PROFIL

haduwolff

  • 29
  • Rezensionen
  • 254
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 30
  • Bewertungen
Duell vor Sumatra Titelbild

Grossartig!!!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2012

Was soll man sagen - ich finds grossartig und harre mit Ungeduld auf die nächste Fahrt!

DAS ist Literatur vom Feinsten, DAS ist Können. Und dazu routiniert mit Wärme gelesen, egal, obs vor dem Kamin ist oder auf der Autobahn.

Ein wirklicher Genuss!

Space Opera....!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2012

Endlich! Endlich bekommt das Star Trek-Universum wieder mal die Energie und Action, die gute Space Opera ausmacht.

Ich bin kein Trekkie, aber kann der Story doch gut folgen, notfalls genügt ein Blick in das spezielle Wiki und die Erinnerung an alte Serienfolgen.
Star Trek ist mir zu moralisch, zu lehrerhaft und unecht in den Charaktären.
Aber mit Destiny wandelt sich das Bild - es hilft keine künstliche moralische Überzeugung gegen die Borg. Und das ist gut so!!!

Die Seitenpfade der Story sind oft zu lange, aber das gesamte Bild ist hart und klar.

Durch den zweifelhaften Genuss von "Titan - Stürmische See" habe ich zwar einige Dinge vorher gewusst, aber das stört nicht. Selbst das nervtötende ewige Wälzen familiärer persönlicher Probleme hält sich in Grenzen.

Leider geht der Sprecher zu wenig auf die Personen ein, die Titan-Reihe ist da farbiger. Aber egal - ich freue mich schon auf den nächsten Teil!

5 Leute fanden das hilfreich

Pilcher-Trek

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2012

Wer Beziehungsgesülze, gemischt mit achso tragischen frauenromantypischem Selbstmitleidsgejammere und der unvermeidlichen Schwangerschaft sucht,liegt hier richtig.
Wer dann noch das unerträgliche moralinsaure Gutgemenschel allenthaben liebt, weinende Kommandanten und tapfere leidertragende Krankenschwestern, gemischt mit der wunderschönen, reinen und geistig überlegenen Fremdspezies à la "edler Wilder" im Wasser, der der fiese menschliche Besucher so böses versehentlich antut, hat die Handlung schon erfasst.
Einzig Dr. Ree, der liebenswerte Carnivore rastet aus und macht das Hörbuch erträglich.
Leider wird auch der wackere Doktor durch psychologisierende Schuldzuweisungen nach Muster "Erdbeerkerze anzünden" wieder auf die hab-mich-lieb-Linie gebracht.

Warum ich so angesäuert bin? Weil ich die ersten Teile kenne und den ersten Teil von Destiny, den überwältigenden Angriff der Borg.
Kein Vergleich!

Die sehr guten Beschreibungen der Wasserwelt und ihrer wunderbaren Ökologie und die Artenvielfalt werden von den kapitellangen Problemsülzereien überblendet, machen die Geschichte einfach kaputt.

Man kann es einfach weglassen. Hoffentlich ist der nächste Teil wenigstens wieder spannend und hat einen Hauch Abenteuer.

3 Leute fanden das hilfreich

Nicht das Erwartete...

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.06.2012

Tana French ist hier ein guter, tiefgründiger und leider auch -langweiliger Roman gelungen. Kein Krimi.
Schöne Schreibweise, toll gelesen und die Geschichte ist gut auf gebaut, rätselhaft mit überraschenden Wendungen.

Doch dann im 2. Drittel flacht sie ab, hat keinen echten Sinn mehr und bringt dem Leser/Hörer keine Auflösung der vorher aufgebauten Spannung. Die Wendungen werden unglaubwürdig und sind ohne rechte Energie.
Plätscher, plätscher...ende.

Bis zum letzten Wort wartet man auf die Pointe, die erlösende Wendung, die Klärung vieler Fragen.
Schade.

43 Leute fanden das hilfreich

Kurs auf Spaniens Küste Titelbild

Groooosses Kopfkino!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.01.2012

Ein absolutes Erlebnis, trotz der Kürzung. Ja, warum eigentlich fehlen die Sachen von CS Forrester, warum fehlen die (auch modernen) Seeabenteuer von Alexander Kent?

Ein Hornblower ist doch eigentlich so ein Klassiker, daß ich nicht verstehe, warum die nirgends in deutsch zu bekommen sind!?!

Aber jetzt kommt wenigstens das Gespann Aubrey - Maturin zum Zug!

Und natürlich der Wunsch nach mehr!

6 Leute fanden das hilfreich

Nachtschrei Titelbild

Ganz ok

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.05.2011

...na sooo schlecht ist es doch nicht. Langatmig geschrieben ist das Buch, und einige Abschnitte sind der Geschichte eher abträglich, aber wers etwas leichter möchte, findet hier Unterhaltung für "nebenher".
Es gibt bessere Deavers, aber man kanns anhören.

Der letzte Zeuge: Ich war Hitlers Telefonist, Kurier und Leibwächter Titelbild

Es waren Menschen...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2011

Sehr, sehr gut. Es sollten mehr Zeitzeugen offen reden. So wird nicht vergessen, daß die damals agierenden Personen Menschen waren, und keine Knoppschen Schablonen.

Die populäre Umgehensweise, Hitler und sein Umfeld als geistig gestörte Roboter zu charakterisieren ist billig und gewollt. Siehe die Diskussion zum Film "Der Untergang".

Es waren Menschen, echte, einfache und fühlende Menschen, keine Ungeheuer. Jeder könnte an dieser Stelle gestanden haben.
Da hilft kein Schönreden.

6 Leute fanden das hilfreich

Helmut Schmidt - Volker Rühe (ZEIT Matinee Gespräch) Titelbild
  • Helmut Schmidt - Volker Rühe (ZEIT Matinee Gespräch)
  • Autor: N.N.
  • Sprecher: N.N.

Aktuelle Nostalgie

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2011

Sehr amüsantes und bestechendes Zeugnis eines grossen Geistes.

Es hat schon etwas von aktueller Nostalgie, wenn man einen Menschen mit Format und Charakter erleben darf.
Wenn ich die heutigen Politiker mit diesem respektablen alten Hanseaten vergleiche, erkenne ich das groteske Theater heutiger selbstverliebter Egomanen ohne jeglichen fundierten Hintergrund im Kontrast zu Bildung und Rückgrat.

Nette Erninnerungen...

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.04.2011

...werden wach, für all die, die die Bücher aus den "alten Zeiten" der Fantasy noch kennen.Ungekürzt? Seltsam, es kommt mir dennoch so vor, als ob einige Kleinigkeitne fehlen, kann aber auch über die Jahre hinweg täuschen.

Und ja, er heisst TASSLEHOFF BURRFOOT. Aber das ist das alte Problem bei Übersetzungen.

Vielen Dank für diese herrliche Renaissance.

Und bitte, nicht aufhören, weitermachen....

Meister der Insel....

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.04.2011

Weiter geht der Kampf gegen die mysteriösen Meister der Insel... die MdI. Und gleichzeitig ist dies einer der spannendsten Zyklen der PR-Welten.

Auch wenn nich die MdI kenne, ist es immer noch ein Abenteuer, das sich lohnt. Ich kann nur hoffen, daß Herr Tratnik noch lange erhalten bleibt, und weitermacht.

Und jetzt wirds Zeit, auf ein Neues!