PROFIL

Amazon Kunde

  • 20
  • Rezensionen
  • 34
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 103
  • Bewertungen

Danke

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.05.2020

Danke an alle Beteiligten. Diese geschichtsträchtigen Briefe und Aussagen von Zeitzeugen zu einem so wunderbaren Werk zusammen zu fassen, ist ein wirkliches Geschenk.

5 Sterne plus

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.05.2020

Wenn ich eines nicht mag, sind es Liebesromane. Dachte ich und habe lange einen Bogen um den Titel gemacht. Dann doch gekauft, wegen der guten Rezensionen. Man kann ja auch jederzeit umtauschen...
Und dann das: Schon lange nicht mehr war ich so gefesselt und so tief in einer imaginären Welt.
Eine vergangene Zeit und eine unbekannte Welt werden dem Zuhörer durch atmospärisch dichte Beschreibungen geöffnet und da ist dann Liebe das, was man der Protagonistin wünscht.
Gelesen durch die wunderbare Luise Helm, die sich ruhig und bescheiden den Worten unterordnet und ihnen damit ihre Entfaltung ermöglicht. Große Literatur und eine ganz wunderbare Sprecherin.

Nicht mein Geschmack

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.02.2020

Tatsächlich habe ich nur durchgehalten, weil ich mich nebenher mit anderen Dingen beschäftigt habe. Erwartet hatte ich Spannung und
das Aufdecken von intelligenten mafiösen Strukturen und von Korruption. Gehört habe ich eine langgezogene und schlecht konstruierte Liebesschnulze. Fast alle männlichen Protagonisten sind unsterblich in eine angeblich brillante und schöne Alex Sontheim verliebt, die auf mich ziemlich einfältig wirkt. Die ganze Geschichte wirkt oberflächlich und trotz all der beschriebenen Reichen und Schönen glanzlos. Das können Sie besser, Frau Neuhaus.
Größtenteils bekannte Schauspieler als Sprecher wiegen so viel Einfalt und Gesülze leider nicht auf.

Der Stein am Grunde des Ozeans .....

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.10.2019

Ende Mai habe ich angefangen, Impetus zu hören. Seit einiger Zeit habe ich alle Staffeln durch. Täglich sitze ich und höre mir zur Einstimmung auf die Meditation eine der kleinen Zen-Geschichten von Oliver Wunderlich an. Ab und zu gönne ich mir zwischendurch eine der Phantasiereisen oder nehme die kleine geführte Einschlafmeditation. "Im Weltall" und den "Stein am Grunde des Ozeans" mag ich besonders. Danke, Herr Wunderlich.

Jeden Tag hören

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.10.2019

Ende Mai habe ich angefangen, Impetus zu hören. Seit einiger Zeit habe ich alle Staffeln durch. Täglich sitze ich und höre mir zur Einstimmung auf die Meditation eine der kleinen Zen-Geschichten von Oliver Wunderlich an. Ab und zu gönne ich mir zwischendurch eine der Phantasiereisen oder nehme die kleine geführte Einschlafmeditation. Danke, Herr Wunderlich.

Seit Monaten höre ich täglich Impetus

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.10.2019

Ende Mai habe ich angefangen, Impetus zu hören. Nun habe ich alle Staffeln durch. Täglich sitze ich und höre mir zur Einstimmung auf die Meditation eine der kleinen Zen-Geschichten von Oliver Wunderlich an. Ab und zu gönne ich mir zwischendurch eine der Phantasiereisen oder nehme die kleine geführte Einschlafmeditation. Danke, Herr Wunderlich.

Dranbleiben lohnt sich.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.09.2019

Es liegt wohl am Sprecher, der mich anfangs bei der Stange gehalten hat. Das Buch beginnt eher wie ein Liebesroman. Danach wird es spannend und etwa ab dem 2. Drittel habe ich in einem Rutsch durchgehört, nur unterbrochen vom Nachtschlaf. Insgesamt ein ungewöhnliches, sehr fesselndes Hörbuch.

Kaum durchgehalten

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.03.2019

Wie verschieden doch die Geschmäcker sind: Für mich blieben die Protagonisten völlig konturlos. Nicht annähernd so interessant wie Snejder und Nemez. Für einen Thriller ist die Geschichte viel zu vorhersehbar. Es gibt keine überraschenden Wendungen. Leider fehlt hier aber auch die Prise Humor, die einen mittelmäßigen Thriller oder Krimi erträglich machen kann. Ich habe es kaum durchgehalten und es hat mich auch nicht interessiert, wenn ich mal ein paar Minuten verpasst habe. Ich wollte nur, dass es bald zu Ende ist. Hatte noch ein wenig die Hoffnung, dass am Ende irgendwas passiert. Passierte nichts. Achim Buch liest gut, angenehme Stimme. Reißt es aber auch nicht heraus. Von mir gibt es keine Kaufempfehlung.

5 Sterne plus

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.10.2018

Wie in allen Hörbüchern mit Kommissar Wallner und Polizeimeister Kreuthner zuvor: Krimi mit Lokalkolorit, allerfeinstem Wortwitz, und immer wieder interessanten und anrührenden Anekdoten aus dem Privatleben der liebevoll gezeichneten Charaktere. Ohne Michael Schwarzmaier ein gutes Buch. Durch ihn aber bekommt das Ganze Suchtcharakter. Unnachahmlich haucht er den Figuren Leben ein. Mehr als 5 Sterne geht leider nicht. Bist a Hund Schwarzmaier. Basst.

Dream Team Föhr/Schwarzmaier

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2018

So kann es gehen. Samstag früh aufgestanden, Buch in einem Rutsch während Haus- und Gartenarbeit durchgehört und abends bedauert, dass es schon aufhört. Keine Längen, keine Langeweile. 10 Stunden Spannung mit einer Prise Humor. Umwerfendes Hörerlebnis, Herr Schwarzmaier. Durch Sie wird jedes Buch zu einem Kopfkino. Spätestens ab heute suche ich meine Hörbücher danach aus, ob Sie sie lesen. Chapeau.