PROFIL

merridew7

  • 8
  • Rezensionen
  • 51
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 107
  • Bewertungen

Der 6. Band aus Sea Haven

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2016

Mir persönlich sind die Geschichten aus Sea Haven die mit Abstand liebsten dieser Autorin.
Es geht in dieser 7 Bände umfassenden Serie um 7 magisch begabte Schwestern, die ganz in Sinne der Familientradition mit den unterschiedlichsten Gaben gesegnet wurden und gemäß einer alten Prophezeihung nun dem Alter nach ihre Lebenspartner finden.... Ob sie wollen oder nicht :-). Und nicht jede von ihnen will, was sich in diesem Teil deutlich zeigt. Ich habe mich gefragt, wie es nach Band fünf wohl klappen soll, den Hörer bei der Stange zu halten, weil ich der dort erzählten Geschichte von Hanna und Jonas so entgegen gefiebert habe, dass eine Steigerung oder auch nur ein Halten der Stimmung schwer zu sein schien, aber die Autorin hat es bei mir geschafft.
Jolie ist der Wildfang unter den Schwestern, die sich sehr nahe stehen, auch wenn sie sehr unterschiedliche Frauentypen verkörpern. Sie will sich nicht binden, genießt ihre Freiheit und ist in der ganzen Welt zuhause. Ihre Gabe ist die Musik und so lebt sie das Leben eines gefeierten Rockstars mit allen Sonnen- und Schattenseiten. Sie ist sinnlich, schön und auch wenn man es nicht sofort bemerkt, eine sensible und überaus loyale Persönlichkeit, was in vorherigen Bänden schon zutage tritt. Sie würde für die, die sie liebt, durch die Hölle gehen und tut dies zuweilen auch.
Ilja, den sehr dominanten und geheimnisvollen Protagonisten aus diesem Band, kennen wir schon aus den Vorgängern, in denen er Lust auf mehr machte, auch wenn man sich immer wieder fragte, wo er eigentlich steht. Gut oder böse, zu Gefühlen fähig oder skrupellos, will man ihn in der Nähe der Schwestern sehen oder ihn so weit wie möglich weg haben? Und in diesem Band dann die Frage, wie diese beiden starken Charaktere es denn wohl zueinander schaffen sollten.
Attentate, Gefahren, ein geheimnisvolles Symbol, verwirrte Gefühle, Magie und Leidenschaft lassen die Stunden nur so dahin fliegen.
Zudem macht Ilja durch sein Auftauchen die Tür zur Anschlusserie Sisters of The Heart auf... Eine Freude für jeden, der sich von dem beschaulichen Leben Sea Havens mit den ganz eigenen Bewohnern noch nicht so bald trennen möchte.
Ich bedaure es, dass es die Serie nicht auf deutsch gibt und von der englischen auch die ersten beiden Bände fehlen. Doch das tut den anderen Teilen keinen Abbruch.
Die Sprecherin ist phantastisch, schöne Modulation, klare Aussprache und Akzentuierung.

Zum Relaxen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2016

Die Geschichte ist nicht neu. Reicher Mann, abgeklärt und desillusioniert, mit einigen negativen Erfahrungen in Bezug auf Frauen trifft auf hübsches, naives und mittelloses Aschenputtel. Garniert ist das ganze noch mit einem modernen Männergeheimbund, der an sich aber nur eine Randerscheinung darstellt, jedoch schon einen Ausblick auf weitere Geschichten bietet, da alle Mitglieder noch Single sind, und ein paar Nebencharakteren, deren Ausgestaltung und Mitwirkung leider etwas zu wünschen übrig lassen. Für mich machen solche Gestalten eine Geschichte immer erst "rund" und bieten meist schon Appetithäppchen für die Fortsetzung. Das ist hier in meinen Augen etwas zu kurz gekommen, auch wenn das Paar des nächsten Bandes schon vorkommt.
Die Sprecherin hat für mich eine etwas gewöhnungsbedürftige Stimmlage und Modulation. Es ist nicht vollkommen störend, aber ich habe eine Weile gebraucht, um mich rein zu hören.
Alles in allem aber eine nettes kleines Hörbuch für Zwischendurch, wenn man diese Art von Story mag.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Auftakt der Tairen Soul Saga

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.07.2014

Als ich gesehen habe, dass Audible endlich die komplette Saga ungekürzt herausbringt, habe ich mich wahnsinnig gefreut. Gelesen hatte ich die Bücher schon vor einigen Jahren und musste sie nun unbedingt auch noch einmal vorgelesen bekommen.
Leider hat es etwas gedauert, bis ich mich mit der Sprecherin anfreunden konnte. Die Stimme wollte für mich nicht zur Geschichte passen, zu ruhig und absentiert, und schlimmer noch empfand ich die Aussprache mancher Fey-Worte. Aber gut, man kann sich einhören.
Nun zur Geschichte selbst. Auch wenn man im ersten Band anfangs noch denken mag, es handelt sich um eine typische Fantasy Romance Geschichte, so erkennt man spätestens im letzten Drittel des Buches, dass es sich lediglich um den Auftakt eines vielschichtigen Fantasy Epos mit einer guten Portion Romance handelt.
Elysetta, Ziehtochter bescheidener und anständiger Menschen, ist mit Mitte zwanzig fast dazu verdammt, das Leben einer alten Jungfer zu führen, was besonders ihre strenggläubige Mutter unter allen Umständen vermeiden möchte. Daher lädt sie den unliebsamen Verehrer aus der Nachbarschaft ein, dessen Pläne sich im Laufe der Geschichte nach und nach offenbaren.
Der oberste Beschützer des Fey-Volkes und letzter Tairen Soul (Tairen sind katzenartige geflügelte Tiere, die ebenso gerissen wie verspielt sind), hat zur gleichen Zeit Sorge um den Fortbestand der Tairen und der Fey, da in den letzten Jahrhunderten beiden Völkern keine Kinder mehr geboren wurden. Der Schlüssel für seine Probleme soll er außerhalb seines Landes in eben jener Stadt finden, in der auch Elysetta lebt, finden. So bricht er im Rahmen eines üblichen Besuches auf und trifft auf die vollkommen Ahnungslose und naive Elysetta. Beide haben eine bedrückende Vergangenheit und eine sehr ungewisse und herausfordernde Zukunft hintere bzw. vor sich. Sie treffen auf brutale, grausame und machthungrige Feinde, Freunde und selbst nahe stehende Personen sind bewusst oder unbewusst eine Gefahr für sie finden neue und verloren geglaubte Verbündete und zu all dem geht es um eine sehr innige und intensive Werbung eines uralten mächtigen Kriegers und Königs auf der einen Seite und einem jungen, aber starken und von Herzen freundlichem Mädchen. Es ist schon fast natürlich, dass die Werbung, sollte sie erfolglos bleiben, den Tod für einen von ihnen bedeutet.
Beide haben einen Weg vor sich, der ihnen einige Überraschungen, gute wie schlechte, bescheren wird. Freude und Trauer, Wut und Schmerz liegen nah beieinander. Man fiebert mit den Protagonisten mit und baut starke Sympathien und Antipathien für Nebencharaktere auf, ohne die die Geschichte nur halb so toll wäre.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Wunderbarer erster Teil

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2013

Der Auftakt zu dieser Reihe führt den Leser in eine Schattenwelt neben der der Menschen, die sich quasi direkt vor unserer Nase abspielt, die wir aber dennoch nicht mitbekommen.
Wir lernen Lachlan, das Oberhaupt der Werwölfe, kennen, der aufgrund einer 150 jährigen Gefangenschaft durch Vampire auf selbige nicht eben gut zu sprechen ist. Nachdem er endlich seine wahre Gefährtin gerochen hat, erhofft er sich durch sie eine Linderung seiner seelischen Qualen. Dass er gut aussieht und dem Prototyp eines tollen Typen entspricht, ist ja klar.
Die weibliche Protagonistin Emmaline ist - wie könnte es anders sein- natürlich eine Vampirin, oder besser eine Halbvampirin. Ihre Mutter hingegen war eine Wallküre, eine Art, die weder auf Vampire noch auf Werwölfe gut zu sprechen ist. Emmaline, die im Wallküren-Koven ihrer Tanten aufgewachsen ist, hadert schon seit ihrer Geburt mit der Ablehnung ihrer Tanten gegen ihre vampirische Seite, auch wenn ihre Familie sie das nie spüren ließ. Im Übrigen sind Mrs. Coles Wallküren mit allen liebenswerten Vorurteilen gegenüber Frauen ausgestattet worden, die man sich nur vorstellen kann und als Leserin/Hörerin schwankt man immer wieder zwischen "um Himmels Willen" und "wann bitte kann ich da einziehen?".
Emmaline ist entgegen der gängigen Charaktereigenschaften beider Arten, von denen sie abstammt, eher ängstlich und hat genug damit zu tun, die natürlichen Handicaps ihres Lebens in den Griff zu bekommen. Ein Lykae steht auf der Liste der wünschenswerten Verehrer wahrlich ganz unten. Dumm nur, dass er sie kurzer Hand entführt, nicht eben erbaut von der Entdeckung, dass seine Frau offenbar aus einer Vampirhorde stammt.
Lachlans Eingewöhnung in die Gegenwart, Emmalines Entwicklung zu der starken Frau, die schon immer in ihr steckte, die von Verwirrungen und Mißverständissen geprägten Annäherung der beiden zueinander und die kleineren und größeren Auseinandersetzungen körperlicher und verbaler Art mit den diversen Familienangehörigen sowie die zahlreichen Einblicke in den Mythos, die sehr viel Vorfreude auf mehr aus dieser Welt machen, haben dieses Buch zu einem meiner persönlichen Hörbuchhighlights gemacht.
Der Schreibstil ist lustig, rasant, etwas sarkastisch und die Charaktere sind liebenswert. Gerade auch die Nebendarsteller wachsen einem sehr schnell ans Herz und man freut sich schon auf deren Geschichten.

30 von 34 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

2, Band der Gestaltwandler

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.04.2011

Dieser Band ist im Vergleich zum ersten deutlich schwächer. Beide Protagonisten sind mir persönlich nicht so nah gekommen und auch die Geschichte mit dem Mörder, der sein Unwesen treibt, ist irgendwie eher im Hintergrund geblieben und nicht so packend geschildert wie die Begebenheiten bei Ratsherr Enrique Santano. Beide Hauptfiguren sind sympathisch, wirken aber für mich wie eine schwächere Version von Sascha und Lukas. Trotzdem hörenswert, da man weitere Einblicke in die Vorhaben vom medialen Rat, den Gegebenheiten im Medialnet und dem Leben im Rudel mitbekommt.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4. Band um die Gestltwandler

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.04.2011

Nach dem Ausflug in das Snow Dancer Rudel in Band drei sind wir bei diesem Buch wieder bei den Dark River Leoparden und lernen den bis dato eher geheimnisvollen und zurückgezogen lebenden Leoparden Clay genauer kennen. Seine Vergangenheit fand nicht immer in diesem Rudel statt, sondern er wuchs unter Menschen auf (seine Mutter war ein reiner Mensch), die sein Tier versuchten, zu unterdrücken. In dieser Zeit lernte er auch seine Sandkastenliebe Tallin kennen, ein kleines Mädchen, das bei Pflegeeltern in der Nachbarschaft lebte. Neben seiner Mutter sah er in ihr die einzige Rudelgefährtin in seiner Jugend. Als er herausfindet, dass Tallin die Hölle auf Erden bei ihren Pflegeeltern durchmacht, sieht er rot und sorgt auf seine Weise für ihre Sicherheit, was ihn in den Jugendknast und sie in eine neue Familie führt. Schwer traumatisiert lässt sie ihm sagen, sie sei gestorben und so landet Clay nach seiner Entlassung bei den Dark River Leoparden. Nach vielen Jahren der Trennung kommt Tallin schließlich nicht mehr drum herum Clay bei einem Problem um Hilfe zu bitten und so sehen sie sich wieder und stellen fest, dass die tiefe Verbundenheit immer noch da ist, die Verletzungen der letzten Jahre jedoch tief gehen. Das Vertrauen muss erst zurückerlangt werden bevor es zu einem Happy end kommen kann und diese emotionalen Entwicklungen mitanzuhören hat durchaus seinen Reiz. Wunderschöner Band der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh, die mit ihrer Welt aus Menschen, Medialen und Gestaltwandlern eine echte Zuflucht geschaffen hat, in der man sich als Leser sehr wohl fühlt und die mit den kalten Intrigen und Machtspielen der Medialen, dem eher emotionalen und instinktiven Verhalten der Leoparden und Wölfe und den vergleichsweise schwachen Menschen ein wirklich interessantes Kräfteverhältnis geschaffen hat, bei dem man die Entwicklungen und Schachzüge keinesfalls vorauszusagen vermag.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Fünfter Band um die Drake Schwestern

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.04.2011

Die Drake Schwestern sind sieben Schwestern, die über magische Fähigkeiten verfügen, jede ganz individuell über ihre ganz eigenen. Sie sind modern, unabhängig, mit einem enormen Familiensinn und absolut nicht darauf erpicht, den Mann fürŽs Leben finden zu müssen... zumindest am Anfang nicht. Denn der Familien-Prophezeihung scheint keine zu entgehen.
Hier geht es nun um Hannah, die fünfte Schwester, und Jonas, den brüderlichen-manchmal nervtötenden- Freund aller Schwestern. Jonas und Hannah konnte man schon in den Vorgängerbänden beobachten und kleine Appetithappen genießen, die wirklich Lust auf deren ganz eigene Geschichte gemacht haben. Ich persönlich habe mich sehr auf die beiden gefreut und wurde nicht enntäuscht, auch wenn ich mit einer ganz anderen Art von Story gerechnet hatte. Denn im Gegensatz zu den vorangegangenen Büchern ist diese deutlich butaler und erschreckender und so ganz anders als ich es erwartet hatte. Aber das tut der Handlung und dem positiven Gesamteindruck keinen Abbruch.
Die schüchterne Hannah wird auf ihrer letzten Modenschau Opfer eines Attentäters und die Leser zittern mit den Schwestern und Freunden von Hannah um ihr Leben, das ausgerechnet in Iljas Händen zu liegen scheint, ebenfalls bekannt aus den älteren Büchern. Die Genesung, die schweren seelischen und körperlichen Verletzungen und der Kampf gerade von Jonas um Hannahs Vertrauen und Liebe ist geradezu herzzerreissend zu lesen. Und die Frage nach den Tätern und den Gründen lassen auch die Spannung nicht zu kurz kommen.Ich kann die Geschichte jedem empfehlen, der Romantik, Fantasy und ein bißchen Krimi in Kombination ganz gern mag, Das Englisch ist leicht zu verstehen, unbekannte Vokabeln können einfacht aus dem Zusammenhang erschlossen werden. Für leichten Hörgenuss, der absolut nichts mit der Realität zu tun hat..

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Wunderbarer Auftakt einer Fantasy-Saga

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2011

Mir persönlich sind ungekürzte Hörbücher grundsätzlich lieber als gekürzte und bei diesem ersten Band um die Tairen Soul Saga wäre es auch um jeden Satz schade gewesen. DIe Erzählerin liest mit viel Liebe zu den einzelnen Figuren, man wird in die Handlung hineingesogen und möchte seinen MP3 Player am liebsten gar nicht mehr absetzen. Spannend entwickeln sich die einzelnen Handlungsstränge immer weiter, der Hörer fiebert mit jeder neuen Wendung mit und kann gar nicht genug bekommen von Rain und Elli, ihren Freunden und Feinden und denen, die sich noch nicht so recht entschieden zu haben scheinen. Auch für nicht so geübte Englisch- Hörer ist die Vortragsweise meiner Ansicht nach gut geeignet (zur Sicherheit kann man sich ja die Hörprobe auch noch mal zu Gemüte führen) und man kann nur sehr hoffen, dass auch die Folgebände noch vertont und hier veröffentlicht werden.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich