PROFIL

Karin

Hannover
  • 15
  • Rezensionen
  • 133
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen
  • Perry Rhodan - Das größte Abenteuer

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 29 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 629
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 595
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 596

Cape Kennedy, 1971: Nach dem katastrophalen Scheitern der Apollo-Missionen unternehmen die Amerikaner einen letzten verzweifelten Versuch, das Rennen zum Mond zu gewinnen. Der Name des Raumschiffs: Stardust. Der Name des Kommandanten: Perry Rhodan. Mit diesem bahnbrechenden Ereignis startete die Science-Fiction-Serie Perry Rhodan und wurde zur erfolgreichsten Fortsetzungsgeschichte der Welt. Doch erst jetzt erfahren die zahlreichen Fans, wie alles wirklich begann: Perry Rhodans Jugend, seine politischen Eskapaden, seine Abenteuer als Testpilot und die geheime Geschichte der bemannten Weltraumfahrt.

  • 5 out of 5 stars
  • Danke!

  • Von Michael Am hilfreichsten 13.03.2019

Als Audible noch ganz klein war

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.03.2019

Ich kann mich nur allen anschließen, die völlig fasziniert sind von Einfallsreichtum und Erzählkunst eines Andreas Eschbach. Einfach mal eine komplette Kindheit und Jugend erfunden, wir erfahren, wie Perry Rhodan wurde was er ist. Dabei werden Personen und Ereignisse aus 30 Jahren vor 1972 mit eingeflochten von denen man sich immer wieder fragt: Stimmt das denn so, oder sind wir im Eschbach-Paralleluniversum?
Rundum - ein gelungener Hörspaß!
Wer wissen will, wie es weitergeht: Im November 2005 hat eine Hörbuchserie bei Audible begonnen "Perry Rhodan - Silber Edition". Die erste Folge ist "die dritte Macht". Gelesen von einem fantastischen Josef Tratnik.
Ebenfalls viel Spass und man wird viele Probanden aus diesem Hörbuch (nicht nur Bully) wieder finden.

  • Arsen und Käsekuchen

  • Tee? Kaffee? Mord! 7
  • Autor: Ellen Barksdale
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 4 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 888
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 828
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 822

In Nathalies Cafe findet der alljährliche Käsekuchen-Wettbewerb von Earlsraven statt. Doch statt eines Preises für den leckersten Kuchen gibt es einen Toten! Stuart Ridlington, Chefjuror und Inhaber der erfolgreichen Bäckereikette "Baker's Belly", fällt während der Verkostung tot um. War es Mord? Und hat Rita Buffridge, seit zehn Jahren in Folge die Gewinnerin des Wettbewerbs, womöglich etwas mit seinem Tod zu tun?

  • 1 out of 5 stars
  • naja, Geschichte ziemlich flach...<br />

  • Von michel Am hilfreichsten 27.01.2019

Bitte nicht so ernst nehmen!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.02.2019

Ich bin in Vorbereitung auf eine Erholungsreise und der Suche nach "leichter Kost" für lange Nachmittage auf diese Reihe gestoßen.
Das Black Feathers könnte in der Tat irgendwo in Südostengland an einer Strasse stehen, die Protagonisten sind sympathisch und ich war froh, dass es mal nicht um bestialisch ermordete Jungfrauen geht, die irgendwo auf einer Lichtung liegen.
Die Kriminalfälle sind ein bißchen wie bei Barnaby, viel zu unglaubwürdig um erst genommen zu werden.
Ich habe alle Teile sehr genossen und mich immer, wenn einer aus war, schon auf den nächsten gefreut.
Mancher Rezensent hier versucht, die Handlung aufzudröseln und Ungereimtheiten aufzudecken. Ich denke, man sollte einen Besuch im Black Feathers bei seiner Besitzerin, ihren Mitarbeitern und dem Dorfpolizisten einfach genießen.
Was kann man bei 1,82€ schon falsch machen?

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Marlow

  • Gereon Rath 7
  • Autor: Volker Kutscher
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 17 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 931
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 886
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 879

Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will. Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen. Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik.

  • 5 out of 5 stars
  • Mich hat es gepackt, das Rath - Fieber

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 19.11.2018

Och, Herr Nathan...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.11.2018

Die Geschichte ist dicht und sehr gut angelegt, spannend mit viel Zeitkolorit. Wie immer bei Volker Kutscher. Viel schoener als diese Fernsehserie, die hiermit null zu tun hat, wie ich finde.
Aber: Lieber Herr Nathan,
Ihr Berlinerisch ist goettlich (Heimvorteil :o) ) aber Nuernberg liegt in Franken, wie Sie ja selbst vorlesen. Das mag heute im Bundesland Bayern liegen, aber in Nuernberg und Umgebung sprechen genauso viele Leute bayerisch wie in Berlin. Fraenkisch ist ein komplett anderer Dialekt! Wundert mich, dass das bei der Aufnahme keinen gestoert hat.

Ansonsten: Beide Daumen nach oben, unbedingt hören!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Glanzvolle Zeiten

  • Die Gutshaus-Saga 1
  • Autor: Anne Jacobs
  • Sprecher: Daniela Hoffmann
  • Spieldauer: 17 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 757
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 702
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 702

Seit Jahrhunderten in Familienhand, verloren und wiedergefunden - ein Gutshaus, eine Familie und ein dramatisches Schicksal... Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem ließ sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten vor dem Krieg vergessen, ihre Träume und Wünsche von einem Leben an der Seite ihrer großen Liebe Walter Iversen.

  • 2 out of 5 stars
  • Ich bin enttäuscht

  • Von Karin Am hilfreichsten 12.04.2018

Ich bin enttäuscht

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.04.2018

Ich habe die Tuchvilla verschlungen (habe die Trilogie gelesen) und war erfreut, dass es eine Neue geben sollte.
Jetzt sitze ich ziemlich fassungslos vor den letzten Stunden des Buches und habe eigentlich keine Lust mehr.
Erste Frage an die Autorin: War Ihnen nicht klar, wie unsensibel sie über "Ossis" reden? Ich bin nicht in der DDR aufgewachsen, trotzdem bin ich immer wieder bei diesen schnodrigen Bemerkungen über die Dorfbewohner von Granitz zusammengezuckt.
Zweite Frage an die Autorin: Warum sollte sich eine 70 jährige, die ein Haus in Königstein (!)hat in einem Bretterverschlag ohne fließend Wasser, Heizung oder Sanitäranlagen einnisten und das über mehere Wochen?
Dritte Frage an die Autorin: Haben sie irgendwas über den Ausgang des 2. Weltkrieges ernsthaft recherchiert? "Wenn Bomben auf Deutschland fallen, möchte ich Meier heißen" hat nicht Joseph Goebbels gesagt, sondern Hermann Göring. Am 20. Mai 1945 hat kein Russe mehr auf irgendwen geschossen, da war der Krieg bereits fast zwei Wochen vorüber.
Vierte Frage an die Autorin: Muss eigentlich niemand in diesem Dorf (vor allem die beiden Damen von Granitz) für seinen Lebensunterhalt arbeiten? Alle sind immer da, frühstücken gemütlich und schauen dann mal.

Nein - diese Idee ist mit der heißen Nadel umgesetzt worden um an den Erfolg der Tuchvilla anzuschließen. Aber: Gut Ding will eben Weile haben.

Vielleicht lässt man sich ja für den nächsten Teil ein wenig mehr Zeit. Ich werde es auf jeden Fall nicht noch einmal versuchen.

59 von 62 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Mann, der nicht mitspielt - Hollywood 1921

  • Hardy Engel 1
  • Autor: Christof Weigold
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 18 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 552
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 529
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 523

Ermittlungen im Hollywood der 20er-Jahre - die Zeit der Stummfilme und der Prohibition, ein wahres Sündenbabel. Hardy Engel, deutscher Privatdetektiv, wird von der schönen und unberechenbaren Pepper Murphy beauftragt, das Starlet Virginia Rappe zu finden. Kurz darauf stirbt Virginia auf mysteriöse Weise, nachdem sie eine Party des beliebten Komikers "Fatty" Arbuckle besucht hat. Dieser wird beschuldigt, sie brutal misshandelt und tödlich verletzt zu haben.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr originell und toll geschrieben!

  • Von Blutende Ohren Am hilfreichsten 02.03.2018

Brilliant

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.03.2018

Die Handlung dieses, ja was eigentlich? Detektiv-Roman? Sittengemälde einer geschlossenen Gesellschaft? Krimi? entführt den Leser in die Anfänge der amerikanischen Filmindustrie. Geprägt von Europäern und darunter vielen Deutschen. Auch Hardy Engel ist Deutscher, nach Amerika gekommen nach dem ersten Weltkrieg mit der Hoffnung auf eine Schauspielerkarriere. Er hält sich über Wasser als privater Ermittler, war er doch Polizist in Mannheim, vor dem Krieg.
Den Rest: bitte anhören, dieses Hörbuch ist ein echtes Juwel unter all denen, die wir alle so genießen.
Uve Teschner haucht Hardy Engel (der als Ich-Erzähler fungiert) Leben ein und man hat das Gefühl, dass Hardy selbst uns diese bemerkenswerte Geschichte erzählt.

Achtung Spoiler!
----------------------------------------------------------------------------------
Ich habe in all den Jahren, die ich jetzt bei Audible Bücher kaufe und viele gute Sprecher erleben durfte, keine derartige Meisterleistung gehört. Die Beschreibung der Zeit, nachdem Hardy seine Freundin Pepper durch einen skurilen Mord verliert, liest Uve Teschner mit so viel Empathie und Gefühl, dass ich dafür den Hut ziehen möchte.
-----------------------------------------------------------------------------------


1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dünenfeuer

  • Tjark Wolf & Femke Folkmer 4
  • Autor: Sven Koch
  • Sprecher: Reinhard Scheunemann
  • Spieldauer: 12 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 221
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 211
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 211

Truck Robbery und Polizistenmorde an der winterlichen Nordseeküste - und ein Showdown auf dem überfrorenen Wattenmeer, zwischen mannshohen Eisblöcken bei einsetzender Flut... Die SOK um Femke Folkmer und Tjark Wolf folgt scheinbar unzusammenhängenden Spuren in ein Dickicht aus Korruption, Verrat und Mord und lässt den Hörer von Puzzlestück zu Puzzlestück miträtseln.

  • 5 out of 5 stars
  • Ostfriesland im Winter

  • Von Karin Am hilfreichsten 25.04.2017

Ostfriesland im Winter

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2017

Ich bin ebenfalls absoluter Fan dieser Reihe und freue mich, dass es bereits den 5.Fall gibt. Die beschriebenen Akteure sind kantig, schrullig, norddeutsch liebenswert.
Und genau deswegen passt für mich Reinhard Scheunemann als Sprecher exakt in dieses Umfeld im Land am Meer. Er mag nicht David Nathan sein, aber seine Stimme und seine Art zu lesen sind genau, was die Kombination Geschichte/Vorleser so besonders macht.
Bitte nicht abschrecken lassen sondern sich hineinhören!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dünentod

  • Tjark Wolf & Femke Folkmer 2
  • Autor: Sven Koch
  • Sprecher: Reinhard Scheunemann
  • Spieldauer: 13 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 304
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 283
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 283

Der zweite Fall für das ostfriesische Ermittlerduo Tjark Wolf und Femke Folkmer: Ein Mann ohne Fingerabdrücke, ein Raum voller Leichen - die Polizei jagt einem Phantom nach, einem Wahnsinnigen, der ein Arsenal von Waffen und Sprengstoff an sich gebracht hat und ein Massaker plant. Bevor die Polizei den Gesuchten fassen kann, entführt er eine voll besetzte Nordseefähre, um sie in die Luft zu jagen. Ermittler Tjark Wolf schafft es in letzter Sekunde, an Bord zu gelangen.

  • 5 out of 5 stars
  • Düsterer Nordsee-Krimi

  • Von Maximilian Am hilfreichsten 07.05.2014

Das Unaussprechliche passiert gleich nebenan

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2014

Leider haben meine Vor-Rezensenten schon viel über die Story preisgegeben.
Für mich war das alles bestes Hollywood an der Nordseeküste und gleichzeitig blieb der Nachgeschmack zurück: So etwas kann immer und überall passieren. Der Aufbau der Persönlichkeit von "Charon" war sehr fein und stimmig gemacht, der unauffällige Sohn, der immer noch zuhause wohnt und in einem Düngemittellager arbeitet, wird an seinem 30. Geburtstag zur Bestie. So einem können wir alle überall begegnen, in der U-Bahn, in der Bücherei, im Supermarkt.
Dennoch ist die Handlung flüssig, schnell und sehr spannend. Die Charaktere sind nachvollziehbar und für meinen Geschmack nicht zu detailliert ausgearbeitet, sie sind das nötige Beiwerk für den Handlungsfortschritt.
Allein Tjark Wolf entwickelt sich hier zu einem zweiten Steven Seagull, macht aber Spass, ihm bei der Befreiung der Geisen "zuzusehen".
Für mich darf diese Reihe niemand anders lesen als Reinhard Scheunemann. Seine rauhe Stimme und der leichte norddeutsche Einschlag vermitteln mir den Eindruck, ich sitze mit ihm und einem Grog in der Hand im Winter vorm Kamin und er erzählt eine Geschichte aus dem vergangenen Sommer...
Mehr davon, Herr Koch!

  • Der Funke des Chronos

  • Ein Zeitreise-Roman
  • Autor: Thomas Finn
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 12 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 770
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 591
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 592

Den Zeitreisenden Tobias verschlägt es aus dem 21. Jahrhundert ins Jahr 1842. Im alten Hamburg kommt er einer teuflischen Verschwörung auf die Spur. Ein unheimlicher Serienkiller schleicht durch die dunklen Gassen der Hafenstadt. Freimaurer, Alchimisten und Erfinder knüpfen ein bedrohliches Netz um den jungen Mann aus der Zukunft. Tobias' Suche nach seiner verlorenen Zeitmaschine wird zu einer Achterbahnfahrt voll tödlicher Überraschungen - bis sich mit einem gewaltigen Feuer die Pforten der Hölle öffnen. Wird Tobias den Verlauf der Geschichte ändern können?

  • 5 out of 5 stars
  • Genial absurd

  • Von GETT.AT Am hilfreichsten 03.05.2013

also, ich weiss nicht...

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2013

Ich bin zwar auch nicht aus Hamburg, aber ich habe als Kind immerhin auf NDR1 immer der Sendung "Hör mal 'n beten to" lauschen dürfen, weil meine Mutter Plattdeutsch konnte. Was Herr Rohrbeck hier macht, klingt für mich aufgesetzt und wirklich nicht echt.
Ist auch für diese Geschichte eigentlich gar nicht nötig, zumal er den Probanden aus der Zukunft (oder aus der Gegenwart, wie man möchte) normales Hochdeutsch sprechen läßt, was dieser auch nicht unbedingt tun würde, wenn er aus Hamburg kommt.
Mir war es zuviel, ich habe das Hörbuch nicht zu Ende gehört.

10 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ehrenschuld

  • Autor: Tom Clancy
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 39 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.386
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.096
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.089

Außenpolitisch stehen die USA kurz vor der Alarmstufe Rot. Man holt Jack Ryan als neuen Sicherheitsberater des Präsidenten an die vorderste Front...

  • 5 out of 5 stars
  • MIssion accomplished - Erwartungen erfüllte

  • Von H. Petersmann Am hilfreichsten 25.02.2013

Ja, es ist mühsam - aber es lohnt sich

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.02.2013

Ich habe mit dem Hörbuch dreimal wieder von vorne angefangen. "Nebenbei", wie so manches andere, läßt sich dieses Hörbuch nämlich nicht konsumieren.
Es ist sehr gut recherchiert und bietet einen Einblick in Börsenwirtschaft, Diplomatie, Politik (zumindest die amerikanische), die Arbeit der Geheimdienste und und und.
Das ist nicht belehrend und in eine spannende Geschichte verwoben, die ebenfalls sehr dicht und komplex ist.
Wer sich darauf einlassen mag, wird einen besonderen Hörgenuss erleben, der neugierig auf die Fortsetzung macht (die gerade eingestellt wurde).
Man muss sich allerdings im Klaren darüber sein, dass der Roman in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts spielt, was der Sache aus meiner Sicht aber keinen Abbruch tut.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Talisman

  • Autor: Stephen King, Peter Straub
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 31 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.710
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.226
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.216

Der zwölfjährige Jack Sawyer hat eine weite, abenteuerliche Reise vor sich. Er begibt sich auf die Suche nach dem Talisman...

  • 5 out of 5 stars
  • King und Nathan - Garantie für das Grandiose

  • Von Sunsy Am hilfreichsten 01.02.2013

Es geht doch noch besser!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2012

Eigentlich ist "Der Talisman" ein Jugendbuch. Aber das war der "Fänger im Roggen" auch...
Wenn viele von uns geglaubt haben, die Kombination King/Nathan ist nach dem "Anschlag" oder "The Stand" nicht mehr zu toppen, sollte sich dieses Buch schon deshalb anhören, weil diese Annahme falsch war. Einen intensiveren David Nathan, der sich in den zwölfjährigen Jack versetzen kann, wie es wohl kaum ein Erwachsener könnte, habe ich noch nicht erlebt. Und die Stimmung dieser zwei Welten, die beide auf ihre Weise eine Bedrohung für Jacks Reise und damit dem Leben seiner Mutter sind, kann aus meiner Sicht nicht besser hervorgebracht werden.
Erneut: Chapeau, Herr Nathan!

6 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich