf, sondern man fiebert mit den verschiedenen Rollen mit oder ist froh, wenn sie nicht mehr da sind. Auch die Musik und die Geräusche unterstützen den Filmeffekt. Und wenn dann auch noch Ivar Leon Menger drauf steht- dann möchte man hören und hören und hören, zwischendurch weglaufen, aber doch wieder hören.....

Ich bin Ivar wirklich mehr als dankbar, das er nochmal den Regiestuhl besetzte und Raimon Weber mit ins Boot geholt hat. Tommy Schneefuß hat hier super Studioarbeit geleistet und der Geräusche Macher dürfte jedem Live-Hörspiel Besucher in Berlin ein Begriff sein.

Fazit: wo Ivar Leon Menger drauf steht, darf blind gekauft werden, hier gibt es keine Ohren-Enttäuschung.

Für Ivar Fans: man ist ständig am Feinheiten hören, weil man ja weiß, es ist nie so wie es scheint :)
Es scheint fast, als wenn Raimon und Ivar hier was verarbeiten müssten- es ist wieder ein kleines, unscheinbares Dorf :)

Zu den Sprechern muss man nicht viel sagen- hier ist alles dabei, was dabei sein sollte, incl. Newcomern, wie Jona Lade, der als Michael super rüberkommt.


Thumps up- Ohren auf- Stunden der Spannung und anschliessende Suchtgefahr garantiert.

28 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Räuber - REMIXED

  • Autor: Friedrich Schiller, Carolin-Therese Wolff
  • Sprecher: Sven Lauer, Gero Ivers, Celina Bostic, und andere
  • Spieldauer: 2 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 2.385
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 2.225
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 2.219

Friedrich Schillers "Die Räuber" - REMIXED. More Drama, Baby! Schillers "Die Räuber" in völlig neuem Gewand - eingesprochen von Bandmitgliedern von Jupiter Jones, Knorkator, Ohrbooten, Der Fall Böse, Beatsteaks, Gleis 8 sowie Celina Bostic und Friedrich Liechtenstein. Als Schillers "Die Räuber" 1782 uraufgeführt wurde, verursachte es tumultartige Zustände im Theater. Das revolutionäre Drama bewirkte einen handfesten Skandal. Seitdem ist tonnenweise Kunstblut auf deutschen Bühnen geflossen und hunderte Bühnentode wurden gestorben. Bis heute ist Schillers Stück dank seines zeitlosen Kerns ein Klassiker.

  • 5 out of 5 stars
  • Literatur modern

  • Von Wanda Breitenbach Am hilfreichsten 10.07.2015

Klassiker goes 2015

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.07.2015

Zuallererst- Stompen for Hörbuch Oscar!

Was für ne Story, was für ein Hör-Ritt, was für eine Leistung.

Wer Schiller noch aus der Schule kennt, sollte hier unbedingt reinhören und dann seinem Lehrer ne mial schreiben, denn dies Räuber machen Spass und liefern feinste Unterhaltung. Weg ist der Staub, weg ist das Sperrige und doch bleibt noch genug, um es weiterhin Klassiker nennen zu können, denn ab und an wurde doch die "alte Sprache" als Hommage gelassen. Der Stoff immer noch heftig - also wer bei Romeo & Julia schon auf Grund der Intrigen entsetzt war, der wird bei Schiller's Räuber schier verrückt.

Jeder der beteiligten Sprecher tragen wunderbar durch die Geschichte und Carolin-Therese Wolff hat ein fantastisches Spektakel abgeliefert.



15 von 18 Hörern fanden diese Rezension hilfreich