PROFIL

R. Löwenstein

Wolfhagen
  • 23
  • Rezensionen
  • 31
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 31
  • Bewertungen
Planet A - Nur mal kurz die Welt retten (Original Podcast) Titelbild

Äußerst bemerkenswerter Podcast

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.08.2019

SPITZENKLASSE - ein längst überfällige Podcast. Im Prinzip ein Pflicht-Podcast für JEDERMANN. Außerdem noch sehr lehrreich.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Zeit des Verrats Titelbild

Spannende Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.08.2019

Interessant such deswegen, weil die Geschichte sehr gut recherchiert ist, daher auch in vielen Punkten lehrreich.

Westwall Titelbild

Spannende Geschichte vom rechten Rand

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.05.2019

Erstmals ein Hörbuch von diesem Autor gehört. Eine sagenhaft spannende Geschichte mit vielen Wendungen. Sehr empfehlenswert.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Codename Eisvogel Titelbild

MEGASTARK

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2019

Eine sehr empfehlens- und hörenswerte Geschichte aus der Zeit des Kalten Krieges (hier: Prager Frühling) verwoben mit zeitaktuellen Geschehnissen.
Besonderes Lob gilt der Sprecherin.

Kelwitts Stern Titelbild

Hörenswert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.05.2019

Zum 2. Mal gehört. Eine zeitlos, absolut hörenswert Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Einfach Klasse.

Sturz der Titanen Titelbild

lehrreicher Geschichtsunterricht

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.02.2019

Ein sehr spannender, teilweise sehr pikanter Ausflug in die Geschichte des letzten Jahrhunderts. Sehr gut.

Wie man die Zeit anhält Titelbild

Interessante, langweilige Geschichte

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2018

Sein Buch "Ich und die Menschen" hat mich begeistert, besonders der Sprecher. Das war hauptsächlich das Entscheidungskriterium für das Hörbuch "Wie man die Zeit anhält". Die Geschichte selbst ist mit seinen Zeitsprüngen recht interessant, war aber im Großen und Ganzen für mich langweilig.Daher kann ich das Buch nicht empfehlen

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

NSA - Nationales Sicherheits-Amt Titelbild

Ein Wink mit dem Zaunpfahl

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2018

Im Prinzip schließe ich mich den bisherigen Hörbuchhörern an. Das Hörbuch bzw. die Geschichte ist schlicht und ergreifend genial und lehrreich. Ein sehr großes Lob gebührt auch der Sprecherin, Frau Laura Maire. Sie hat die gestellte Aufgabe mit Bravour gemeistert. Besonders beeindruckt hat mich die Stelle als Hitler den anwesenden Atomphysikern in der Reichskanzlei die Meinung gesagt hat, weil die Amerikaner auf dem Gebiet des Atombombenbaus schon sehr fortgeschritten waren. Man spürte förmlich wie aufgebracht Hitler über diese Tatsache war – und das hat Frau Maire für mich beeindruckend zum Ausdruck gebracht. Auch die Erläuterungen zu dem Thema Atomphysik waren sehr informativ und anschaulich. Natürlich war das ein Anlass im Internet nachzulesen wie nun tatsächlich der Stand mit der deutschen Forschung in Bezug auf den Bau einer Atombombe war.

Beeindruckt hat mich auch der Abschnitt wodurch die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ enttarnt wurde (dabei muss man unwillkürlich an sein eigenes, heutiges Verhalten im Umgang mit dem Handy denken), oder wie Anne Frank und ihre Familie in Amsterdam entdeckt wurden.
Imponiert hat mir auch, wie die Grundzüge der Programmierung in die Geschichte miteingeflossen sind. Auch die Passagen über die Abschaffung des Bargelds und die Gesichtserkennung geben schon Anlass zum Nachdenken.
Besonders gut fand ich, dass aus dem Roman keine Kriegsberichterstattung wurde als der Krieg dann begann, sondern dass der Alltag mit seinen Höhen und Tiefen im Vordergrund (Hochzeit der Freundin/Tod des Bruders gleich zu Beginn des Kriegs gegen Polen) stand. Man sieht noch den jungen Kerl voller Begeisterung für Hitler vor sich stehen – und dann Wochen später die niederschmetternde Nachricht für die Familie, dass der Sohn und Bruder mit 18 in Polen „für Führer, Volk und Vaterland“ gefallen ist. Da kam man schon ein bisschen ins Schlucken.
Alles in allem ist dieser Roman ein wichtiges Zeichen, nein – ein Wink mit dem Zaunpfahl in Bezug auf den Umgang mit den modernen, aktuellen Kommunikationshilfsmitteln, die Art und Weise wie wir mit unseren Daten umgehen. Das Werk verdient in allen drei Bereichen absolut fünf Sterne.

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Hungrigen und die Satten Titelbild

Goldmedaille

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.09.2018

Bis auf den Punkt mit den Details zu dem Liebespaar (Politiker / Normalbürger) und die etwas hoch angesetzten Flüchtlingszahlen, war das Hörbuch SPITZENKLASSE. Das i-Tüpfelchen war der Sprecher.

Das Meer Titelbild

Pflichtlektüre

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2018

Diese Geschichte sollte eigentlich JEDER hören oder lesen - um zu begreifen, was UMWELTSCHUTZ bedeutet.