PROFIL

Lothar

  • 19
  • Rezensionen
  • 23
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 88
  • Bewertungen

Gute Story, aber Abzüge schwache Produktion

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.06.2012

Die Story von Marc Elsberg ist sehr interessant aufgebaut und zeigt auf, wie sehr unsere Gesellschaft auf Elektrizität angewiesen ist und wie schwer, ja katastrophal, ein lang andauernder Ausfall sich auswirken würde. Für diese gute Story hätte dieses Audiobuch 4 bis 5 Sterne verdient, wenn nur die Produktion diesen Standard auch halten könnte. Ich habe bereits viele Audiobücher gehört, aber noch nie habe ich wie bei dieser Produktion manchmal mit dem Kopf geschüttelt, wie so etwas passieren kann. Mehrmals ist ein Lesefehler nicht ausgeschnitten und dann die Betonung einzelner Charaktäre in der Story. Es überrascht mich schon nicht mehr, wenn Amerikanische Städte oder Plätze falsch betont werden, aber warum einzelne Personen mit Akzent gesprochen werden, wie die amerikanische Journalistin, ein amerikanischer General, oder ein weiterer Journalist, und alle anderen Personen, auch aus den selben Ländern stammend, nicht mit Akzent gesprochen werden, ist mir unerfindlich. Dieses stört das Hörvergnügen, ja es verwirrt zeitweise. Mir ging der dicke Akzent eines britischen Journalisten so auf die Nerven, das ich seine Stellen in diesem Hörbuch einfach überging. Man sollte die Sprachweise doch nicht mehr verwirren als notwendig. Es ist ein deutschsprachiges Hörbuch, obwohl es auch im Ausland spielt, laßt doch alle Charaktäre Deutsch sprechen und basta. Trotzdem warte ich mit Erwartung auf das nächste Werk von Herrn Elsberg.

Eine gut geschriebene Story, aber

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.05.2012

Stephen King erzählt in seinem neuen Werk DIE ARENA die Geschichte einer kleinen Stadt im NO der USA, die sich an einem Morgen und einer Glocke findet. Die Glocke ist undurchdringbar und wird zur großen Gefahr für die Luftfahrt. Die Geschichte zeigt, wie die verschiedenen Charaktäre innerhabl der Kleinstadt mit dieser neuen Lage umgehen können oder nicht. Der Staat versucht alles, aber es scheitert. Nach einer gewaltigen Explosion innerhalb der Stadt wird die Luft immer schlechter zum Atmen und die Zeit drängt oder keiner wird überleben. Die Geschichte wird spannend erzählt, aber dann kommen die "Lederköpfe" und von da an verliert sich die Story für mich. Am Ende macht es sich Stephen King zu einfach dieses Rätsel zu lösen.

Spannender King Thriller - Was wäre wenn?

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2012

Für mich ist ein besonderer King Roman - erstklassig erzählt - spannend bis zum Ende. Ein sehr interessantes Thema, welches die Menschheit schon immer faszinierte, was wäre wenn wir in die Vergangenheit reisen könnten und Geschichte korrigieren würden. Stephen King erzählt dies in Betracht der JFK Erschießung in Dallas. Er tut dies eingeschlossen in eine faszinierte Geschichte um die Erlebnisse eines Lehrers und seines Versuches, Geschichte zu verändern. Am Ende kommt es dann zu einem typischen King Akt, der den Leser bis zu letzten Minute in Atem hält. Für mich ist dies das Beste was Stephen King bis dato herausgegeben hat. Endlich einmal nicht eine verrückte und langatmige Horror Story. Hoffentlich wird es nicht nur ein einmaliger Ausflug bleiben. Thriller in diesem Stil werden hoffentlich weiter folgen. 5 Sterne für einen hervorragenden Roman. Ich habe mich zur keiner Zeit gelangweilt - Achtung Hochspannung!

Das achte Opfer (Julia Durant 2) Titelbild

Hörbuch der Raucherlobby

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.08.2011

Ein sehr interressant geschriebener Krimi. Was jedoch neben der guten Storyline sehr störend wirkt, ist die ständige Bemerkung des Rauchens. Dabei werden bei diesem Hörbuch besonders die Marken Marlboro und Gauloise ständig genannt. Was schon bei Filmen störend wirkt, wenn ein Darsteller oder eine Darstellerin ständig nach der Schachtel greift, ist hier die ständige Anmerkung, das Frau Durant nahm eine Gauloise und nahm einen tiefen Zug. Kein Wunder, daß diese Frau keinen Partner findet ß sie muß stinken wie ein Eimer voll Zigarettenkippen. Herr Franz hatte während seines Lebens wohl eine Affinität zu Zigaretten. Die Dummen sterben nie aus, die nicht wahr haben wollen, daß Rauchen schädlich ist. Auch scheint die Guppe Kriminalbeamter in diesem Hörbuch Alkoholiker zu sein. Ständig wird getrunken, Cognac, Whisky, Gin, Bier, was es gibt, wird getrunken. Zum Glück ist diese Truppe nur fiktiv, anderenfalls müßte man sich überlegen, ob man jemand von ihnen Nachts anrufen könnte. Würde Rauchen und Trinken nicht solche prominente Stellung in diesem Hörbuch besitzen, wäre es ein 5 Stern Hörbuch.

Sehr enttäuschendes Werk

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2011

Ich war mit großer Erwartung an dieses erste Werk der Alex Cross Saga von James Patterson herangegangen nur um wenig später mit großer Enttäuschung aufzugeben. Die Handlung zieht sich zäh wie ein alter Kaugummi, der guter Sprecher hilft nicht aus dieser lahmen Storz einen Reißer zu machen. Für mich endet die Alex Cross Serie schon mit dem ersten Teil. Nicht empfehlenswert!

Spannende Unterhaltung

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.05.2011

Ein sehr gutes Werk, dass den Hoerer bis ans Ende in Spannung haelt.

Wolfsfährte Titelbild

Exzellente Unterhaltung!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.01.2011

Wieder einmal hielt ein Russell Hörbuch was es versprach - Spannung bis zur letzten Minute.

Sehr Enttäuschend!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.01.2011

Dieses ist eine dumme Geschichte, die je länger man ihr zuhört je unwahrscheinlicher und enttäuschender wird sie. Man sollte sich die Zeit sparen und dieses Werk übergehen. Christus soll alle 1,000 Jahre wiedergeboren werden. Was für eine dumme Idee!

Engelspapst Titelbild

Eine ungmein dumme und langweilige Geschichte

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.01.2011

Ich möchte Sie warnen, wehrter Hörer, suchen Sie sich ein anderes Hörbuch als dieses. Der Engelspapst ist eine dumme und langweilige Science-Fiction Story mit allerlei theologischer Irrungen und Wirrungen, daß man sich am Ende nur ärgert mehr als 7 Stunden seiner Zeit mit diesem Werk vertan zu haben. So, wehrter Hörer, wähle er eine bessere Geschichte als den Engelspapst. Dieses Audiobuch gehört in den Mülleimer.

Der Fotograf Titelbild

Absolut Unhoerbar

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.12.2010

Man muss sich fragen, wie krank jemand (Katzenbach) sein muss, ob so eine abscheuliche Geschichte zu schreiben. Es ist mit Abstand das schlechteste Audiobuch, welches ich bis dato gehoert habe. Die Charaktaere sind verstoerend, die Handlung unfassbar. Es zieht sich wie ein Kaugummi und besonders die Geschichte der gefangenen Frau ist nur noch abscheulich. Ich habe noch 2 weitere Katzenbach Geschichten in meiner Bibliothek und bin jetzt schon sehr argwoehnisch, ob diese genauso so schlecht sind wie dieses Werk.