PROFIL

Wandermute

Hamburg
  • 1
  • Rezension
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 34
  • Bewertungen
  • Silent Control

  • PRISM ist der Anfang. Silent Control das Ziel.
  • Autor: Thore D. Hansen
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 13 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 296
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 268
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 268

Die Krise des globalen Wirtschaftssystems spitzt sich unerträglich zu. Die Mächtigen der Welt sind in Sorge um ihre Pfründe. Um die etablierten Machtstrukturen zu schützen soll das Internet in bislang ungekannten Ausmaß überwacht und manipuliert werden. Doch den Verschwörern geht es um noch viel mehr: Neu entwickelte Hightech-Waffen sollen Gedankenkontrolle über die gesamte Weltbevölkerung ermöglichen.

  • 5 out of 5 stars
  • Hammer aktuell Dank des NSA Skandals

  • Von Thomas Winter Am hilfreichsten 23.08.2013

Verschenktes Potential

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.08.2014

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von Thore D. Hansen und/oder Matthias Lühn ausprobieren?

Nein

Würden Sie sich jetzt auch für ein anderes Hörbuch von Thore D. Hansen interessieren? Warum oder warum nicht?

Der Autor hat sich mit Silent Control an einer Geschichte versucht, die näher am Zeitgeist nicht sein könnte. Um so schwerer ist zu ertragen, wie schnell sich die Geschichte in Richtung Mittelmäßigkeit abschraubt. Die Protagonisten sind eindimensionale Klischees, der Verlauf der Geschichte einfallslos. Graustufen sucht man vergebens. Hier kämpfen Hacker-Helden, die direkt aus einem TV-Movie entsprungen scheinen, gegen eine comichaft Böse CIA. Nichts an der Geschichte ist Originell, dafür viele Handlungsstränge vollkommen unnötig. Ich glaube nicht, dass ich von anderen Büchern des Autors mehr erwarten kann.

Wie hat Ihnen Matthias Lühn als Sprecher gefallen? Warum?

Der Sprecher war in Ordnung, hat zu manchen Zeiten jedoch zu viel Schauspielerischen Ehrgeiz entwickelt und so manche Szene vollkommen überspielt. Dies nimmt zum Ende leider stark zu.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich bin kein Freund von Frank Shchätzing Romanen. Wer aber mit einem Frank Schätzing mit starken abstrichen leben kann, mag dieses Buch stellenweise unterhaltsam finden. Schade, das Thema hätte einen besseren Thriller verdient.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich