PROFIL

claudia

  • 168
  • Rezensionen
  • 869
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 352
  • Bewertungen

Furchtbar

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.03.2020

Ich hatte mir ein vollkommen anderes Buch vorgestellt und ich wollte einmal wieder etwas anderes lesen. Tiefgang, gute Dialoge, literarischen Hochgenuß hatte ich mir erwartet.....
.....von all dem ist das Buch weit weg.

Also ich kann nicht verstehen wie dieses Buch so gelobt wird. Allein schon die Tatsache wie unterwürfig hier die Beziehungsstrukturen ablaufen. Anne die Mutter der Hauptprotagonistin ist 1959 geboren. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass England in dieser Zeit derartige Eheverhältnis hatte und devote Ehefrauen. Auch die Gereration danach. Immerhin handelt die Geschichte auch um 2017/18 rum.
Ich zwang mich die Geschichte fertig zu hören weil ich derzeit nichts besseres zu Hand hatte. Die Sprecherin rettet einiges liest aber auch eher langweilig.

Ein klassischer Frauenroman im negativen Sinne. R.Pilcher fällt mir dazu nur ein. Wer gerne seichte Geschichten liebt ist hier gut dran jeder andere Leser sollte sich nicht auf dieses Buch einlassen.

Unerträgliche Sprecherin

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2020

Der Roman an und für sich hätte Potential aber er wird derart schlecht und langweilig vorgetragen, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe weiter zu hören. Es erinnert mehr an eine Lesung in der Schule.
Warum müssen Autoren selbst lesen wenn sie es nicht können....sehr wenige sind dazu fähig. Schade echt. Gerade wo so viele hochgradige Sprecher zur Verfügung stehen. Hier wird am falschen Platz gespart.

Leider habe ich es versäumt die Hörprobe in Anspruch zu nehmen, also selbst schuld kann ich nur sagen.

Für Hörer die lebendiges Lesen gewöhnt sind rate ich vor einem Kauf dringend ab.

Ich habe mir mehr davon versprochen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.12.2019

Also ich bin sehr überrascht wie es zu den vielen guten Rezensionen gekommen ist. Das Buch ist sehr seicht und plätschert so dahin. Man schweift ständig mit seinen Gedanken ab. Dazu kommt noch dieser langweilige Leser, dessen Stimme bei der Hörprobe recht gut geklungen hat. Erst nach einiger Zeit merkt man wie flach gelesen wird. Da ist kein Funke drinnen. Vielleicht würde es mit einem Starsprecher weniger langweilig dahinplätschern.
Nein, also ich kann dieses Buch werder als 'scharzhumorig noch als tiefsinnig' weiterempfehlen. Aber vielleicht bin ich einfach verwöhnt von besseren AutorenInnen und SprecherInnen.........

Ganz besonderer Krimi

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.09.2019

Hannelore Hoger ist meiner Meinung nach perfekt für dieses Hörbuch. Anbei gehört sie zu einer meiner Lieblingssprecherin da sie einfach eine tolle Schauspielerin und Sprecherin ist.
Der Krimi ist mehr oder weniger per Zufall in meine Bibliothek gerutscht, aus Neugier und auf der Suche nach etwas ganz anderem. Ich wurde nicht enttäuscht und konnte nicht mehr aufhören. Hörte das Hörbuch sogar zweimal hintereinander.... das kam bis jetzt noch nie vor. Es passt alles.
Skurril, spannend, eigenwillig und sehr schwarz. Französisch eben. Wunderbar.

Sehr enttäuscht war ich jedoch, dass nicht die gesamte Serie dieses interesanten und mal ganz anderen Kommisars auf Hörbuch gibt sondern nur vereinzelte Teile und die gekürzt. Aber vielleicht kommt es ja noch.

Überraschung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2019

Auf der Suche nach etwas Neuem kreiste ich schon länger um diesen Roman, doch hatte immer etwas Sorge er könnte mir nicht gefallen da es sich eher um eine Horrorgeschichte handelt dies jedoch nicht unbedingt meine Lesevorliebe bekleidet . Dann aber gab ich mir einen Ruck.
Also ich war sehr überrascht....der Roman beginnt recht harmlos bis er richtig in die Gänge kommt. Für mich sehr spannend und oft schockierend. Die Neugier trieb mich immer wieder weiterzuhören und schließlich war das Hörbuch zu schnell fertig.
Fazit: Überraschend guter Roman mit tollem Schreibstil, schönem Sprachniveau und sehr farbenfrohen Beschreibungen rund um menschliche Charakteren. Situationen werden greifbar und lebendig erzählt und sehr gut vorgelesen. Ich habe mich als 'Horrorneulig' ziemlich erschreckt........ ;-)
Weiteres Werk ist jetzt mal auf dem Merkzettel.

Ein herrliches Team, eine runde Sache

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.06.2019

Auch wenn hier schon alles super Rezensionen gepostet wurden möchte ich mich daran beteiligen. Ich liebe diese Serie in der einfach alles stimmt. Zwischenmenschliche Beziehungen, Spannung, Aufbau, Beschreibunge des Landes und Kultur, Sprachstil hervorragend. Auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Ein großes Kompliment an Autor und Sprecher. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten.

Oft ist es ja so, dass Serien mit der Zeit abflachen und langweilig werden, doch dem Autor scheint es zu gelingen sich mit jedem neuen Band neu zu erfinden und sogar zu steigern. Ein Lesegenuß.

Eine Herausforderung und sehr amerikanisch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2018

Judi Picoult hat mir bis zu dem Buch Auf den Spuren meiner Mutter, welches mir sehr gut gefallen hat, eigentlich nichts gesagt. Umso mehr war ich von diesem Buch eher enttäuscht.
Vielleicht waren es die Einblicke 'Amerika' - in gewisse Giebte und derenfuchtbare Mentalität die mir schlichtweg das Hören vergraulten. Uvorstellbar dass es so etwas überhaupt noch gibt.
Den Grundgedanken der Geschichte fand ich sehr gut zumal es ja ein heikles Thema ist und ich mich auch aus diesem Grund für diesese Hörbuch entschieden hatte. Randthemen interessieren mich immer.
Die Lieder zwischendurch waren zwar nicht schlecht doch auch mich haben haben sie ebenfalls eher gestört, denn der Stil der Musik ist nicht Jedermanns Sache. Meiner war es jedenfalls nicht.
Dennoch wird dem Hörer in diesem Roman ein Teil der amerikanischen Mentalität sehr gut vorgestellt. Allein schon das wäre es wert sich dieses Hörbuch zu Gemüte zu ziehen.
Den einen Stern für die Sprecher habe ich wegen Matthias Koeberlin auf 5 Sterne aufgerundet, er war ebenfalls ein MItgrund mir dieses Hörbuch zu kaufen da er einfach fantastisch liest.

Die Sprecherin rennt um ihr Leben

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.10.2018

die Geschichte wäre an sich recht unterhaltsam, wenn auch nichts anspruchsvolles. Ich hatte sie mir estxra geladen weil die Rezensionen nett waren und ich suchte etwas einfaches und auch zum schmunzeln. Leider habe ich keine Hörbrobe gemacht. Für mich ist diese Sprecherin ein NO GO, auch wenn ihre Stimmlage sehr angenehm ist doch sie hetzt regelrecht durch die Geschichte. Kein Punkt, kein Komma, keine Stille ........ ich konnte mich gar nicht auf den Inhalt konzentrieren so schlimm empfand ich dieses Gehetze. So brach ich das Hörbuch ab. Leider ist es mir auch nicht möglich eine Rezension bezüglich des Inhaltes zu schreiben. Somit nur ein Stern auf jeder Ebene.
Ist nur was für Leute die 'Quasselstrippen' lieben.
Schade schade schade könnte eine nette Sache sein.

Grottenlangweilig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.08.2018

Die Rezensionen sind sehr unterschiedlich, also wagte ich den Kauf da ich etwas leichtes für den Urlaub zwischendurch suchte und dafür sind diese Bayernkrimis wirklich oft sehr unterhaltsam.
Na wie kann man nur jemanden einen Bayernkrimi lesen lassen der kein bayrisch kann? Der Dialekt geht ja eher ins österreichische Osten. Furchtbar klingt das. Im Gesamten entpuppt sich die Leserin auch eher als eher schwach und krächzend wie auch die Geschichte wirklich zusammengeklebt und so was von naiv ist......du meine Güte. Die einzige Auflockerung dazwischen bietet ein klein wenig Evilyn.
Kann ich wirklich nicht empfehlen. Bestsellautorin????

Überraschend gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.07.2018

Ich war verzweifelt auf der Suche nach irgendwas neues Kriminelles, lustiges und zugleich unterhaltsames. Mir wurden die Romane von Hans-Henner-Hess immer wieder in den ‚das könnte Ihnen gefallen‘ Korb gelegt. Lange kreiste ich um diese Romane und setzte sie nur auf meinen Merkzettel. Auch weil die mich die Covers nicht unbedingt ansprachen und ich in letzter Zeit zu oft Fehlkäufe machte.

OK. Zuerst brauchte ich eine Zeit um mich an die eigenwillige Stimme von Martin Baldscheit zu gewöhnen. Zu schnell, zu komisch, zu ich weiß nicht was…. doch je mehr ich mich in die Geschichte eingelassen hatte, umso mehr versöhnte ich mich mit der Stimme die wirklich sehr gut zu der ganzen Geschichte und all den darin vorkommenden Protagonisten passt.
Mehr noch, Herr Baldscheit liest sehr lebendig, bunt und unterhaltsam, manchmal denkt man direkt es wären zwei verschiedene Menschen die hier die Geschichte vortragen.

Auch wenn man ziemlich bald erahnen kann wer hier mordet, verliert man nicht die Freude an der Geschichte. Ein bisschen wie ein Theater …. Liebenswürdige Darsteller, jeder hat seinen Tick.

Es hat von allem ein bisschen was. Skurril, lustig, makaber, dramatisch, alltäglich, spannend……
Für alle die Jörg Maurer und andere schräge Krimikomiker mögen gerne etwas anderes hören, werden nicht enttäuscht sein. Wobei ich jetzt wirklich sagen muss, dass her Baldscheit wesentlich leidenschaftlicher und weniger forcierend liest wie Jörg Maurer, seine Stimme, wenn man sich an jene gewöhnt hat, doch eher etwas Faszinierendes ausstrahlt, von der man sich schwer lösen entziehen kann.

Ich freue mich auf den zweiten Band.