PROFIL

heisenberg

  • 1
  • Rezension
  • 12
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 2
  • Bewertungen
  • Götter der Nacht

  • Star Trek Destiny 1
  • Autor: David Mack
  • Sprecher: Lutz Riedel
  • Spieldauer: 13 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 681
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 513
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 513

Ein halbes Jahrzehnt nach dem Dominion-Krieg und mehr als ein Jahr nach Aufstieg und Fall des Praetors Shinzon, kehrt die größte Geißel der Galaxis zurück...

  • 5 out of 5 stars
  • Düsterer Trek

  • Von Ich sag mal Am hilfreichsten 17.10.2012

Halbherzig

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.01.2013

Zunächst zum Sprecher: Lutz Riedel ist ein Profi in der Intonation, aber nicht professionell genug, um sich der gängigen Aussprache des (Synchron)-StarTrek-Universums anzunehmen. Die 'Q' klingen nach Kuh, der Warp - nun ja - und erst nach einigen Kapiteln nennt er den Tricorder nicht mehr Tricoder. Das schmerzt den eingefleischten Fan.

Die Handlung selbst ist StarTrek, basiert auf umfangreichem Vorwissen, verlässt sich aber vielleicht auch zu sehr darauf. Es ist natürlich schön, viele vertraute Details wieder zu erkennen. Dabei gerät die Handlung aber zu einem Flickenteppich, der nur sehr langsam eine eigene Dynamik entwickelt.

Irritierend fand ich die zahlreichen tiefemotionalen Beziehungskisten, gegen die zunächst einmal nichts grundsätzliches einzuwenden ist. Stilistisch hätten diese mitsamt all der heimlichen Befindlichkeiten und der über Häute laufenen Schauer eher einem Drei-Groschen~ oder Arztroman zur Ehre gereicht.

Vanguard habe ich gemocht, das hier enttäuscht.

12 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich