PROFIL

HBW - Ralf

  • 25
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 31
  • Bewertungen

Gelungener Roman – Historisches Umfeld

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.02.2016

Hat Ihnen Uve Teschner an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?


Der Roman spielt in der dunklen Zeit des 2. Weltkrieges, was sicherlich kein Alleinstellungsmerkmal ist.
Auch gibt es zahlreiche Geschichten über die Kriegsgefangenschaft oder die Flucht aus dieser. Besonders gelungen ist meiner Meinung nach jedoch die Idee einen Krimi in die Geschichte der Gefangenschaft einzubinden, in den Gefangene zu Ermittlern werden. Auch die Verstrickungen zweier verschiedenen Interessenlagen (Kriegsgegner) mit der Handlung zu verknüpfen ist sehr gut gelungen.
Sehr unterhaltsam bis spannend und nie „Langatmig“.
Sehr gute Unterhaltung vor dem traurigen Hintergrund der Apartheit und des Krieges.

Nie hätte ich mir träumen lassen ….

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2016

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand besonders unterhaltsam gemacht?


Dass man eine solche Geschichte in Verbindung mit einem 100-ten Geburtstag konstruieren kann, hätte ich nicht gedacht. Super!

Die Idee eine Geschichte in der Gegenwart und in der Vergangenheit zu erzählen ist nicht neu - aber - mit so viel Humor wir hier, sicherlich einzigartig.
Perfekte humorvolle Unterhaltung der Superlative, die eine Geschichte erzählt, die eigentlich in einer Geschichte spielt die nicht zum Lachen war.
Perfektes Handwerk und super Idee.

Das finale und wirklich abschließende Wort Gottes Titelbild

Super, viel Allgemeinwissen zum Fest mit Humor

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2016

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Zunächst war ich kritisch, wieder über die Christen bzw. deren Bräuche lachen und bei anderen Glaubensrichtungen lieber kneifen, bevor ein heiliger Krieger es in den falschen Hals bekommt?

Zumindest hatte ich diesen Gedanken beim Hörbuchstart.

Mir hat das Hörbuch dann aber doch richtig gut gefallen. Es vermittelt viel Wissen über die Bräuche und Entstehung der Festtage und dies so humorvoll und unterhaltsam, dass dieser Ausflug in die Geschichte viel mehr ist wie reine Unterhaltung. Es bringt Erläuterungen der Weihnachtsfeiertagsgeschichte ohne den Hörer bzw. einen Christen zu beleidigen. Ich kann mich weiterhin über Weihnachten freuen, auch wenn ich nun etwas mehr erfahren habe, wie in der Weihnachtspredigt üblicherweise vermittelt wird.

So macht Geschichte spaß. Natürlich würde ich auf diese Art und Weise gerne auch etwas über andere Religionen erfahren.

Vom Gejagten, zum Jäger

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2015

Welcher Moment von Der Patient ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?


Gelungener Triller, gut dargestellte Figuren, super Story. An manchen Stellen nicht ganz so mitreißend aber nie langatmig.
Vielleicht etwas weitschweifig durch die Sprünge in die Vergangenheit der Figuren, die aber unausweichlich die Basis dieser Story in der Gegenwart erklären.

Hat Ihnen Simon Jäger an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?


Eine spannende Geschichte, ein guter Sprecher, eigentlich zwei Teile und vielfache Spannung.
Mir hat die Idee zur Story gut gefallen, der Einstieg in den Triller und die Umsetzung bis zum Ende.

Die Anstalt Titelbild

Psychothriller vom Besten, super gut!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.11.2015

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?


Ein Psychothriller der den Hörer ständig mitnimmt in die „Klappse“ und einem „Engel“, der für Spannung sorgt.

Es werden eindrucksvoll damalige Verhältnisse in einer „Irrenanstalt“ geschilderten, die aber nicht zurückschrecken.
Die verschiedenen Nebelschleier des Wahnsinns und der Grenzbereich zur Welt der „Normalen“ sorgen für bewegende Unterhaltung mit vielen Spannungsspitzen.

Viele der Figuren wachsen dem Zuhörer in Laufe der Geschichte ans Herz, aber wer ist der „Engel“?
Insassen wie Seabird, Peter The Firemann oder auch Lanky werden Freunde. Die Pflegerbrüder Big Black und Little Black begleiten die Irren durch den Alltag in der Anstalt, der immer mehr durch den „Engel“ bestimmt wird.
Mord für Mord scheint der „Engel“ keine Hinweise auf seine Identität in der Anstalt zu hinterlassen. Es ist irgendwie schon unheimlich oder besser, irre!

Die beiden Sprecher dieses Hörbuches machen die Sprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück, leichter nachvollziehbar und wirken nicht störend. Der Autor schafft es im schweren Umfeld der Anstalt, mit sehr viel Feingefühl, einen schönen Psychothriller zu erzählen.

Der Roman ist ein Meisterwerk

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.11.2015

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?


Bei hören kann man durchaus die Gegenwart verlassen, sich über die heutige medizinische Versorgung freuen und sich in die Vergangenheit als Beobachter begeben.

Dabei helfen die wundervoll beschriebenen Figuren und die Spannung in diesem Roman, die meisterhaft einen Blick auf eine andere Zeit zulassen.
Ein historisches Umfeld für einen lebendigen Roman über die Geburt unserer heutigen Medizin.

Wenn ich darüber nachdenke wie Krankenkassen und Ärzteverbände heute meist mit alternative Behandlungsmetoden umgehen und diese größtenteils abwerten, dann frage ich mich schon, was hat sich eigentlich verändert hat, außer dass wir uns für moderner halten?

Der Roman ist ein Meisterwerk und gehört zu meinen persönlichen Bestzellern!

Wenig Hypnose aber grade noch genug Spannung

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.11.2015

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?


Krimis höre ich gerne. Dieses Hörbuch habe ich aber in erster Linie wegen dem Tittel Hypnotiseur gehört. Da ich selber als Hypnotiseur arbeite, war ich begierig darauf zu erfahren, wie der Autor dieses Thema behandelt.
Das werde ich hier aber nicht beurteilen. Nur so viel, es ist ein Krimi/Thriller und kein Fachbuch.

Das Buch hält die Spannung (mehr oder weniger) obwohl es mehr über die Figuren, dessen Gedanken und Geisteszustand geht, wie um eigentliche Aktionen. Daher vermutlich auch die große Bandbreite der Bewertungen von 1 bis 5 Sterne anderer Hörer.

Hier muss jeder für sich entscheiden, was den eigenen Geschmack am besten trifft. Es hat für mich genug Spannung um nicht langweilig zu werden, ist auf jeden Fall gut von Simon Jäger gesprochen und eine schöne Idee des Autors, für einen Krimi.

Von mir also eine Kaufempfehlung, für alle die langen Schilderungen von Persönlichkeiten und deren Schicksalen billigen, die durchaus gelungen sind.

Gute Geschichte aus der Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.11.2015

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Bei hören kann man die Gegenwart verlassen und sich in die Vergangenheit als Beobachter begeben.
Dabei helfen die wundervoll beschriebenen Figuren und die Spannung dieser Geschichte, die meisterhaft einen Blick auf eine andere Zeit zulassen ohne zum Geschichtsbuch zu verkommen.
Ein historisches Umfeld für einen lebendigen Roman.

Niveauvoller Science-Fiction

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.11.2015

Was hat Ihnen am allerbesten an Spektrum gefallen?


Bei vielen anderen Kritiken habe ich „philosophisch“ gelesen.
Zu nächst ging mir dieser Begriff dann doch für einen SF Roman zu weit.

Jedoch wird in der Philosophie versucht, die Welt und der den Mensch zu deuten, zu verstehen und die gesellschaftlichen Verhältnisse zu hinterfragen. Genau das hat dieser Science-Fiction zum Thema.

Das Ergebnis ist beindruckend gelungen, spannend erzählt und unterhaltsam.
Der Sprecher ist für dieses Buch auch gut gewählt.
Ich kann dieses Hörbuch nur empfehlen.

Kein Vergleich zur Perry Rhodan Silber Edition

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.11.2015

War es für Sie die Zeit wert, sich Das Thanatos-Programm (Perry Rhodan 2600) anzuhören?

Ich kenne die Perry Rhodan Hörbücher aus der Silber Edition und war daher etwas enttäuscht. Natürlich ist die Messlatte im Vergleich zu der Silber Edition etwas hoch aufgelegt und ein Einstig ins Helft 2600 auch nicht der leichteste aber es ging sicherlich auch besser.