PROFIL

Kristin

Wahlstedt, Deutschland
  • 6
  • Rezensionen
  • 25
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen
  • Küss den Cowboy

  • Küss den Cowboy 1
  • Autor: Annie Stone
  • Sprecher: Nora Jokhosha
  • Spieldauer: 7 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 588
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 550
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 551

Lynn Stewart hat eines früh verstanden: Auch wenn man das schwarze Schaf der Familie ist, hat man nicht viele Freiheiten, wenn man zu den Royals des Südens gehört. Sie sitzt in einem Käfig, einem goldenen zwar, aber ist trotzdem gefangen. Sie sieht keinen Ausweg und macht gute Miene zum bösen Spiel. Bis sie eine Autopanne mitten im Nirgendwo hat. Der Ritter in glänzender Rüstung entpuppt sich jedoch als fluchender Cowboy, der wohl noch nie etwas von Anstand und Sitte gehört hat. Doch Bettler können nicht wählerisch sein, oder?.

  • 4 out of 5 stars
  • Nette Cowboy Geschichte

  • Von Beate Am hilfreichsten 20.04.2016

Lahm.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.11.2017

Total vorhersehbar, ohne Spannung, keine Höhen oder Tiefen - also bleibt nur die eine Bewertung: lahm.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Geheimnis der Zitronen

  • Autor: Ella Wünsche
  • Sprecher: Yesim Meisheit
  • Spieldauer: 6 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 469
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 424
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 422

Julie fällt aus allen Wolken; die Kellnerin erbt eine Villa von ihrer Großmutter, die sie nie kennengelernt hat. In dem geheimnisumwobenen Heidelberger Anwesen hofft Julie, mehr über ihre eigene Herkunft zu erfahren und endlich mit ihrer chaotischen Familiengeschichte abschließen zu können. Durch Zufall gerät sie auf die Spur einer großen Liebesgeschichte, die Jahrzehnte überdauerte und bis heute nachwirkt.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein großartiges Hörbuch

  • Von Chocolina Am hilfreichsten 28.10.2017

Voll langweilig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2017

Die Geschichte ist bis auf die Tagebücher eher lahm, null Spannung zwischen Julie und Marc, alles irgendwie flach.
Die Sprecherin machts nicht besser, Julie spricht sie wie ne 5-jährige und diese pfälzer Kollegin ... also bitte, klingt nach deplatzierter Badesalz-Comedy. Nach zweieinhalb Stunden hören erlöse ich mich jetzt und lösche es wieder. Klassischer Klogriff.

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Liebe kommt im Schottenrock

  • Portobello Girls 1
  • Autor: Martina Gercke
  • Sprecher: Dagmar Bittner
  • Spieldauer: 8 Std. und 8 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 449
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 421
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 421

Die Klatschreporterin Cassie Devinmoore hat ihr Leben im Griff. Zusammen mit ihren Freundinnen Emily, Taylor und Olive lebt sie in einer schicken WG im angesagten Londoner Viertel Portobello. Als sie jedoch den Shootingstar der Serie "Highlander Kisses" interviewen soll, ist sie nicht sonderlich erfreut, denn der gutaussehende Sam MacLeod verkörpert alles, was Cassie nicht mag: Schottland und Schauspieler.

  • 2 out of 5 stars
  • Diese Girls samt Sprecherin sind was für Girlies

  • Von Beate Am hilfreichsten 27.04.2016

Eine Frechheit

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.11.2016

Dieses Buch ist eine Frechheit. Story an den Haaren herbeigezogen, logische Fehler, Stil Schulmädchen. Ist das eigentlich nicht lektoriert worden? Mann findet bewusstlose Frau mit Amnesie nach Unfall, gaukelt ihr eine Ehe vor und vergeht sich an ihr (Verhütung ist hier auch was für Langweiler) Ist das eigentlich schon Vergewaltigung? Ich würde den Mann in den Knast bringen, aber Hauptfigur Cassie heult dem Fernsehserien-Klischeeschotten nach und sie werden glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Hiermit offiziell das schlechteste Buch aller Zeiten. Nur zwei Sterne für die Sprecherin, da ein Profi so ein Projekt abgelehnt hätte.

14 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dem Horizont so nah

  • Die Danny-Trilogie 1
  • Autor: Jessica Koch
  • Sprecher: Dagmar Bittner
  • Spieldauer: 15 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.478
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1.344
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.351

Die Geschichte einer großen Liebe. Eine Geschichte über Vertrauen, Mut, Schmerz, Verzweiflung und die Kraft loszulassen. Eine wahre Geschichte. Jessica ist jung, liebt das unkomplizierte Leben und hat Aussichten auf eine vielversprechende Zukunft. Als sie eines Abends das Haus verlässt, ahnt sie nicht, dass sie ihrer großen Liebe begegnen wird. Sie ahnt nicht, dass diese Begegnung ihr gesamtes Weltbild verändern wird. Und vor allem ahnt sie nicht, dass sie schon bald vor der schwerwiegendsten Entscheidung ihres Lebens stehen wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Schluchz

  • Von Sunny Am hilfreichsten 07.10.2016

Langweilig

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.10.2016

Leider plätschert dieses viel zu sehr gehypte Buch elendig zäh vor sich hin. Wahre Geschichte und Tragik hin oder her, von einem solchen Roman erwarte ich mehr Höhen und Tiefen. Habs nicht bis zum Ende geschafft. Sollte der Roman in der zweiten Hälfte besser sein, so hat die erste Hälfte es nicht geschafft, mich da hin zu bringen. Gähn.

1 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Kirschroter Sommer

  • Elyas & Emely 1
  • Autor: Carina Bartsch
  • Sprecher: Marie-Isabel Walke
  • Spieldauer: 12 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 849
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 796
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 798

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen.

  • 4 out of 5 stars
  • Genialer Roman, gewöhnunsbedürftige Sprecherin

  • Von Katja Am hilfreichsten 04.03.2014

Prickelnder Ausflug in die eigene Jugend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.01.2014

Zugegeben, die Worte "süß" und "niedlich" im Zusammenhang mit einer Person, in die man verliebt ist, passen wohl eher in das frühe Teenie-Alter. Zugegeben auch, dass sich die Protagonisten für moderne junge Menschen Anfang 20 mitunter auch sonst etwas kindisch benehmen. Es wird auch etwas viel "geschmunzelt". Man müßte sich mal die Mühe machen, das Vorkommen dieses Wortes im Buch zu zählen.
Aber. Carina Bartsch versteht es wie keine andere, dieses Wahnsinns-Bauchkribbeln zurückzuholen, welches wir alle in unserem Leben schonmal hatten. Diese nagende Ungewissheit, die bohrende Frage ist es Liebe? Ist es keine? Sie erzeugt so unglaublich echt diese Nervosität, die die erste Berührung, der erste Kuss mit sich bringen und sie nimmt den Leser mit auf eine Reise, die man nicht enden lassen möchte. Manchmal möchte man laut schreien, die beiden mögen sich doch bitte endlich nicht mehr so anstellen und dann wieder kann man sie so sehr verstehen, die Zweifel, die Angst, die Unsicherheit. Seit langem geriet ich mal wieder an ein Buch, das ich einfach nicht weglegen konnte. Angefangen beim Kirschroten Sommer hat Carina Bartsch mich gefesselt, über den Türkisgrünen Winter mitgerissen bis zur letzten Sekunde. Atemlos, verzweifelt, bangend, glücklich, am Boden zerstört, hoffnungsvoll und hingerissen folgte ich Emely und Elyas.
Danke liebe Carina Bartsch, für eine kurze aber intensive Rückkehr in die Jugend, für diese Geschichte voller Gefühl, Tempo und Esprit, voller Intensität!
Die Sprecherin. Okay, Marie-Isabel Walke ist gelegentlich etwas "drüber". Dennoch ist sie und nur sie diejenige, die Emely und Elyas und deren Freunden Leben einhaucht, die Alex zu dem quietschenden Flummi macht, der sie wohl auch ist, die Carstens väterliche Schulter darstellt, die Eva zu einer mäßig sympathischen Zweck-Mitbewohnerin macht und die mit Ihrem ganz eigenen regionalen Einschlag in der Sprache authentisch den Brandenburger / Mecklenburger Charme wiedergibt. Sie versteht es, an den richtigen Stellen auszuflippen und an den richtigen Stellen sanft und weich zu werden. Bravo!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Türkisgrüner Winter

  • Elyas & Emely 2
  • Autor: Carina Bartsch
  • Sprecher: Marie-Isabel Walke
  • Spieldauer: 12 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 898
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 836
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 837

Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er.

  • 4 out of 5 stars
  • Tolles Buch - Sprecherin durchwachsen

  • Von Mobsi Am hilfreichsten 18.11.2013

Prickelnder Ausflug in die eigene Jugend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.01.2014

Zugegeben, die Worte "süß" und "niedlich" im Zusammenhang mit einer Person, in die man verliebt ist, passen wohl eher in das frühe Teenie-Alter. Zugegeben auch, dass sich die Protagonisten für moderne junge Menschen Anfang 20 mitunter auch sonst etwas kindisch benehmen. Es wird auch etwas viel "geschmunzelt". Man müßte sich mal die Mühe machen, das Vorkommen dieses Wortes im Buch zu zählen.
Aber. Carina Bartsch versteht es wie keine andere, dieses Wahnsinns-Bauchkribbeln zurückzuholen, welches wir alle in unserem Leben schonmal hatten. Diese nagende Ungewissheit, die bohrende Frage ist es Liebe? Ist es keine? Sie erzeugt so unglaublich echt diese Nervosität, die die erste Berührung, der erste Kuss mit sich bringen und sie nimmt den Leser mit auf eine Reise, die man nicht enden lassen möchte. Manchmal möchte man laut schreien, die beiden mögen sich doch bitte endlich nicht mehr so anstellen und dann wieder kann man sie so sehr verstehen, die Zweifel, die Angst, die Unsicherheit. Seit langem geriet ich mal wieder an ein Buch, das ich einfach nicht weglegen konnte. Angefangen beim Kirschroten Sommer hat Carina Bartsch mich gefesselt, über den Türkisgrünen Winter mitgerissen bis zur letzten Sekunde. Atemlos, verzweifelt, bangend, glücklich, am Boden zerstört, hoffnungsvoll und hingerissen folgte ich Emely und Elyas.
Danke liebe Carina Bartsch, für eine kurze aber intensive Rückkehr in die Jugend, für diese Geschichte voller Gefühl, Tempo und Esprit, voller Intensität!
Die Sprecherin. Okay, Marie-Isabel Walke ist gelegentlich etwas "drüber". Dennoch ist sie und nur sie diejenige, die Emely und Elyas und deren Freunden Leben einhaucht, die Alex zu dem quietschenden Flummi macht, der sie wohl auch ist, die Carstens väterliche Schulter darstellt, die Eva zu einer mäßig sympathischen Zweck-Mitbewohnerin macht und die mit Ihrem ganz eigenen regionalen Einschlag in der Sprache authentisch den Berliner / Brandenburger Charme wiedergibt. Sie versteht es, an den richtigen Stellen auszuflippen und an den richtigen Stellen sanft und weich zu werden. Bravo!

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich