PROFIL

bangarang40000

  • 5
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 12
  • Bewertungen

einfach richtig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.09.2020

Im Gegensatz zu vielen anderen LitRPG Büchern ist es nicht überladen mit dem Vorlesen von Stat-Tabellen und sonstigen in-Game-Werten. Es ist einfach eine richtig gute, schlüssige Geschichte. Wer LitRPG mag, wird das Buch lieben. Es ist auch eine in sich geschlossene Geschichte, daher bin ich wirklich gespannt, wie es weitergehen könnte und ob der Autor es schafft, sein Level zu halten!

Leider mehr wirr als abschliessend

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2020

Ein Teil der Geschichte ist toll und wie die vorangegangenen Bücher. Leider wird es immer wirrer und unverständlicher bzw nicht nachvollziehbar was denn genau warum passiert, während gleichzeitig weitere Plotstränge geöffnet werden, die auch nach Ende des Buchs weiter offen bleiben. Das Ende ist dann total verrückt und man bekommt das Gefühl, der Autor hat zwanghaft versucht nochmal einen weiteren Boden in die Geschichte zu legen, um zu überraschen. Gleichzeitig wird maximal viel Geschichte auf einmal gelöst und aufgedeckt, was es aber einfach unschön macht. Der Sprecher ist und bleibt hingegen genial!

1 Person fand das hilfreich

anstrengendes Hörerlebnis

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.02.2020

Die Art und Weise, in der das Buch geschrieben ist, ist schon gut. Also die Wortwahl macht Spass beim hören. Allerdings spricht der Erzähler äußerst anstrengendes british-english. Wenn man kurz unaufmerksam ist, muss man ganze Passagen erneut hören und auch die Zeitlinie im Buch macht es einem nicht leichter, mit Sprüngen vor und zurück. Das Setting erschließt sich mir leider auch nicht ganz, es gibt Schwerter und Könige, Geister, Skelette und Atombomben. Hab das erste Buch jetzt fertig und entweder ich gebs zurück, oder ich les eine Zusammenfassung und die anderen beiden auf Papier.

langweilig, langatmig, unspektakulär.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.11.2019

Nett geschrieben, nichts dahinter. Ich weiß leider nicht, was ich von dem Buch halten soll. Es ist eine Art geschichtlicher Abriss, da es die meisten Personen ja wirklich in England gab. Die Geschichte ist ein Kreis. Robin, voller Ehrgefühl ist ein merkwürdiger Protagonist.. einerseits tötet er 100er Araber im Krieg, andererseits tut er keiner Fliege was zuleide und lässt absolut alle und jeden immer wieder entkommen. "Spannende" Teile der Geschichte werden ohne Details beschrieben, man kann sich überhaupt nichts unter den Kämpfen vorstellen. Es ist mehr so.. "Dann ritten sie in die Schlacht. Diese dauerte drei Tage und drei Nächte. Schlussendlich gewannen die Guten." Es passiert also viel, ohne, dass etwas passiert. Dazu gibt es ständige Fanfaren im Hörbuch. Diese, sowie die Trommeln tragen mehr zur Spannung bei als die Geschichte.. Langweilig und nicht zu empfehlen. Absolut keine Ahnung, wie so viele das Buch gut finden können. Zudem deckt es ca. 50 Jahre Geschichte ab. Das ist einfach zu viel für ein Buch. Auch will ich mir gar nicht ausmalen, was denn bitte noch alles in den anderen 5-6 Büchern der Autorin mit gleichem Titel passiert.

Leider langweiliger Gast

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.06.2019

Ich habe die Dame vorher nicht gekannt, Instagram zeigt mittelmäßige 44.000 Follower. Leider hat sie offensichtlich nicht verstanden, dass es in diesem Podcast mal nicht um sie selbst, sondern um Filme, ihr Verhältnis zu Filmen und über diesen Umweg um ihre Geschichte geht. Stattdessen gehts eigentlich nur um ihre Hautfarbe, das sie Serien schaut und keine Filme und es gibt Aussagen wie „Kinder sind Rassisten“. Was ja schonmal aus Prinzip falsch ist, weil Kinder gar kein Verständnis für so einen Quatsch haben. Kinder sind gemein, aber aus anderen Gründen. Irgendwie scheint diese Aminata nicht der hellste Stern am Nachthimmel zu sein, aber vielleicht ist sie ja eine gute Modebloggerin. Das kann ich nicht beurteilen. Filme kennt sie aber nur wenige. Langweilige Folge, nicht zu empfehlen.