PROFIL

joerg3009

  • 7
  • Rezensionen
  • 84
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 45
  • Bewertungen

Antisemitisch und laut !

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2013

Liebe Hörbuchfreunde.
Nach reichlicher Überlegung habe ich mich entschieden, kurz etwas zum Hörbuch "Das Mädchen, das den Himmel berührte" zu schreiben. Ich habe dieses Hörbuch vor einigen Tagen erworben. Das erste Viertel habe ich nun gehört und bin erschüttert, dass ein solches Werk veröffentlicht werden darf.
Auch wenn die Handlung natürlich ins Mittelalter gelegt wurde, ist es nahezu unerträglich wie antisemitischer Hass, Hetze, Beleidigungen und Beschimpfungen dem Hörer im wahrsten Sinne des Wortes in die Ohren gebrüllt werden!
Gebrüllt wird eigentlich immer und immer wieder, einfach nur furchtbar und völlig übertrieben. Es ist nicht möglich dieses Hörbuch zu genießen da man ständig zu Tode erschrickt weil aus normaler Leselautstärke heraus plötzlich z.B. "HALTET DEN DIEB" ins Mikrofon gebrüllt wird.
Ob ich dieses Werk zu Ende ertragen werde, weiß ich noch nicht, wohl eher nicht.

2 Leute fanden das hilfreich

Stephan Benson

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2011

Meine negative Bewertung bezieht sich auf den Sprecher Stephan Benson.

Seine rohe, polternde und viel zu selbstsicher aufgesetzte Art den wunderbaren
Text dieses Buches zu lesen, paßt einfach überhaubt nicht zu dem seniblen,
schüchternen und extrem feinfühligen Charakter von Germain.

Das Hörbuch bleibt, was mich betrifft, hier im "Regal". Schade

3 Leute fanden das hilfreich

Herausragend aus einer Flut von Hörbüchern!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.06.2011

Zum Buch ansich muß man ja dem geneigten Kenner nichts mehr erklären.
Was hier als Hörbuchfassung geboten wird, ist einfach nur wunderbar.
Der Sprecher Boris Aljinovic führt einem mit einer wunderbaren Leichtigkeit und sehr, sehr guter Hörbarkeit mit allen nur nötigen Facetten durch den wunderbaren Text.
Einer der besten Käufe von mir hier bei audible.

Wie von einem anderen Hörer schon vorgeschlagen, wäre es sicher hervorragend, wenn sich Hr. Aljinovic mal näher mit dem "Zauberberg" beschäftigen würde !!

2 Leute fanden das hilfreich

Schnelldurchlauf

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.05.2011

Leider wird das Buch derart schnell ohne Punkt und Komma vorgelesen, dass man sich in keinster Weise auf den schönen und lyrischen Text konzetrieren kann.
Die wunderbaren romantischen Gedichte werden quasi eingeworfen.

Ständig hat man den Eindruck das Herr Martin May, welcher für meinen Geschmack talentfrei-betonungslos ließt, noch zum Bahhof muß um eine baldig abfahrende Bahn zu erreichen. Das macht einen nach kurzer Zeit total nervös.

Sorry, aber wirklich schlecht und schade um das Geld.

Langatmig und viiiel zu laaange Kapitel !

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.05.2011

Oje, hier wird ja gelobt was das Zeug hält...Das hat aber die vorliegende Hörbuchfassung definitiv NICHT verdient!
Extrem langatmige und sich immer wiederholende Beschreibungen von Tätigkeiten, Landschaften, Erlebnissen und vorallem Gedankengängen.
Das ist nach einer Weile total langweilig und einschläfernd. Und da kommen wir gleich zum nächsten großen Kritikpunkt.
Die Kapitel sind viel zu lang, teilweise fast 2h !!
Wie soll man da eine Stelle wiederfinden, wenn man bei dem langweiligen Einerlei- BlaBla wie fast immer eingeschlafen ist?!
Unzumutbar. Sorry aber dass war bis jetzt mein größter Fehlkauf.

2 Leute fanden das hilfreich

Immer dieses leidige kürzen.

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.05.2011

Frage mich, warum das Buch für das viele Geld nur gekürzt als Hörbuch auf den Markt kommt?!
In der Tat soll hier nur schnell verdient werden. 2h 19min sind doch rein nichts und geben sicher nicht richtig das geführte Gespräch mit der inzwischen verstorbenen Loki Schmidt wieder. Sehr schade und nicht akzebtabel.
Wie schon von magellan11 geschrieben, würde sie das auch nicht gut finden.

Ja, er bekommt schlecht Luft.

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2011

Oh Gott!
Allein schon die hier angebotene Hörprobe ist "hörtechnisch" eine Katastrophe!
Wie kann man einen so prächtigen Literaturklassiker so unprofessionell lesen lassen, aufnehmen und diesen dann auch noch so veröffentlichen!?

Das jeweilige ringen nach Luft nach höchstens zwei Sätzen macht einen total nervös
und verdirbt das Hörbuch im höchsten Maße.
Auch die Musikeinblendungen sind völlig überflüssig und man wartet förmlich darauf, dass es im Hintergrund wieder ruhig wird.

Sorry Herr Kluckert, aber Sie sollten dringend an ihrer Atemtechnik arbeiten.

75 Leute fanden das hilfreich