PROFIL

Münsteraner

Münster
  • 3
  • Rezensionen
  • 19
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 5
  • Bewertungen
  • Weißer Tod

  • Cormoran Strike 4
  • Autor: Robert Galbraith
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 21 Std. und 36 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.291
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.177
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.174

Der private Ermittler Cormoran Strike ist zutiefst beunruhigt: Ein verstörter junger Mann bittet ihn um Hilfe bei der Aufklärung eines Verbrechens, das er - so glaubt er - als Kind mit angesehen hat. Billy hat offensichtlich psychische Probleme und kann sich nur an wenig im Detail erinnern, doch er und seine Worte klingen glaubwürdig. Bevor Strike ihn allerdings ausführlich befragen kann, ergreift der Mann panisch die Flucht.

  • 5 out of 5 stars
  • super

  • Von Irene Taylor Am hilfreichsten 01.01.2019

Eine Detektivgeschichte die anspricht

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.01.2019

Es ist eine klassische Detektivgeschichte, gleichwohl besonders und ansprechend. Die Autorin versteht zu schreiben, der Sprecher zu erzählen. Es ist der erste Band der Reihe, den ich lese, und es wird sicher nicht der letzte sein.
Die beiden Ermittler werden bald vertraut und lebendig. Ich bin froh dabei zu sein und möchte ihnen gelegentlich auch etwas sagen, etwa dass es doch sinnvoll wäre, einen Vorschuss für ihre Arbeit zu verlangen.
In jedem Fall eine Empfehlung.

7 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sleeping Beauties

  • Autor: Stephen King, Owen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 27 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 2.107
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.022
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.023

Alle Frauen im Dornröschenschlaf - und der Männeralbtraum beginnt. Die Welt sieht sich einem faszinierenden Phänomen gegenüber. Sobald Frauen einschlafen, umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn man sie weckt oder das unheimliche Gewebe entfernen will, werden sie zu barbarischen Bestien. Sind sie im Schlaf etwa an einem schöneren Ort? Die zurückgebliebenen Männer überlassen sich zunehmend ihren primitiven Instinkten.

  • 2 out of 5 stars
  • Mein erster King, der mich gelangweilt hat.

  • Von Kathrin Am hilfreichsten 14.12.2017

Wie schön ist es doch, einschlafen zu dürfen …

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.11.2017

…das bleibt nach dem Lesen in jedem Fall. Denn das ist es, was die Frauen im neuen King nicht dürfen.
Was bleibt noch? Nun, es ist der erste King, den ich beschleunigt und nicht im Normaltempo gehört habe. Denn die Charaktere schaffen sich nicht so viel Platz wie sonst, es ist eher die Handlung die interessiert. Und die Handlung ist schon ungewöhnlich und zweifelsohne interessant.
Die Person, um die sich alles dreht, hat etwas von einem weiblichen Jack aus dem Fluch der Karibik, so wie sie im weiteren Verlauf der Geschichte die Ebenen von einem Moment zum anderen wechselt, und die Metaebene dabei nicht ausspart. Die richtige Rolle für eine Starbesetzung, ich sehe schon den Film vor mir.
Die neue Welt, die ansatzweise geschaffen wird, ist für sich genommen keineswegs attraktiv, denn eine Existenz in ihr kann mit einem Feuerzeug-Klick einseitig ausgelöscht werden. Und wer will schon in so einer Welt leben, auch wenn sie von manch anderem Negativen befreit ist? Diese Vision bleibt recht unfertig und eben nur ein Ansatz.
Insgesamt ist es ein anregendes Gedankenspiel, bei dem das Potential fürs Weiterdenken größer ist als die Sympathie und das Mitfühlen mit den Charakteren. Daher 4 von 5 Punkten.

Stoever

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Bretonisches Leuchten

  • Kommissar Dupin 6
  • Autor: Jean-Luc Bannalec
  • Sprecher: Gerd Wameling
  • Spieldauer: 9 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.544
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.449
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.445

Am Strand liegen, nichts tun - zwei Wochen lang? Für Commissaire Dupin eine unerträgliche Vorstellung. Zum Glück, muss man fast sagen, verschwindet eine Frau vor den Augen der Hotelgäste spurlos und auf eine Abgeordnete, die im Clinch mit den örtlichen Landwirten liegt, wird ein Anschlag verübt. Wenig später erschüttert der Fund einer Leiche den Küstenort Trégastel.

  • 5 out of 5 stars
  • Kommissar Dupin macht Ferien

  • Von Münsteraner Am hilfreichsten 09.07.2017

Kommissar Dupin macht Ferien

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.07.2017

Hier ist alles wie immer und doch anders. Dupin darf nicht ermitteln und tut es doch. An seinem Ferienort spinnt er ein handlungsfähiges
Ermittlungsnetz und löst den Fall in gewohnter Manier. Ich habe mir das Buch am Erscheinungstag besorgt und am gleichen Tag durchgelesen - das sagt alles.

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich