PROFIL

Karin

Hattersheim, Deutschland
  • 2
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen
  • Orangenmond

  • Autor: Stefanie Gerstenberger
  • Sprecher: Stefanie Gerstenberger
  • Spieldauer: 12 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 45
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 39
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 39

Fünf Jahre nach dem Tod seiner Frau erfährt Georg, dass er nicht der Vater seines zehnjährigen Sohnes Emil ist. Zutiefst verletzt sucht er nach Antworten, die auch Milenas Schwester Eva nicht geben kann. Milena war damals in Italien, aber traf sie dort auch ihren Liebhaber? Auf der Suche nach Milenas Geheimnis begeben sich Eva und Georg auf eine Italienreise, die sie beide für immer verändern wird.

  • 2 out of 5 stars
  • Nicht zu vergleichen

  • Von Karin Am hilfreichsten 30.08.2015

Nicht zu vergleichen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.08.2015

Leider das schlechteste von allen Büchern von Frau Gerstenberger. Die Wendungen der Geschichte sind an den Haaren herbei gezogen. Das Lesen der Geschichte sollte einem Profi überlassen werden.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Kind, das nicht fragte

  • Autor: Hanns-Josef Ortheil
  • Sprecher: Hanns-Josef Ortheil
  • Spieldauer: 13 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 124
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 79
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 80

An einem Frühlingstag im April landet Benjamin Merz in Catania. Merz ist Ethnologe, und er möchte die Lebensgewohnheiten der Menschen in Mandlica erkunden...

  • 4 out of 5 stars
  • Durchhalten, es lohnt sich!

  • Von Gartenclaudia Am hilfreichsten 22.04.2013

Furchtbar anzuhören

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.12.2013

Ich war sehr gespannt auf die Geschichte und habe ihr einen großen Vertrauensvorschuß gegeben. Trotzdem habe ich es nicht geschafft, bis zum Ende durchzuhalten. Es wurde dann einfach zu langatmig. Eine Zumutung ist in meinen Augen die Lesung durch den Schriftsteller selbst. Er zerstört den Reiz der Geschichte. Wie es bereits in anderen Rezensionen beschrieben wurde: Märchenonkelhaft, Aussprache und Stimme eine alten Mannes. Die Stimme verkörpert de Speißigkeit und Langsamkeit eines betagten Oberlehrers. (Tut mir leid Herr Ortheil). Ich bin sicher, dass die Geschichte mit einem professionellen Sprecher bis zum Ende fesseln könnte.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich