PROFIL

C.

  • 55
  • Rezensionen
  • 202
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 77
  • Bewertungen

Natchez 2.0

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.09.2019

Mitten im Süden, alte - hier reiche - weiße Männen und deren Skupellose Geheimbündnisse, furchtbare Einzelschicksale und eine Liebesgeschichte. Kommt einem irgendwie bekannt vor.

Dennoch funktioniert dieses „Strickmuster“ nochmal ganz gut und zieht einen ganz tief in die Schicksale von Menschen und ganzen Familien. Nur dass eben Penn Cage jetzt Marshall McEven heisst ☺️

13 Leute fanden das hilfreich

Hunter und Garcia vom feinsten!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.07.2019

Nein, das Buch kennt man nicht, auch wenn man die ersten Minuten kurz davor ist, es enttäuscht zurück zu geben. Es beginnt nämlich mit der Szene im Gefängnis, die man bereits vom Ende eines (der 8.?) anderen Romans kennt.
Spannend, toll vorgelesen und ein absolutes Muss für jeden, der es „etwas härter“ mag. Denn an Brutalität und Widerwärtigkeit kann es soch schnell keiner mit Cris Carter aufnehmen.

11 Leute fanden das hilfreich

Hä???

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.05.2019

Die Idee ist gut. Ohne Frage. Aber die Umsetzung lässt heftig zu wünschen übrig.
Die Story ist so abstrus und unlogisch, dass ich am Ende nur noch ärgerlich mit dem Kopf geschüttelt habe. Zudem die Stimne (von der unsäglichen Figur einmal ganz abgesehen) von Jula einfach nur nervig ist.
Der einzige Lichtblick war Simon Jäger, ohne den ich wahrscheinlich schon nach 2 Stunden das Handtuch geworfen hätte.

18 Leute fanden das hilfreich

Najaaaaaa

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.05.2019

Natürlich ist es mal wieder eine spannende Geschichte und Simon Jäger liest wie immer großartig - aber vieles ist aaaaarg an den Haaren herbeigezogen: diese Wendigkeit mit nur einem Arm/angeschossen, die „Überzeugungskraft“ des Bösen so ganz ohne Zweifel und Umkippen, das Auffinden der Beteiligten, ne Krankenschwester, die keine ist, im hoch bewachten Zimmer... ???
Aber natürlich bleibe ich Fan und freu mich trotzdem auf das nächste Buch 😏

Wirklich mal etwas anderes

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2019

Ich kann die vernichtenden Kritiken absolut nicht nachvollziehen! Das Buch ist spannend, erspart uns weitestgehend detaillierte Beschreibungen der Torturen (das passiert ganz automatisch im Kopf) und überrascht.
Sicher gibt es einige logische Kinken, die mir aber das Hörvergnügen nicht wirkluch getrübt haben.
Auf jeden Fall bleibt man bis zum Ende dran und es werden sogar die meisten Fragen aufgeklärt.

Und wieder eine wunderbare Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.04.2019

Wer schon einmal etwas von Charlotte Roth gelesen/gehört hat, kennt die großartigen Frauenfiguren, die furchtbaren Kriege und die schicksalshaften Entscheidungen. Der weiß aber auch, wie schnell man die Protagonisten zu kennen glaubt und ihre oft ganz kleinen Geschichten wie ein Epos wahrnimmt.
Das gelingt ihr auch hier wieder vortrefflich. Ganz „nebenbei“ versteht man ein Stück mehr davon, was Propaganda mit uns machen kann und wie schnell man im Glaunen zu „den Guten“ zu gehören, etwas fatal Falsches macht und nicht in der Lage ist, es zu erkennen.
Ich hätte zu gern das klassische Happy End gehabt 🙁

1 Person fand das hilfreich

Eine tolle Geschichte!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2019

Ich liebe solche Familiensagas ohnehin und so war es eigentlich klar, dass eine weitere solche Geschichte von Jeffrey Archer, wieder eine Punktlandung hinlegt. Schade, dass es nur noch so wenige Unternehmer gibt, die so an ihre Sache glauben.
Sicher hat die Story einige logische Lücken, aber das verzeihe ich ihr ☺️
Tolle Unterhaltung, tolle Geschichte und absolut emphehlenswert!!

9 Leute fanden das hilfreich

Wahnsinn!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.10.2018

Es ist schwer, dieses Buch zu rezensieren, ohne dabei zu spoilern, aber ich werde es trotzdem versuchen:

Von den 21 Stunden erzält Herr Eschbach ca. 19 Sunden eine richtig gute Geschichte. Sie hat sicherlich ihre Längen, die jedoch zurückblickend genau das bewirken, was sie wahrscheinlich sollen: Normalität, Alltag und das Leben, das wir alle leben zu banalisieren. Ich dachte sogar zeitweilg „Komisch, ich hätte wirklich erwartet, dass er viel mehr aus so einem heiklen Thema macht...“

Dann haut er in den letzten beiden Stunden aber richtig raus! Danach sitze ich nun hier und frage mich ernsthaft, ob man das Ende hätte verhindern können. Ob man so ein „Ende“ überhaupt noch irgendwie verhindern kann! Wir alle, die wir in unserem banalen Leben mit all den langweiligen Längen festgewachsen sind und unsere Daten zuhauf in das www kippen, sind ja sicher. Datenschutzgesetz, NetzDG und die heiligen Versprechen der Datenschlucker haben ja alles im Griff. Haha.

Ich bleibe nicht mit einem guten Gefühl zurück. Und das sollte niemand, der sich auf dieses Buch wirklich einlässt...

Mal wieder Hunter-Garcia vom feinsten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.08.2018

Es ist schon erstaunlich, was Chris Carter immer wieder einfällt! Der Plot ist außergewöhnlich, der Rote Faden um die Haupt-Figuren spinnt sich weiter, und man kann nur hoffen, dass bald der nächste Teil kommt.

Zweimal hab ich mit weit aufgerissenen Augen einen fetten Schock erlitten war wirklich voll mitgenommen.

Uve Teschner hat mal wieder viel dazu beigetragen, dass ich das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgehört hätte.

5 Leute fanden das hilfreich

Aktuell wie eh und je

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.08.2018

Nachdem ich mich durch den unsäglichen Schmetterling gequält habe, musste ich mir dieses Buch noch einmal als Hörbuch vornehmen, um mich daran zu erinnern, warum ich ein Fan von Herrn Schätzing war (und wieder bin).

Israel ist wohl eines der brisantischsten Themen der Weltgeschichte. Immer wieder hört man vom Terror, den Verlusten auf allen Seiten und erlebt, wie das Thema mal so und mal so als Grund für alles herhalten muss.

Dieses Buch gibt keine Lösung für das Nahostproblem, zeigt aber brillant recherchiert und in eine überzeugende Story verpackt, wie das Problem entstanden ist. Wer also nicht qua Beruf/Interesse umfassend informiert ist, sollte dieses Buch unbedingt hören/lesen.

Und an Aktualität hat es seit dem Erscheinen kein bisschen verloren!! Ganz besonders in Bezug auf den Verfall der Presse.

Da es zudem hervorragend gelesen ist, gibt es von mir volle Sternchenzahl und eine ganz fette Weiterempfehlung!