PROFIL

heidi56

Herne, Deutschland
  • 2
  • Rezensionen
  • 77
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen
  • Hell's Corner: Camel Club, Book 5

  • Autor: David Baldacci
  • Sprecher: Ron McLarty, Orlagh Cassidy
  • Spieldauer: 14 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 30
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 15
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 14

The Camel Club returns in the breathtaking follow up to Divine Justice from the Number One International Bestselling author. On the night of the State Dinner honouring the British Prime Minister, Oliver Stone witnesses an explosion as the motorcade leaves the White House. A bomb has been detonated in what looks like a terrorist plot directed at the President and the Prime Minister.

  • 3 out of 5 stars
  • Nichts für Camel Club Fans

  • Von heidi56 Am hilfreichsten 14.02.2011

Nichts für Camel Club Fans

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.02.2011

Ich bin eigentlich ein riesiger Fan des Camel Clubs, aber leider haben Ruben und Co. zusammengerechnet nur ca 60 Minuten in diesem fast 15 stündigen Hörbuch. Solide Thrillerware mit jedoch Teils erheblichen Plot Holes, aber unterhaltsam genug, um bei der Hausarbeit unterhalten zu werden - mehr jedoch nicht. Wer auf die Exellenz der früheren Camel Club Bücher hofft, wird schwer enttäuscht. Und was heißt hier schon Exzellenz? Wer auf den CAMEL CLUB hofft, wird enttäuscht, den der ist hier so gut wie nicht existent. Ich wünschte, ich hätte mit einem früheren Buch die Reihe für mich abgeschlossen.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Collector

  • Collector 1
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 18 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 2.082
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 843
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 851

Von Menschen und anderen fleischfressenden Spezies: Im Hörbuch "Collector" von Markus Heitz wird die Menschheit des vierten Jahrtausends beschrieben: eine technisch zwar weiter entwickelte Lebensform, die allerdings trotzdem anderen Lebensformen unterlegen ist Hierzu gehören auch die "Collectors". Michael Hansonis, der Sprecher des Hörbuchs, trifft die spröde Atmosphäre des Romans durch seine kühle Interpretation vorzüglich.

  • 2 out of 5 stars
  • Flache SciFi aus Versatzstücken - vorhersehbar

  • Von Rudido Am hilfreichsten 21.04.2011

Gut und weniger gut

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.06.2010

Auf der einen Seite haben wir eine tolle Idee. Sehr viel Spannung. Es wird nie zuviel verraten und man fiebert bei mehreren Wendungen mit. Die Idee (und ich bleibe hier bewusst vage) ist toll für eine Sci-Fi Geschichte - großen Sci-Fi Epen durchaus ebenbürtig. Definitiv etwas, bei dem auch der ein oder andere Horror-Fan auf seine Kosten kommt. Die Welt, die Heitz sich ausgedacht hat macht Sinn und ist nicht realitätsfern. Ganz im Gegenteil.

Allerdings hat das Buch aus rein schriftstellerisch-handwerklicher Sicht einige sehr grobe Mankos.

Die Detailverliebtheit führt gerade am Anfang zu einem sehr langsamen Spannungsaufbau (der aber ab dem zweiten Drittel des Buches zunimmt).

Es wird viel in Abkürzungen gesprochen und zumindest ICH hatte große Probleme manchmal zu folgen, wer jetzt gerade was macht und für wen die Person tätig ist. Das bessert sich aber auch, je mehr man hört und je mehr man sich an die Abkürzungen gewöhnt - aber das dauert halt etwas.

Die Charaktere bleiben absolut eindimensional und man fiebert mit niemandem so WIRKLICH mit. Der eine hat Sorgen um seine Tochter, was zwar erwähnt, aber nie richtig zum Thema gemacht wird. Die eine ist die verlorene Halbschwester eines anderen, was aber in dem Buch absolut keine Rolle spielt - warum wird das also überhaupt erwähnt?! Vollkommen belanglos. Heitz versucht, die Charaktere vielschichtig wirken zu lassen, in dem er uns viele Infos über sie gibt, die aber für den Verlauf der Handlung nicht wichtig sind.

Es war mir oft nicht klar, warum da jetzt gerade genau was bestimmtes passiert, die Handlung war teilweise sehr sprunghaft.

Ganz schlimm fand ich, wie beliebig hier Hauptfiguren abgemurkst wurden. Erst baut Heitz den Charakter durch die oben erwähnten tausend Details auf, dann wird in EINEM Satz der Tod dieser Person erwähnt. Irgendwie doof.

Das Finale wird dem Buch nicht gerecht. Fazit: ein unterhaltsames Buch das jedoch viel Potential verschenkt

77 von 83 Hörern fanden diese Rezension hilfreich