PROFIL

Petra W.

  • 47
  • Rezensionen
  • 98
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 79
  • Bewertungen
  • Das Böse im Blut

  • Autor: James Carlos Blake
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 14 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 204
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 192
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 193

Im Herbst 1842 bricht das Unglück über die Brüder Edward und John Little herein. In Georgia ersticht der Vater der beiden Jungen einen Mann, der so unvorsichtig war, ihre Mutter zum Tanz aufzufordern. Die Familie flieht vor dem Gesetz in die Sümpfe Floridas, wo es zur Katastrophe kommt. Nach einer Bluttat, die von nun an ihre Träume beherrschen wird, brechen die Brüder nach Westen auf, um dort ihr Glück zu finden.

  • 4 out of 5 stars
  • Wenn ein zerschossenes Auge eine Bagatelle ist!

  • Von Wolfram Am hilfreichsten 05.08.2015

Nix für zarte Gemüter

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.05.2019

Der Titel wurde mir als Empfehlung bei Audible angezeigt, nach dem ich „Nordwasser“ gehört hatte. Die Rezensionen klangen ganz gut, auch wenn vor der Brutalität gewarnt wurde. Jetzt bin ich mittendrin und denke zwischendurch immer, dass der Autor vermutlich irgendein Problem verarbeiten muss 😬 Ohne seine Schriftstellerei müsste er wohl zum Serienkiller umschulen 🔫 .
Gut ist, dass die amerikanische Geschichte zur Zeit der mexikanischen Kriege sehr gut beschrieben wird. Wild West Feeling ohne Romantik. Und die Zeiten waren sicher auch geprägt von Verrohung, Gewalt, Mord, Raub, Überlebensängsten usw. Nur die Beschreibungen sind stellenweise so unangemessen detailliert, dass man meinen könnte, die eigentliche Geschichte ist nur der Aufhänger für die Gewaltfantasien des Autors.
Uve Teschner liest wie immer gut. Mir fehlt allerdings dieses Mal die hörbare Begeisterung in seiner Stimme. Er fliegt irgendwie emotionslos drüber hinweg. Vielleicht wollte er es auch schnell zu Ende bringen?

  • Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch

  • Autor: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen
  • Sprecher: Hans Clarin, Rolf Schult, Rudolf Rhomberg
  • Spieldauer: 6 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 58
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 38
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 36

Der große Schelmen- und Abenteuerroman des Barock in einer sprachklugen, musikalischen Hörspielinszenierung...

  • 4 out of 5 stars
  • Optimale Aufbereitung der Erzählung

  • Von karolinepetra Am hilfreichsten 22.10.2012

Ein Stück teutsche Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2019

Angeregt durch Kehlmanns "Tyll" hat mich das Thema "30-jähriger Krieg" stark interessiert. Das Hörspiel "Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch" ist irgendwie ähnlich und gehört auch wohl zu Werken, die man kennen sollte. Lesen wäre für mich allerdings keine Option gewesen. Daher ist dieses, als Hörspiel aufbereitete Werk, eine tolle Alternative zum Originaltext. Das Hören hat Spaß gemacht, auch wenn es an einigen wenigen Stellen etwas anstrengend war. Die altertümliche Mundart nutzt Wörter, die wir im heuten Sprachgebrauch kaum noch kennen. Aus dem Kontext heraus erklären sie sich jedoch recht schnell. Unglaublich, dass hier Texte zugrunde liegen, die aus einem 350 Jahre alten Roman stammen, einem der ersten deutschen Romane. Hervorzuheben sind auch die Sprecher. Insbesondere Hans Clarin, leistet hier wirklich Großartiges.

  • TROLL!

  • Autor: Christian von Aster
  • Sprecher: Christian von Aster
  • Spieldauer: 1 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 12
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 12
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 12

"Ich will dich warnen vor dem Übel, das da trägt den Namen Troll. Sieh dich vor im Wald, wo der Troll im Schatten lauert. Und in den Bergen sieh dich vor, wo er zwischen Felsen ruht. Böse, dumm und gefährlich ist der Troll. Mehr nicht." So sagt man jedenfalls. Diese Geschichte aber birgt eine andere Wahrheit. Sie handelt von einem Trolljäger, von Steinen, Gut und Böse und davon, dass am Ende doch meistens alles anders ist.

  • 5 out of 5 stars
  • Trollig gut

  • Von Petra W. Am hilfreichsten 06.05.2019

Trollig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.05.2019

Eine Mischung aus Märchen, Fantasy und Literatur. Ein unglaublich schönes Hörvergnügen für Zwischendurch und zum Öfterhören. Christian von Aster liest sein Werk selbst und zeigt dabei - neben dem Schreiben - ein weiteres großes Talent. Die trolligen Kapitelmelodien lassen einen schmunzeln, die Aussagen der Geschichte lassen einen nachdenklich werden. Die Moral von der Geschichte? Die mag jeder selbst ergründen.

  • Das Verschwinden der Stephanie Mailer

  • Autor: Joël Dicker
  • Sprecher: Torben Kessler
  • Spieldauer: 19 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 949
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 900
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 896

Es ist der 30. Juli 1994 in Orphea, ein warmer Sommerabend an der amerikanischen Ostküste: An diesem Tag wird der Badeort durch ein schreckliches Verbrechen erschüttert, denn in einem Mehrfachmord sterben der Bürgermeister und seine Familie sowie eine zufällige Passantin. Zwei jungen Polizisten, Jesse Rosenberg und Derek Scott, werden die Ermittlungen übertragen, und sie gehen ihrer Arbeit mit größter Sorgfalt nach, bis ein Schuldiger gefunden ist. Doch zwanzig Jahre später behauptet die Journalistin Stephanie Mailer, dass Rosenberg und Scott sich geirrt haben.

  • 5 out of 5 stars
  • Einfach Klasse

  • Von Will, Am hilfreichsten 07.04.2019

Ein echtes Schnäppchen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2019

Am Anfang hatte ich so meine Schwierigkeiten mit dem Titel, der ein paar Längen hat. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte geht nicht weiter nach vorne, dehnt sich nur immer weiter aus. Die Story ist auch schon ziemlich komplex und wird mit jeder Hörstunde verwobener. Erst ab der 2. Hälfte war ich überzeugt, da hat mich die Geschichte dann gepackt. So ungefähr ab der Stelle, wo keine neuen Personen mehr hinzu kamen ;-)

Begeistert bin ich von den perfekt benamten Kapiteln. So wird die gesamte Struktur des Buches deutlich. Das war mir eine große Hilfe für's Verständnis.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Nordwasser

  • Autor: Ian McGuire
  • Sprecher: Wolfram Koch
  • Spieldauer: 9 Std. und 44 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 139
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 136
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 135

Henry Drax kennt kein Gewissen. Er ist Harpunierer auf der Volunteer, einem Walfangschiff, das von England Kurs auf die arktischen Gewässer der Baffinbucht nimmt. Ebenfalls an Bord ist Patrick Sumner, ein Arzt von zweifelhaftem Ruf, der glaubt, schon alles gesehen zu haben - nicht ahnend, dass seine größte Prüfung noch bevorsteht, nachdem er Drax einer ungeheuerlichen Tat überführt hat. Während sich der Konflikt zwischen den beiden Männern zuspitzt, wird auch der eigentliche Sinn der verhängnisvollen Expedition zunehmend klar.

  • 5 out of 5 stars
  • Abstoßend und anziehend zugleich

  • Von Ute Am hilfreichsten 19.05.2018

Was für grandioses Werk!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.04.2019

Dieses Buch gehört zu den ganz ganz großen Werken dieser Welt. Es ist einzigartig, aber erinnerte mich bisweilen an Stevensons "Der Junker von Ballantrae". Es ist urgewaltig, roh, brutal, aber es ist auch philosophisch und religiös. Es jongliert an der Grabenkante zwischen Gut und Böse, zwischen Richtig und Falsch, Leben und Tod. Ein echtes literarisches Meisterwerk.
Wolfram Koch liest perfekt. Aber er stellt seine Lesekunst nicht über die des Autors. Der Vortrag macht das Buch nicht besser, wie es oft der Fall ist. Koch rundet das Werk ab, bleibt immer neutral und überlässt alles weitere dem Zuhörer.

  • Die Farbe von Milch

  • Autor: Nell Leyshon
  • Sprecher: Laura Maire
  • Spieldauer: 4 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 40
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 37
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 37

Mein Name ist Mary. Mein Haar hat die Farbe von Milch. Und dies ist meine Geschichte. Mary ist an harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch als sie fünfzehn wird, ändert sich alles. Mary zieht in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten. Bei ihr, einer zarten, mitfühlenden Kranken erfährt sie erstmals Wohlwollen und Anteilnahme.

  • 5 out of 5 stars
  • 6 Sterne

  • Von Petra W. Am hilfreichsten 03.04.2019

6 Sterne

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.04.2019

Was für ein wunderschönes Buch! Es hätte 6 Sterne mindestens verdient. In einem ganz eigenen Stil geschrieben, erzählt es die Geschichte eines jungen Mädchens, das im Jahr 1830 in England in ärmlichen Verhältnissen auf einem Bauernhof lebt und als Magd in das Haus des Pfarrers gegeben wird. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben. Mary, so der Name des Mädchens, schreibt ihre Erlebnisse auf. Dementsprechend einfach ist der sprachliche Stil, aber keineswegs so einfach, dass es trivial oder unschön wirkt.

Laura Maire ist die perfekte junge Stimme für diese Geschichte. Sie liest sehr authentisch und taucht dabei tief in die Geschichte ein. Als Hörbuch ist dieser Titel sicherlich ein doppelter Gewinn und meine absolute Empfehlung. Als gedrucktes Buch werde ich nun sicher auch ein paar Mal verschenken.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • So sterben wir

  • Unser Ende und was wir darüber wissen sollten
  • Autor: Roland Schulz
  • Sprecher: Frank Stöckle
  • Spieldauer: 7 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 54
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 52
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 52

Was passiert mit deinem Körper, wenn du stirbst? Was fühlst du - Trauer, Schmerz? Und dann, wenn dein Herzschlag verstummt ist? Was geschieht mit deinem Leichnam, bis du bestattet wirst? Wie wird man um dich trauern? Sterben, Tod und Trauer sind unumgänglich, für jeden von uns. Und doch wissen wir kaum etwas darüber. Wer diese Frage stellt, nähert sich einem Tabu - aber auch einer Wissenslücke. Minutiös und eindringlich beschreibt Roland Schulz, was wir während unserer letzten Tage und Stunden erleben.

  • 5 out of 5 stars
  • Mein Leichnam

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 07.11.2018

Das Buch befreit von Ängsten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.03.2019

Ich bin lange um diesen Titel herumgeschlichen und habe mich nicht getraut, aus Angst vor der Angst, die mich beim Hören möglicherweise packen würde. Aber nach der Hälfte kann ich nun schon sagen: Das Buch macht keine Angst, es befreit von (meinen) Ängsten.

Der Tod ist in unserem Leben nicht mehr präsent. Folglich haben alle verlernt mit ihm umzugehen. Sterben steht nicht auf dem Plan, das machen nur andere. Wenn man dann eines Tage mit dem Thema konfrontiert wird, packt es einen unvorbereitet.

Dieser Titel versucht sachlich aber sehr einfühlsam aufzuklären: Über den Prozess des Sterben, von einer Diagnose bis zum letzten Atemzug. Über die Definition "Tod" und dass unsere Definition von "Tod" noch lange nicht tot bedeutet. Über die täglich unzähligen Toten bzw. Leichname, die unter sind, die aber niemand sieht. Über Vorsorgemöglichkeiten, über vermeidbare Fehler zu Lebzeiten... usw. usw.

Das Buch ist ehrlich und tut gut. Weil man nämlich als Lebender sonst niemanden danach fragen kann. Es hat meine absolute Hörempfehlung für restlos alle. Weil wir nämlich alle irgendwann sterben werden.

Die Aufnahme klingt ein wenig "blechern". Aber der Sprecher Frank Stöckle macht hier einen ebenso guten Job wie der Autor und wird dem Thema absolut gerecht.

  • Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

  • Autor: Alina Bronsky
  • Sprecher: Sophie Rois
  • Spieldauer: 5 Std. und 20 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 124
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 86
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 86

Jenseits des Urals herrschen klare Verhältnisse: Die Tatarin Rosalinda bestimmt, ihr Gatte Kalganow spurt, und ihre Tochter Sulfia benimmt sich schlecht...

  • 5 out of 5 stars
  • Kein Frauenroman - aber ein Roman über Frauen und abhängige Beziehungen

  • Von seawasp Am hilfreichsten 05.11.2010

Unglaublich gut geschrieben und gelesen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.03.2019

Eine tragisch-komische Geschichte einer völlig verkorksten Mutter-Tochter Beziehung. Sophie Rois liest die Geschichte, die aus der Sicht der egozentrischen, verbitterten und empathielosen Mutter erzählt wird und geht in dieser Rolle förmlich auf. Der Vortrag ist mit großem Abstand einer der besten, die ich bisher gehört habe. Meine absolute Hörempfehlung!

  • Der Fall Collini

  • Autor: Ferdinand von Schirach
  • Sprecher: Burghart Klaußner
  • Spieldauer: 3 Std. und 44 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 867
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 802
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 801

Was treibt einen Menschen, der sich ein Leben lang nichts hat zuschulden kommen lassen, zu einem Mord? Vierunddreißig Jahre hat Collini als unbescholtener Werkzeugmacher bei Mercedes gearbeitet. Und dann tötet er anscheinend grundlos einen alten Mann. Ein Albtraum für Anwalt Caspar Leinen, der die Pflichtverteidigung übernimmt: Das Opfer, ein hoch angesehener Mann, ist der Großvater seines besten Freundes. Schlimmer noch, Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Leinen beginnt zu recherchieren und stößt auf eine Spur, die ihn mitten hineinführt in ein erschreckendes Kapitel deutscher Justizgeschichte.

  • 5 out of 5 stars
  • Beeindruckend und bedrückend

  • Von af Am hilfreichsten 19.04.2019

Ein Schicksal und seine Nachwehen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.03.2019

Eine wunderbare Erzählung von Schirach, wie alles von diesem Autor. Und wunderbar vorgetragen von Klaußner. Dieser Titel kam wie gerufen, direkt im Anschluss an "Unter blutrotem Himmel", sozusagen zur Vertiefung des Themas mit seinen Nachwehen bis in die Neuzeit hinein.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Unter blutrotem Himmel

  • Autor: Mark Sullivan
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 17 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 4.112
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.869
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 3.862

Der Weltbestseller aus den USA, basierend auf einer wahren Geschichte. "Unter blutrotem Himmel" ist die wahre Geschichte eines vergessenen Helden und zugleich die unfassbare Erzählung über einen jungen Mann und seine Tapferkeit in einem der dunkelsten Kapitel der Geschichte. Pino Lella will eigentlich nichts mit dem Krieg oder den Nazis zu tun haben - er ist ein normaler italienischer Jugendlicher, der sich für Musik, Essen und Mädchen interessiert. Dann schafft ein Bombenangriff in seiner Heimatstadt Mailand eine Wirklichkeit, die den jungen Mann über Nacht erwachsen werden lässt.

  • 5 out of 5 stars
  • Con Smania - mit Leidenschaft!

  • Von Hannes Glanz Am hilfreichsten 15.07.2018

Solide Story vor realem historischen Hintergrund

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.03.2019

Sehr gut geschrieben, sehr gut gesprochen, Story vor einem realen historischen Hintergrund, 17 Stunden Hörvergnügen und alles zum halben Preis. Das hat sich wirklich gelohnt. Ich freue mich auch schon auf die Verfilmung.