PROFIL

Dr.

  • 5
  • Rezensionen
  • 8
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen

Das ist Literatur auf allerhöchstem Niveau!!!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2019

Ein hervorragender Roman! Der Opportunist Gustav Gründgrens (Schauspieler) unter der NS Diktatur. Ein unglaublich anschauliches Beispiel dafür, wie man Karriere machen kann. Nach der NS Zeit wurde Gründgens dennoch hoch gelobt, gerühmt und dieser tolle Roman von Klaus Mann über ihn wurde verboten bzw. von Langenscheidt Verlag nicht veröffentlicht. Auch der allzeit beliebte Schauspieler, Heinz Rühmann, der sich von seiner jüdischen Frau getrennt hatte, wurde wie so viele als Held in der Nachkriegszeit gefeiert. Dabei haben sie die NS-Propaganda so massiv unterstützt und sich bereichert am Besitz der Opfer in den Konzentrationslagern. Dass sie sich so verhalten haben, kann ich nicht bewerten, das steht mir gar nicht zu. Aber, dass sie nie irgendeine Verantwortung für ihr Verhalten übernommen haben, ist einfach ekelhaft. Sie sahen sich als Opfer.... Aber der Opportunismus steht ja schon immer in der Geschichte und auch heute auf hohem Kurs, egal wo....

Den Sprecher fand ich zunächst höchst eintönig und langweilig, aber schon nach kurzer Zeit wurde mir klar, dass man dieses sprachgewaltige Buch keinesfalls durch die Dominanz einer Stimme verfälschen darf, ganz im Gegenteil: Der Text spricht für sich, es bedarf keiner Inszenierung. Diese ist bei seichter Literatur oft die einzige Rettung für das Buch.

6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Was soll der Hype um dieses Buch?

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2019

Ich verstehe all die Lobeshymnen um dieses Buch nicht! In machen Medienberichten wird es als Weltliteratur, großer Gesellschaftsroman etc. gerühmt. Es ist durchaus witzig, eine Art Satire, aber keineswegs große Literatur, sondern eine sprachlich flache Aneinanderreihung von Szenen, die eher einer satirischen Reportage gleichen. Literatur im Sinne Döblins, Zweigs etc. ist es keinesfalls. Irgendwann ging es mir nur noch auf die Nerven... Die Sprecherin ist toll und ihr Vater (Günther Grass) schreibt Literatur. Aber wahrscheinlich wird in dieser sprachlich verödeten Welt schon alles als „Literatur“ benannt, was nicht ganz trivial daherkommt und sich eben durch die entsprechende Medienwerbung gut vermarkten läßt. Unter Leuten ist ein nettes Unterhaltungsflimmern, lässt einen beherzt über Leute lachen, eben so wie beim Ohnsorgtheater oder beim Bauerntheater... eben nur der neuen Generation angepasst. Das Gleiche hatten wir ja schon bei diesem Schwachsinn „Der Hundertjährige, der...“ auch so ein Bestseller. Dabei gibt es so tolle Bücher, z.B. „Blutroter Himmel“ oder „Alles Licht, das wir nicht sehen“ einfach wunderbare Literatur!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein unglaublich beeindruckendes Buch!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.07.2018

Ein unglaublich beeindruckendes Buch! Es sollte zur Pflichtlektüre an Schulen und Hochschulen werden.
Beim Hören hielt ich oft den Atem an. Es ist so grauenvoll - dieser Krieg! Absolut beeindruckend
dabei ist, dass Geiger die Täter bzw. Deutsche sprechen lässt und die Opfer (z.B. Juden).
Alles wird so unglaublich sensibel beschrieben und dargestellt. Alle Züge im Wesen des Menschen, alle Gefühle
werden wie mit einer Lupe dargestellt. Ein tief berührendes Antikriegsbuch! Ich werde es sicher noch
viele Male Hören!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Uve Teschner wie immer großartig, genial

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.06.2018

Western sind Männergeschichten, die Männer als Vergewaltiger, Säufer und brutale Gewalttäter inszenieren. Frauen sind dabei nur Opfer, Huren, Schlampen und spielen eigentlich noch nicht einmal eine Nebenrolle. Dennoch ist dieser Western sehr eindrücklich, sprachlich anspruchsvoll und super spannend! Der Mythos vom liebem weißem Mann wird total zerstört und das ist auch gut so. Die Europäer bzw. Siedler und Eroberer haben unglaublich viel Leid und Zerstörung auf der ganzen Welt, hier Mexiko, angerichtet. Grauenvoll diese Geschichte der Macht und Eroberung ganzer Völker und Kontinente. Schade, dass es nicht weitere Übersetzungen und Hörbücher des Autors gibt! Uve Teschner in einer Meisterrolle, unglaublich, was dieser Mann kann, ich bin ein treuer Fan und er tritt für mich das Erbe von Gerd Westphal, dem „König der Sprecher“ an, zumindest bei Krimis, Western etc.

Ein tolles Werk, aber aus heutiger sich sehr antisemitisch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.08.2017

Oliver Twist ist natürlich ein tolles Werk, dessen Verdienst es ist, unerträgliche soziale Not von Kindern, deren Misshandlungen und Ausbeutung sehr eindrucksvoll und realistisch darzustellen. Dickens- Ein Revolutionär! Aber aus heutiger Sicht ist das Buch auch sehr antisemitisch, einer der Hauptfiguren ist ein Jude, der allen Vorurteilen gegen Juden Tür und Tor öffnet. Die Nazis haben diese Figur perfekt übernommen!
Der Sprecher ist super! Ausgezeichnet!