PROFIL

Magnus

  • 8
  • Rezensionen
  • 63
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 743
  • Bewertungen

Vorsicht nur Kurzgeschichten Sammlung

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2015

Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

Hier handelt es sich um die Frühen Werke von Mr. Martin der erst nach dem Lied von Eis und Feuer bekannt geworden ist. Und das zurecht, denn die Hörbuch Version von Game of Thrones ist, ebenfalls mit Herrn Kuhnert, ein echtes Meisterwerk. Alles andere das von diesem Autor was bisher bei Audible veröffentlicht wurde, Fibertraum und der Planetenwanderer, sind bestenfalls nur mittelmäßig.Und auch bei diesen Kurzgeschichten ist nicht viel dabei was den Kauf lohnt und die wenigen denen es doch gelingt den Höherer zu fesseln, sind eben dann doch nur Kurzgeschichten und schnell wieder vorbei. Es gibt zwar noch einige Kommentare und Anekdoten zu seinem Werdegang von Mr. Martin dazwischen eingestreut, jedoch werden nur einige unverbesserliche Fans sich dafür Interessieren oder das ganze Unterhaltsam finden.

4 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein Trip durch die Hölle

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2015

Was genau hat Sie an Happy Hour in der Hölle (Bobby Dollar 2) enttäuscht?

Man kann Simon Jäger keinen Vorwurf machen: Der Arme Mann hat nichts vernünftiges zum vorlesen.
Denn leider ist dieses Buch wirklich ein Höllentrip, leider nur der Langeweile. Die ganze Zeit im Prinzip immer das gleiche, endlose Beschreibungen von hässlichen Gestalten und Landschaften sowie ein Protagonist der die ganze Zeit jammert weil er "durch die Hölle geht" und das alles nur wegen der schwachen Hoffnung seine Angebetete zu finden.
Im ersten Buch war Bobby Dollar ein Typ der in Etwas hinein geraden ist und versucht hat zu überleben, dieses ist eine Odyssee nur der lieben Liebe wegen. Alles in Allem fantasievoller aber monotoner Kitsch, da kann auch ein Herr Jäger der fast schon selbst bei diesem Buch ein wenig leidend klingt, nichts mehr Retten.

11 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Spannung nur durch zu viel Kaffee

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.08.2013

Obwohl Stieg Larsson sicherlich wusste wie man spannend erzählt, gewinnt man zunehmend den Eindruch das alle Charaktere (bis auf Zalander) sehr Einseitig, entweder gut oder schlecht sind. Auch scheind der Autor es für wichtiger gehalten zu haben jedem seiner Charaktere ein buntes Sexualleben anzudichten, und diese es dann auch ausleben zu lassen, als seinen Darstellern mit ein paar Fehlern und Schwächen wirklich Leben einzuhauchen.

Ich habe auch mal irgentwo gehört, in Schweden werde sehr viel Kaffee getrunken, aber in diesem Buch wird dieses Heißgetränk fast schon zwanghaft Konsumiert.

Alles im allem ist die ganze Reihe zwar durchaus Hörenswert aber sicher keine 5 Sterne wert.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein Klassiker

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.01.2013

Schön das es endlich eine ungekürzte Version dieses alten Schinkens gibt.

Auch wenn so ziemlich jeder den Film schon gesehen hat und das Ende allgemein bekannt ist, gibt es einen Grund dieses Hörbuch haben zu müssen: Der Sprecher.

Uve Teschner passt hier wie die Faust aufs Auge und sollte auch bitte weiter dieses Genre lesen. Danke

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Totenstarre Titelbild

Um es gleich vorweg zu sagen:...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.07.2010

... Nykanen hat es nicht drauf!
Nur dank dem mänlichen Sprecher, Lutz Schnell ist die erste hälfte dieses Hörbuchs halbwegs hörenswert, dieser macht einem den "Künstler" zumindest am Anfang, einigermasend sympathisch.
Die anderen parts hätte auch jede belibige talentfreie Autorin von historischen Romanen schreiben können und genauso langweilig werden sie auch vorgetragen. Ich persönlich habe den "good guyŽs" in diesem hörbuch mehr den tod gewünscht als dem eigentlichen Bösewicht.

Natürlich gibt es ein Happy End... und selten habe ich eines mehr verabscheud.

Übrigens bei "Der Fallensteller" handelt es sich im Grunde um das Selbe nur hab ich bei diesem dann das Ende nicht abgewartet.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Vorsicht!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.05.2010

wenn sie liebenswerte Charaktere, Lovestories und Happy Ends mögen, dann lassen sie besser die finger von diesem Hörbuch!

Wenn nicht, sollten sie hier zugreifen: Packende Story und ein guter Sprecher, auch wenn man aus Mitleid vor den Vorstellungen der Qualen des Opfers wünscht, es möge rasch zu Ende gehen.

Kings Vorwort (wie recht er auch immer haben mag) verrät zuviel über die Handlung des Romans und sollte besser als Nachwort hinten angegliedert werden.

Ansonsten eine gute Abwechslung zu manchem seichten Schund, derwohl ihn letzter Zeit in mode gekommen ist.

43 von 45 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Kreatur Titelbild

es geht weiter!... hoffe ich zumindest

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2010

Über die schon erschienen Teile gibt es nur ein Wort zu sagen: Klasse! Und nun hat es Koontz auch geschafft die Reihe fortzusetzen, lange musste ich warten aber ich hoffe das nun bald der nächste Teil "Frankenstein - Der Schatten" bei Audible erscheint.
Anm.d.Audible-Redaktion: "Der Schatten" kommt diesen Herbst. Besten Gruß vom Audible-Team!

Der Anfang

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.12.2007

Schwarz ist der Anfang einer der wohl besten Hörbuch-Reihen die es bei Audible gibt. Der Dunkle Turm besticht durch eine Ausergewöhnliche Story, die durch Anspielungen auf andere Werke von Stephen King, zu einem einmaligen Höhrerlebnis wird.Wenn "Schwarz" auch nicht besonders Spannend ist, sollten sie zumindest dem nächgsten Teil "Drei" eine Chance geben.