PROFIL

tamachi22

  • 7
  • Rezensionen
  • 40
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 143
  • Bewertungen

Spannend aber flach

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2020

Daniel Silva schreibt - leider- nur noch recht spannende Allerweltsthriller. War das erste Buch aus der “Gabriel Allon” -Reihe noch ein interessanter Roman, der die Verstrickung lebendiger Charaktere in die Welt der Spionage zeigte, so gibt’s jetzt nur noch Spionage-Junkfood: Fleisch in pappigen Brötchen, will sagen: Eindimensionale Charaktere, die vorhersehbar und leblos wie Comicfiguren durch einen durchaus interessant konstruierten Plot geschoben werden. Schade!

Falsche Sprecherin; das englische Original ist besser

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.12.2018

Die Geschichte von Michelle Obama ist nicht wirklich aufregend, aber wenn man ein bisschen zwischen den Zeilen zu lesen versteht, durchaus interessant. Aber wer hat diese Sprecherin ausgewählt? Und warum hat man ihr nicht mitgeteilt, dass es sich hier nicht um einen Frauenkitschroman von Kerstin Gier oder Konsorten handelt?

Schräger Nonsens für trübe Tage

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2018

Eine witzige,kurzweilige Geschichte, die in Stil und Inhalt an Christopher Moore erinnert. Gelesen vom großartigen Simon Jäger! Typisch angelsächsischer Humor und damit um Klassen besser als Alles, was Tommi Jaud und Konsorten zu bieten haben.

Interessanter Ansatz, schlecht umgesetzt

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.05.2018

Sehr geehrter Herr Schätzing, Sie benötigen unbedingt einen absolut gefühllosen Lektor, der Ihre Adjektive, Adverbien und Nebensätze gnadenlos zusammenstreicht! Für die Audioversion empfehle ich außerdem einen Sprecher, der, statt dramatische Stellen durch atemloses Pathos zu unterstreichen, diese eher herunterspielt; dann wird Ihr nächstes Buch für Leser und Hörer wieder ein Genuss. Ihre Stories sind nämlich gar nicht schlecht. Dieses Buch aber ist einfach unter Ihrem Niveau und in der Audiovision kaum erträglich.

Weniger Klischees, bitte!

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.02.2018

Lieber Autor, so wird das nichts! Das liest (und hört) sich wie eine Vorabendserie im ZDF. Ich empfehle die frechen, geistreichen Bücher von Christopher Moore als Vorbild und ein bisschen mehr Mut bei der Konstruktion der Geschichten.

Auch für männliche Leser geeignet

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2015

Die Geschichte ist gut und atmosphärisch dicht beschrieben. Kommissar Duval hat zwar auch ein Privatleben, der Leser wird aber nicht übermäßig damit belastet. Insgesamt erfreulich viel echte Polizeiarbeit und erfreulich wenig Psychoschwulst. Der Sprecher gibt den sachlichen und doch lebendigen Ton der Erzählung gekonnt wieder.

Spannende Eisnacht

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.03.2008

Entweder Sandra Brown eignet sich eher zum Hören als zum Lesen oder dieses Buch ist deutlich besser als alles, was ich bisher von ihr kenne.
Der spannende und glaubwürdige Plot überrascht bis zum Ende mit immer neuen Wendungen.
Etwas ärgerlich ist einzig die Stimme der Erzählerin, die alle Frauenfiguren gleichermaßen dümmlich und hysterisch wirken lässt.