PROFIL

Sandra

  • 6
  • Rezensionen
  • 20
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 77
  • Bewertungen

Ein wunderschönes, schlaues Märchen!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.08.2018

Simon Jäger verleiht jeder Figur wieder eine unverwechselbare und absolut passende Stimme.
Die Geschichte selbst ist rührend, spannend und kurzweilig und man wünscht sich, sie würde länger gehen.

Vorhersehbare, schwache Leistung <br />

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.01.2018

Leider habe ich mich von den Bewertungen täuschen lassen. Gerade der Vergleich mit Umberto Eco' s Meisterwerk hat mich neugierig gemacht. Leider konnte der "Thriller" den Erwartungen nicht gerecht werden. Die Charaktere sind stumpf, die Handlung selbst überaus vorhersehbar, da die Protagonisten im richtigen Moment immer *huch* über die richtigen Hinweise stolpern. Elisabeth als kluge Teenagerin mit überaus hellem Kopf stellt die dümmsten Fragen, um ihren Lehrer wieder klug dastehen zu lassen und jeder Krimifan fühlt sich bei der Beweisaufnahme einfach nur beleidigt, wenn sie wieder mit Kleinmädchengetue am Rockzipfel des Herrn falsche Schlüsse zieht, damit er die zukünftige Königin in die richtige Richtung lenken kann. Apropos. Die jämmerlichen Versuche auf die Zukunft von Elisabeth anzuspielen, sind wirklich nur bedauernswert.
Nebenbei... man nehme eine recht spannende Idee, packt die Handlung in die Vergangenheit, schmeißt mit bekannten Namen um sich und würzt das Ganze mit einem Erzählstrang, in dem eine lüsterne junge Frau jede Männerphantasie nachspielt, die aber überhaupt nichts zur Geschichte selbst beiträgt und *plopp* erhält man dieses Buch.
Sie merken, ich bin nicht begeistert.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

schwaches Ende eines starken ersten Teils

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.08.2017

vorhersehbar, langatmig, bedauerlich. Die Sprecherin hat eine wahnsinnig anstrengende Art und Weise den Text vor zu lesen, macht seltsame Pausen mitten im Satz und allgemein den Eindruck, das Buch zum ersten Mal in der Hand zu halten.
Davon abgesehen ist die Geschichte so schwach, es macht tatsächlich das Zuhören zur Qual. Den ersten Teil der Reihe habe ich quasi am Stück gehört. Eine fantastische Idee, Pixies und ein Tentakel Monster nach Virginia zu befördern. Aber schon der zweite Band hat stark nachgelassen. Sogar bei dieser Rezension muss man darauf achten, keine Wortwiederholungen zu benutzen. Das hat die Autorin in ihrem Buch nicht geschafft. Ich habe in einen eibzigen Satz 5 Mal das Wort "hatte" gezählt. Ständig wird über die selbe Situation geschwafelt, fast derselbe Wortlaut gebraucht um einer zweiten Person dasselbe zu erzählen. Die Hauptpersonen erfahren keinerlei Entwicklung, stellen sich unnötig und vor allem unglaubwürdig an, um künstlich Spannung zu erzeugen.
Das Buch macht den Eindruck, krampfhaft als Dreiteiler vermarktet werden zu müssen, dabei hätten die beiden letzten Bände wunderbar miteinander kombiniert werden können.
Sad.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Sprecherin macht alles kaputt.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.08.2017

Ich habe das Hörbuch nach nur wenigen Minuten abbrechen müssen. die Sprecherin, eigentlich eine sehr sympathische Stimme, hat eine furchtbare Art zu lesen. es macht mich ganz aggressiv, wie jeder einzelne Satz betont, atemlos und mit letzter Kraft hervorgebracht wird. es gibt keine Spannung, ALLES ist völlig am Limit und es gibt keinen Unterschied zwischen "Ich haue vor meiner eigenen Hochzeit ab" und "ich hänge die nasse Pferdedecke über einen Ast". wahnsinnig anstrengend und wirklich schade. macht aber so keinen Sinn.

13 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Neil Gaiman at his best

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.07.2017

bereits zum zweiten Mal gehört und bekomme einfach nicht genug. Neil Gaiman ist ein Meister seines Faches. Chapeau!

Sprecher top, Story Flop.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.12.2016

Leider fand ich die Geschichte nicht gut gelungen. Habe das Hörbuch aufgrund der Hörprobe erstanden, die wirklich vielversprechend war. Allerdings hat die Haupthandlung sehr viel Potential, wurde aber immer wieder von den Selbstzweifeln und wüsten Spekulationen der Protagonistin unterbrochen. Schade, es kam keine rechte Spannung auf. Werde die weiteren Bücher definitiv nicht hören/lesen.
Die Sprecherin war sehr sympathisch, gerne wieder.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich