PROFIL

jouali

  • 32
  • Rezensionen
  • 54
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 82
  • Bewertungen
  • Auris

  • Autor: Sebastian Fitzek, Vincent Kliesch, Helge May, und andere
  • Sprecher: Simon Jäger, Svenja Jung, Oliver Masucci, und andere
  • Spieldauer: 6 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.759
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.572
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.572

Matthias Hegel ist forensischer Phonetiker und der beste Audio-Profiler Deutschlands. Er ist imstande, nur anhand von Tönen, Geräuschen, Dialekten und Stimmfarben ein psychologisches und optisches Profil von Menschen zu erstellen. Dank ihm sitzen einige der gefährlichsten Straftäter im Gefängnis. Erpresser, Geiselnehmer, Attentäter, von denen die Ermittler oftmals nur kurze Audiomitschnitte hatten. Hegel ist faszinierend, charismatisch, schwer durchschaubar. Und: Er sitzt in Einzelhaft. Vor einem Jahr hat er eine obdachlose Frau bestialisch ermordet.

  • 3 out of 5 stars
  • Alles ein bisschen drüber

  • Von Öffentlicher Name Am hilfreichsten 05.05.2019

Für ein Hörspiel nicht schlecht!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.05.2019

Hr. Fitzek ist einfach ein Meister seiner Klasse! Kein Thema, welches er nicht schafft spannend und ins Letzte recherchiert bis zum Schluss zu verpacken und noch einen *Oh*-Effekt ganz am Ende drauf zu setzen. Diese Vielfältigkeit und Akribie kenne ich von keinem anderen Autor. Diesmal geht es um Phonetik. Und das kann man nur in einem Hörspiel anschaulich vermitteln. Vorlesen wäre schon möglich, aber wäre bei weitem nicht so authentisch. Ich denke jedoch dadurch wurde die Storyline etwas "seicht" weil zu viel Energie in die Vertonung gesteckt wurde und die Geschichte dadurch etwas in den Hintergrund geriet und ich nicht wirklich alle Antworten und schlüssigen Zusammenhänge erhalten habe.
Der Kritik meiner Vorredner schließe ich mich nur tlw. an. "Jula" hat schon wirklich oft geschrien, aber das war einfach ihre Rolle und es gab wenig Passagen in denen sie nicht aufgewühlt sein konnte. Dafür kann sie aber doch nichts. Alle Sprecher waren für mich super! Das einzige was mich störte war das lautstarke Gefiedel wenn es dramatisch wurde.
Eine vorherige Kritik hat mich amüsiert. Da hat doch jemand bemängelt, dass die Jugendlichen nicht authentisch sein. Ich als Mutter eines Sohnes kann dazu nur sagen: "Jo Bro, isch schwör! Ist numa fett Realowelt Babo!"

  • Herzgrab

  • Autor: Andreas Gruber
  • Sprecher: Achim Buch, Katja Hirsch
  • Spieldauer: 14 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.137
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.011
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.006

Wenn Liebe zur Obsession wird und Rache zum blutigen Wahn... Die junge Wiener Privatdetektivin Elena Gerink hat den Ruf, jede vermisste Person zu finden. Doch die Suche nach dem weltbekannten Maler Salvatore De Vecchio gestaltet sich schwieriger als gedacht. Sein letztes Gemälde weist ihr den Weg in die drückende Schwüle der Toskana, und auf einmal sieht sie sich mit Familien-Intrigen und der Mafia konfrontiert. In Florenz trifft sie auf ihren Ex-Mann Peter Gerink, der als Spezialist des BKA nach einer in Italien verschwundenen Österreicherin sucht.

  • 2 out of 5 stars
  • das ist kein Thriller.........

  • Von Irmgard Hellmann Am hilfreichsten 10.12.2013

Was bekommt man denn da auf die Lauscher???

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2019

Ich kann gar nicht glauben, dass dies ein Thriller sein soll, geschweige denn aus der Feder des Hrn. Gruber. Ehedrama zwischen den hauptermittelnden Personen, ellenlange langweilige Dialoge inkl. Fremdschämen, horrormäßig anmutende Morde die so überzogen sind das man schon lachen muss, Klischees ohne Ende und jede Menge an Fehlern/Ungereimtheiten. Die Idee zur Geschichte an sich ist gut - nur leider grottenschlecht umgesetzt!
Herr Buch als Vortragender ist wie immer ein Genuss...aber sein weibliches Pendant macht alles zu nichte. Schlaftablettenmäßig werden selbst die Passagen vorgetragen in denen es um's nackte Überleben geht.
Nein, das höre ich mir sicher nicht zu Ende an und gebe es zurück an Audible.

  • Tausendschön

  • Fredrika Bergman 2
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 12 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 791
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 629
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 626

Ein junges Mädchen wird am Mittsommerabend überfallen und vergewaltigt. Fünfzehn Jahre später stirbt ein Mann bei einem Unfall mit Fahrerflucht, doch niemand scheint ihn zu vermissen. Zeitgleich begehen ein Pfarrer und seine Frau Selbstmord. Oder hat es nur den Anschein?

  • 5 out of 5 stars
  • großartig schwedisch

  • Von reusch Am hilfreichsten 24.09.2012

Die Bullen von Bullerbü-Teil 2

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2019

...und wurde noch schlimmer als Teil 1! Wer kann sich solche Personen ausdenken? Der Schinken befasst sich mehr mit den zerrissenen Innenleben der Ermittler als dass mal wirklich Fahrt in die Story kommt. Ich habe das Buch nach ca. einer Hörstunde zurückgegeben. Ich war schon ganz depri. Aber nicht wegen der Morde oder Greultaten sondern wegen der inneren Monologe und der seelischen Verfassung der Polizisten. Ich wollte Thriller und nicht psychotische, weinerliche und selbstverliebte Cops.

  • Aschenputtel

  • Fredrika Bergman 1
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 11 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.204
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 867
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 872

Hochsommer in Schweden. Der voll besetzte Schnellzug nach Stockholm muss außerplanmäßig halten, ein kleines Mädchen verschwindet spurlos. Das Ermittlerteam um Kommissar Alex Recht wird auf den Fall angesetzt. Doch dann wird das Kind tot aufgefunden. Auf seiner Stirn steht geschrieben: "Unerwünscht". Wenig später wird ein zweites Kind verschleppt.

  • 5 out of 5 stars
  • Spitze

  • Von Myriam Gelderblom Am hilfreichsten 16.11.2011

Die Bullen von Bullerbü???

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.04.2019

Zum Glück habe ich schon einige Thriller anderer Autoren gehört, die sich rund um die stockholmer Polizei drehten, sonst hätte ich wohl an der Kompetenz derer gezweifelt. So dermaßen unbedarft ist schon unglaubwürdig. Da wundert sich doch tatsächlich einer der Kommissare, daß ein entführtes Kind schon bereits nach zwei Tagen ermordert worden ist, während die Polzeiermittlungen mehr schlecht als recht und dilletantisch ablaufen. Die unbedarften Akteure hätten besser in eine beschauliche Provinz (Bullerbü?) gepasst wo sich mal alle 10 Jahre ein Diebstahl ereignet anstatt in die Hauptstadt Schwedens verbannt zu werden. Und langweilig war es auch noch etappenweise.
Aber es ist je bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen :-). Und hätte ich bereits jedes erste Buch einer Serie in die Ecke geworfen, hätte ich viele gute Stories verpasst. Somit kriegt Fr. Ohlsson noch eine Chance bei mir. Da ja noch einige Bücher der Reihe auf dem Markt sind, kann es ja nur besser werden, da sich nicht so viele Leute irren können ;-).
Meisterhaft (wie immer!!!) Hr. Teschner. Er bringt auch den letzten Schinken durch seine angenehme Art vorzutragen auf Vordermann.

  • Schwarze Witwen

  • Lucy Clayburn 1
  • Autor: Paul Finch
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 14 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 218
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 208
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 209

Die junge und ambitionierte Polizistin Lucy Clayburn hat in ihrer bisherigen Karriere nur einen Fehler gemacht - aber einen großen. Es war ihre Schuld, dass eine ihrer Kolleginnen angeschossen und beinahe umgebracht wurde, und es sieht ganz so aus, als wäre ihr Aufstieg zur Kriminalkommissarin beendet, bevor er überhaupt begonnen hat. Doch dann erschüttert eine Serie grauenhafter Morde die Stadt und versetzt ganz England in Angst und Schrecken.

  • 3 out of 5 stars
  • Ein Thriller wird zum Comic

  • Von Dr. Löser, Lothar Am hilfreichsten 20.02.2017

Ich denke mal so schlecht ist die Story nicht,...

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.04.2019

... ABER der Sprecher ruiniert alles! Ich wollte meinen Vorrednern keinen Glauben schenken, aber der Mann schafft es, dass man irgendwann gar nichts mehr versteht. Meines Erachtens kann er keine Frauenstimmen...und die gibt es zu Hauf in dem Thriller. Eine klingt wie die andere ähnlich schrill und wie im Transen Variete Cabaret!
Zur Geschichte, ich denke nicht dass sie schlecht ist, aber zu weit hergeholt und da ist noch jede Menge Luft nach oben.
Fazit: ich hab das Buch irgendwann zurückgegeben ohne das Ende abzuwarten.
Das tue ich so gut wie nie - und das will was heißen!

  • Lazarus

  • Joona Linna 7
  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 15 Std. und 15 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.225
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.170
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.169

Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der Schädel von Joona Linnas toter Ehefrau in der Wohnung eines Grabschänders entdeckt und eine perfide Mordserie aus ganz Europa gemeldet wird, ahnt Joona Linna das Unvorstellbare: Der Albtraum ist nicht zu Ende, und der grausame Serienmörder droht, alle lebendig zu begraben, die Joona lieb sind.

  • 5 out of 5 stars
  • sehr brutal, extrem spannend

  • Von reusch Am hilfreichsten 05.03.2019

Was war denn das???

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2019

Unglaublich! Völlig aus der Luft gegriffen! Ein Mensch nach dem anderen stirbt und der Bösewicht weiß alles vorher und geht durch Türen und Wände und nichts kann ihn stoppen? Mir fehlen da ein paar gute Erklärungen.
Aber bevor man zum Unlogischen kommt, muss man sich erst durch ca. 2 Stunden Langeweile quälen.
Der Erzfeind von Jona ist wieder da und das Ende suggeriert, der nächste Band wird wie der hier. Wieder ein neuer Erzfeind nachdem der alte endlich weg vom Fenster ist. Aber gut, nachdem Saga Bauer noch nicht ganz tot ist, gibt es noch sie und manch anderen 3. Grades denen man den Gar ausmachen kann. Und das von einem 2 Meter Mann der permanent Perlenohrringe einer Frau trägt-also völlig undercover!!! Aber warum soll er Jona L. nachstehen? Der hat wieder seine Staralüren und kommt und geht wie es ihm beliebt, maßregelt andere und ist aber keinen Deut besser. Und er entwickelt sich langsam zu einem Egoisten und Neurotiker. Warum bricht er das Bein eines Polizisten???
Von Simon Jäger war ich bislang immer begeistert. Aber diesmal oft daneben! Etappenweise Erkältung und unmögliche Frauenstimmen klingen strange. Und wenn er die Stimme von Jona L. demnächst noch langsamer und sonorer spricht schlafen sogar meine Fußnägel ein und man könnte annehmen Jona erledigt seine Aufgaben demnächst mit dem Rollator!

  • Die andere Frau

  • Joe O'Loughlins 11
  • Autor: Michael Robotham
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 11 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 514
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 479
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 476

Am frühen Morgen erhält der Psychologe Joe O'Loughlin einen alarmierenden Anruf: Sein Vater William ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden und liegt im Koma. Joe eilt ins Krankenhaus. Doch am Bett seines Vaters sitzt nicht Joes Mutter Mary, sondern eine völlig fremde Frau, tränenüberströmt, mit blutbefleckten Kleidern und der absurden Behauptung, William O'Loughlins Ehefrau zu sein. Wer ist sie wirklich? Bekannte, Geliebte, verwirrte Seele - Mörderin? Gegen den Willen der Polizei beginnt Joe, eigene Ermittlungen anzustellen, und muss erkennen, dass man für die Wahrheit bisweilen einen hohen Preis bezahlt.

  • 1 out of 5 stars
  • Super schwach

  • Von Esther Am hilfreichsten 27.02.2019

Wollte Thriller....bekam Ehedrama!

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.01.2019

Hätte ich das gewusst, hätte ich es nicht gekauft! Was ist denn auf einmal in Robotham gefahren so einen Mist zu schreiben. Ok, wäre es das erste Buch in der Reihe, hätte ich wohl Verständnis, aber so drängt sich mir der Gedanke auf, es mußte dringend Geld her. Von Thriller und Nervenkitzel weit und breit keine Spur! Selbst Ruiz wird "vergewaltigt" und hat keine bessere Rolle als ein Salontiger. Ich kritisiere hier nicht den Schreibstil. Man bekommt einen noch besseren Einblick in das Seelenleben von O'Laughlin, sein Privatleben und oft musste ich laut lachen über Textpassagen. Aber wenn ich Commedy will, dann suche ich mir ein anderes Genre! By the way...auch in England ist Polygamie verboten. Warum bin ich die Einzige, die diesen elementaren Fehler bemängelt auf den sich das ganze Buch stützt??? In Summe ist zu sagen: "Nett" ...und " nett" ist ja bekanntlich die kleine Schwester von Schei..!

12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Näher

  • Martin Abel 3
  • Autor: Rainer Löffler
  • Sprecher: Thomas Wenke
  • Spieldauer: 12 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 714
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 664
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 661

In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken.

  • 3 out of 5 stars
  • Für mich echt zu krass...

  • Von Kerstin Am hilfreichsten 01.05.2017

Perfektion in Sachen Thriller!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.01.2019

Ich habe (leider) jetzt alle 3 Bände von Martin Abel durch. Ich muss schon sagen, Rainer Löffler steht Fitzek langsam in nichts mehr nach. Chapau! Der Näher ist nichts für zart besaitete Seelen und hat mich nach dem Metzger nochmal mehr bestätigt "schlimmer geht immer!"
Es gibt aber zwei Dinge, die mich heute zu einer ausführlicheren Bewertung als nur Sternchen vergeben veranlassen.
1) Rainer Löffler trifft für mich den Punkt Sarkasmus "par excellence" wenn es die Möglichkeit zulässt und der mich dann lauthals zum Lachen bringt trotz der unschönen Thematik.
2) alle plädieren für Thomas Wenke als Sprecher (Band 1 und 3). Ich verstehe das nicht. Er ist schon gut, aber m.E. versagt er bei Frauenstimmen. Sie klingen egal in welcher Lebenslage alle gleich, emotionslos (selbst wenn sie im nächsten Moment umgebracht werden sollen), snobistisch und eine Regung kann man daraus nicht erkennen. Ich finde das hat Martin Umbach in Band 2 besser hingekriegt. Da hat man weibliche Emotionen gespürt.

  • Ich jage dich

  • Joona Linna 5
  • Autor: Lars Kepler
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 16 Std. und 28 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.891
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.681
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.674

Der Serienmörder folgt einem perfiden Muster: Er sucht nach Frauen, die alleine leben. Er filmt sie abends durch das erleuchtete Fenster und stellt den voyeuristischen Clip auf YouTube. Und dann ermordet er die Frauen. Die Kriminalpolizei versucht alles, um einen nächsten Mord zu verhindern. Aber der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Beim vierten Mordopfer ist das Muster jedoch durchbrochen: Die Ermittler finden am Tatort einen bewusstlosen Mann. Ist er etwa der Täter?

  • 5 out of 5 stars
  • Erstklassig, Atemberaubend, Düster!

  • Von Anuschka Am hilfreichsten 21.03.2015

Lars Kepler steigert sich zusehends...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2018

... und gehört für mich inzwischen zu denjenigen Autoren, die fantastische Psychokrimis schreiben. Manchmal ist es zwar etwas weit hergeholt, aber in Summe sehr hörenswert und das Ende schlüssig.
Simon Jäger als Sprecher bekommt das erste Mal nur 4 Sterne von mir. Eventuell waren es zu viele Frauenstimmen, die er imitieren musste. Manchen Frauen hat er etwas "zänkisches" verliehen, was sich mir aus der Geschichte heraus für die Situation unangemessen erschien.

  • Die perfekte Gefährtin

  • Autor: Helen Fields
  • Sprecher: Louis Friedemann Thiele, Volker Niederfahrenhorst
  • Spieldauer: 14 Std. und 27 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.660
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1.574
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.565

In der Nähe von Edinburgh werden in einer abgebrannten Waldhütte die Überreste einer Frauenleiche gefunden. Nur wenige Gewebsspuren führen zu dem Schluss, dass es sich bei der Toten um die vor Tagen verschwundene Anwältin Elaine Buxton handelt. Detective Luc Callanach, der gerade erst seinen Dienst bei der Police Scotland angetreten hat, leitet die Ermittlungen. Doch er ahnt nicht, dass die echte Elaine Buxton noch lebt und in einem Keller gefangen gehalten wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr gelungen und definitiv empfehlenswert!

  • Von Janine H. Am hilfreichsten 03.01.2018

Für ein Debüt mehr als gelungen...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2018

... und schade dass es nicht mehr von Helen Fields auf deutsch zu hören gibt. Ich war sehr angetan von der kurzweiligen Geschichte, die trotz (wie es sich für Psycho gehört) Gänsehaut viel britischen trockenen Humor aufweist, über den ich oftmals laut lachen musste.
Für zart besaitete Wesen nicht zu empfehlen, aber ich wundere mich über so manche Kritik hier. Suche ich den Genre "Psychothriller" erwarte ich auch keine Liebesschnulze!
Ich jedoch werde weiterhin Ausschau nach dieser tollen Autorin halten.
Zu den Vortragenden sei gesagt, es sind zwei (und nicht wie so oft hier behauptet einer), die das Ganze noch abwechslungsreicher gestalten. Nur bei dem Versuch Frauenstimmen zu imitieren, hab ich mich ab und an fremdgeschämt. Das können andere männliche Vorleser doch besser.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich