PROFIL

tak-berlin

  • 9
  • Rezensionen
  • 9
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 55
  • Bewertungen

Hype um dieses Buch KOMPLETT unverständlich!

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.05.2020

Es gibt zahlreiche Vorträge und Texte, die man sinnvoller und auch kostenfrei konsumieren kann, die deutlich weniger Zeit beanspruchen und die obendrein mit deutlich weniger Selbstbeweihräucherung des Autors beziehungsweise des Vortragenden auskommen.

Die erste Hälfte ist noch ganz amüsant, aber jemand wie Hörhan, der seine Bücher glücklicherweise auch lesen lässt, kommt deutlich besser und mit aktuelleren Beispielen auf den Punkt.

Aber sollte jemand zum Beispiel den Rat für erkenntnisreich halten, dass es gut ist, Aktien vorbörslich für 0,25 zu kaufen, wenn sie danach doch für 2,00 an der Börse notieren oder Immobilien eher zu kaufen, wenn sie günstig sind, dann ist es wahrscheinlich eh zu spät..., Merkwürdig auch, welchen Raum US-amerikanische Steuerbesonderheiten beim Reinvestieren einnehmen, ohne dass klargestellt wird, dass das in D blöderweise nicht funktioniert.

Weitestgehend Zeitverschwendung!

2 Leute fanden das hilfreich

Bisschen dünn

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.03.2020

Vielleicht bin ich nicht bereit mich auf die Reise dieses Autors einzulassen. Mal schauen, ob der zweite Teil ergiebiger ist.

Die besten Geschichten schreibt das Leben?

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.10.2019

Nun ja, Juan Moreno hätte sicherlich gerne darauf verzichtet diese Geschichte aufzuschreiben, die ihn an den Rand seiner Existenz brachte. Dass Blender weit kommen können, ist man ja irgendwie gewohnt, aber dass ein Betrüger es beim SPIEGEL so weit treiben kann, lässt einen über einige Stunden mit offenem Mund fassungslos den Kopf schütteln.

Zeitverschwendung trotz großartigem Dieter Hallervorden

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.09.2019

Eine extrem langatmige Geschichte, die zwei Stunden trägt und dann nur noch einschläfernde Längen bereit hält. Schade, denn Dieter Hallervorden müht sich redlich, aber nicht mal er kann der Geschichte Leben einhauchen.

Ich habe bis zum Ende gehofft, aber das war eine Enttäuschung.

Leider langatmig und zu konstruiert

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.12.2017

Vielleicht habe ich auch irgendwie den Zugang zum Autor verloren, denn in letzter Zeit fällt mir bei Sebastian Fitzek zunehmend auf, dass ich die Geschichten für zu konstruiert und vor allen Dingen für zu langatmig halte. Diese Geschichte hätte aus meiner Sicht auch in ein vierstündiges Hörbuch gepasst, diverses Spins weniger gut verkraftet, ohne dabei auf die erkennbar intensive und sehr gute Recherche des Autos verzichten zu müssen.
Toll finde ich dagegen immer wieder, wie intensiv Fitzek seinem Umfeld dankt, was ihn persönlich sehr sympathisch (, das Buch aber leider trotzdem nicht besser) macht.

Schachnovelle - Auch als Hörbuch ein Meisterwerk

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.05.2014

Danke für einen tollen Ausflug in die Schulzeit! Die Geschichte zieht wie schon bei mehrfacher Lektüre in unterschiedlichen Lebenssituationen auch beim erstmaligen "Hören" wieder in ihren Bann.
Sehr gelungene Hörbuch-Umsetzung, die eine zweieinhalbstündige Autofahrt zum reinsten Vergnügen macht.

Nette Geschichte, leider etwas langatmig

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.07.2010

Ein gekürzte Fassung hätte dem Hörbuch gut getan. Der Plot ist zwar ganz spannend, aber insbesondere der Anfang und leider auch der Weg zum Ende sind aus meiner Sicht deutlich zu ausufernd.

Einfach nur peinlich

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.07.2010

Man kann es nicht anders sagen, dieses Hörbuch ist einfach nur peinlich! Zumindest war es das für mich, als ich es am eher ruhigen Hotelstrand hörte und für die umliegenden Miturlauber scheinbar vollkommen unbegründet und zusammenhangslos zu lachen anfing. Meine Freundin legte sich -ihr war ich nämlich auch etwas peinlich- teilweise in nicht mehr zuordbare Entfernung und war ziemlich froh als ich das Hörbuch zuende gehört hatte.
Großartiges Hörvergnügen!
@MF: Danke für den Tipp!!!

4 Leute fanden das hilfreich

Tolle Geschichte - gekürzt zu kurz

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.09.2009

Eine -wie bei Follet üblich- tolle Geschichte, bei der in der gekürzten Fassung aber leider zu viel auf der Strecke bleibt. Lieber anderes Follet-Hörbuch in ungekürzter Fassung kaufen und Pfeiler der Macht besser "in echt" lesen.

3 Leute fanden das hilfreich