PROFIL

harryk

  • 5
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 28
  • Bewertungen

Leichtigkeit mit englischem Touch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.05.2016

Die Sprecherin ist genial. Angenehme Stimme, sehr guter Rhythmus- perfekte Rollenwechsel. Alleine schon ihretwegen werde ich die ganze Serie durch hören.
Die Geschichte bietet keine Hochspannung, aber echt gute Unterhaltung. Nichts für Thriller-Fans - eher gemütlich bildhaft.

Geniale Stimme - spezielle Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2015

Eine echt spezielle Geschichte - geniale Idee - aus der Sicht eines Schweines einen Mordfall zu erleben.... Und diesen auch noch zu klären!

Gut gelesene - etwas theatralische - Geschichte

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.01.2015

Mit angenehmer stimme, gut gelesen. Die Geschichte ist etwas früh zu durchschauen, aber dennoch unterhaltend. Es heisst ja "starke Stimmen", - das trifft zu!

2 Leute fanden das hilfreich

Echter Krimi - stilvoll - bilderreich

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.08.2014

Rademacher'a Hamburger-Krimis kannte ich bereits. Ich war aber eher erstaunt plötzlich einen Provence-Krimi von ihm zu entdeckene. Sehr erfreut bin ich nun nach dem Hören dieses Krimis.
„Mörderischer Mistral“ ist für mich ein echter französicher Krimi, kein Kochbuch, kein Reiseführer - nein - ein KRIMI mit viel Lokalkolorit und sehr bilderreich. Entweder kennt Rademacher die Provance sehr gut aus dem eigenen Leben, oder es ist gut recherchiert.
Die Geschichte selbst ist nicht spektakulär, bietet jedoch genügend Spannung und auch immer wieder mal eine Wendung. Blutrünstiges sucht man vergebens, sehr positiv neben den vielen Blut-Thrillern.
Die Geschichte lebt von Roger Blancs Situation, von seiner Versetzung in die Provence und seinen neuen Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten.
Eher ein klassischer Krimi mit guten Charakter-Figuren und mit Provance-Flair.
Der einzige Makel: Die gurgelnde Stimme von Oliver Siebeck hätte mich fast zum Aufhören verleitet. Ich bekam schon fast Halsschmerzen so gurgelt er ab und an... Mit der Zeit wird es weniger und/oder ich habe mich daran gewöhnt. Erzählt ist die Geschichte von Siebeck sehr gut, aber bitte ab und an weniger Hals-Aussprache !

9 Leute fanden das hilfreich

Geniale Geschichte - empfehlenswert

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.07.2010

Ich kann das Gejammer über die Luftschnapper zwar nachvollziehen, aber so schlimm ist es auch nicht. Dafür wusste ich ja immer - jetzt ist Abschnittsende. Und es soll in der veränderten Version ja nicht mehr vorhanden sein.

Ich habe dieses Buch genossen!

Tolle Stimme von Felicitas Woll - so lebendig, dass die Geschichte einfach lebt. Ken Duken stellt mit seiner Stimmlage die Zeit aus dem Jahre 1340 dar, das nervt anscheinend einige - ich finde es passt.
Alles in allem eine super erzählte Geschichte zum geniessen. Es macht spass und fast süchtig.

Die Geschichte hat viele Gesichter, überraschende Wendungen. Spannung - Gefühl und lässt von Siena träumen. Vielleicht eher eine Geschichte für Frauen (von einer Frau) aber als Mann habe ich sie trotzdem genossen!

Eine Mischung aus Familendrama, Krimi, Schatzsuche und Liebesroman.