PROFIL

symeonarkham

Deutschland
  • 6
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 6
  • Bewertungen

Ein MUSS für jeden anspruchsvollen Sci-Fi Fan

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.02.2010

LAUSCH präsentiert uns hier drei Geschichten des Autors Jeffrey Thomas als Hörstück.

1. Die Bibliothek der Leiden:
Mac Diaz ist einst ein Chip eingesetzt worden, der ihn mit einem computergleichen Gedächtnis ausstattet. Er kann jedes einzelne Detail auf unbestimmte Zeit speichern und jederzeit abrufen, wobei seine Erinnerungen auch oft unangenehm und unabsichtlich aufgerufen sind. Sowohl die beängstigende Geschichte als auch die unheimlichen Geräusche sorgen für einige Schauer.

2. Alles aus Liebe:
Eigentlich eine Geschichte über Prostitution. Wo fängt Liebe an und wo hört sie auf? Jeffrey Thomas verpackt in der Science-Fiction-Welt von Punktown auf spannende und schonungslose Weise packende Sozialkritik. Unter der Regie von Günter Merlau sorgen Simone Pahl alias Nimbus, Martin Schleiß als Künstler Teal und Michael Prelle als der außerirdische Widerling Stuul dafür, dass der Hörer von Anfang bis Ende mit Nimbus mitfühlt.

3. Völlig Vertiert:
Ein Einsatzkommando jagt einen Verbrecher, dessen Äußeres und auch das Äußere dessen Spezies keiner der Polizisten kennt. So behandelt Thomas in dieser Geschichte Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit. Günter Merlau zeigt hier, wie schon zuvor bei Caine und Drizzt, dass er als Regisseur jedes Genre mit mitreißender Action erfüllen kann. Was das Ohr hier geboten bekommt, bietet Hollywood dem Auge nur in den spannensten Actionfilmen.

Punktown ist originell, düster, spannend, erschrecken, schön, aufregend, fesselnd, ...
Für jeden, der auf düsteren Science-Fiction, anspruchsvolle Fantasy,Hörspiele, Hörbücher und Welten wie die von Shadowrun steht, ist Punktown ein absolutes MUSS!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

gut böse und bösartig gut

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.02.2010

Was bei B.Ö.S.E. vielleicht erst albern klingt, ist eigentlich doch recht intelligent. Wird die Hölle zum Himmel und der Himmel zur Hölle oder ist es schon vorher so gewesen? Was wäre, wenn Gott der Teufel und der Teufel Gott wäre? Wo steht dann der Mensch? Was steckt hinter all dieser Verwirrung? Diese Fragen werden in diesem Comedy-Grusel-Hörspiel LAUSCH eingebracht und als aberwitzige Höllenfahrt und Himmelsreise in die Gehörgänge gebracht.
Die Wortspiele und Anspielungen bewegen sich dabei gekonnt zwischen lustigen Schenkelklopfern und solchen, die den Hörer nachträglich zum Denken anregen sollten.
Die Geräuschkulisse ist bei alledem wieder filmreif, so dass man sich dieses Hörspiel hervorragend im Kopf-Kino ansehen kann.
B.Ö.S.E. hat nur einen Haken, nämlich dass es noch keine weiteren Teile von dieser lustigen Reihe gibt!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Hör-Comics

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2010

Bei "Die Saat der Zerstörung" habe ich die zweite CD sofort im Anschluss an die erste gehört, so packend ist die Geschichte von Autor Mike Mignola und die Umsetzung aus dem Hause LAUSCH. Tilo "Ron Perlman" Schmitz ist hier als roter Held Hellboy weiterhin in Top-Form und Günter Merlau schafft es, die Bilder der Comics eindrücklich über die Gehirngänge vor das innere Auge des Hörers zu malen. Dies sind keine Hörbücher, dies sind Hör-Comics.

Cooler Held

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2010

Die Hörspielereihe Hellboy geht getreu dem Vorbild der Comics von Mike Mignola weiter und der Hörer wird tiefer in die Welt des großen roten Detektivs eingeführt. Tilo Schmitz spricht den Helden cool und sympathisch wie immer. Als großer Fan von Ron Perlman und seiner deutschen Stimme lausche ich Hellboys Ausführungen stets sehr gerne! Die Geschichte von Rasputin ist auch sehr spannend. Dazu gibt es noch eine Eiserne Jungfrau und da muss man weder Bill noch Ted heißen, um sich darüber zu freuen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Macht Lust auf mehr

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2010

Der zweite Teil des ersten Hellboy-Hörspiel-Abenteuers behält die gute Qualität, die der Hörer schon beim Vorgänger genießen dürfte. Tolle Sprecher, coole Charaktere und eine hervorragende Geräuschkulisse aus dem Hause LAUSCH sorgen für Kopfkino vom Feinsten! Hätte Guillermo del Toro sich eine Scheibe von Günter Merlau abschneiden können, wären die Hellboy-Filme auch näher am Comic gewesen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein toller Start

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.01.2010

Mit den bekannten und hervorragend besetzten Sprechern aus den Kinofilmen und einer sehr vorlagengetreuen Umsetzung kommt hier aus dem Hause LAUSCH erneut eine phantastische Grundlage für bestes Kopfkino!
Für Fans von Ron Perlmans deutscher Stimme, Tilo Schmitz, ein absolutes Muss, aber auch für jeden Hellboy und/oder Hörspielfan nur zu empfehlen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich