PROFIL

Philipp Weinberg

  • 5
  • Rezensionen
  • 17
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 28
  • Bewertungen

Psychothriller par excellence

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.03.2014

"Shining" gilt bekanntlich als eines der Meisterwerke Stephen Kings.
Mit Dietmar Wunder hat der Thriller einen würdigen Sprecher gefunden und avanciert somit zu einem absoluten Muss für Fans der dunklen Unterhaltung!

Ein durchweg spannender Energie-Krimi

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.11.2013

Marc Eisberg ist mit seinem Roman "Blackout" ein durchweg spannender Energie-Krimi gelungen. Die Ausmalungen des Autors von der Szene nach einem europaweiten Stromausfall nehmen apokalyptische Züge an. Die Geschichte ist spannend geschrieben, auch wenn die Personen oberflächlich beschrieben bleiben.

Einziger Wermutstropfen der Hörbuchausgabe ist die häufig extrem schräg verstellte Stimme von Steffen Groth, an die man sich - freundlich ausgedrückt - gewöhnen muss.

Wunderbare Biographie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.11.2013

Eine wirklich wunderbare Biographie.
Nach "Schiller" und "Goethe und Schiller" eröffnet Safranski nun einen umfang- und detailreichen Einblick in das Leben Goethes. Besonders durch die Verknüpfung von Leben und Werken werden die einzelnen Stationen im Leben Goethes sichtbar.
Frank Arnolds großartiges Vorlesen ermöglicht dem Hörer selbst komplexe Abschnitte gut zu verstehen.

15 Leute fanden das hilfreich

Ein Katholik schreibt über seinen Glauben

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.11.2013

Manfred Lütz gelingt mit „Gott. Eine kleine Geschichte des größten“ ein unterhaltsames Buch über seinen persönlichen Glauben.
Man merkt dem Buch an, dass es keine wissenschaftliche Arbeit, sondern vielmehr eine Verteidigung des Katholizismus darstellt. Dies wird vor allem durch die Betonung des Autors und die Abwertung kritischer Quellen untermauert.
Meiner Meinung nach ist es trotzdem ein lesens- bzw. hörenswertes Buch und regt zur weiteren, kritischen Auseinandersetzung an.

1 Person fand das hilfreich

Wieder ein Follet

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.08.2011

Ken Follet gelingt es wieder einmal einen fesselnden und unterhaltsamen Roman auf Papier zu bringen.
Von der ersten Minute an lauscht man gebannt und auch nach dem Hören lässt das Schicksal der einzelnen Charaktere einen nicht so schnell los.
Einziger Wermutstropfen ist die etwas konstruierte Verbindung der einzelnen Handlungsstränge - ansonsten absolut empfehlenswert!!!

1 Person fand das hilfreich