PROFIL

quendolina

  • 2
  • Rezensionen
  • 13
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 414
  • Bewertungen

Was war das denn?

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.01.2014

Okay, die Autorin hat fleißig im Internet über Geo caching recherchiert. Immerhin ein Pluspunkt für dieses Hörbuch.

Aber alles andere ... da kann man nur warnen: Absolute Zeitverschwendung!!

Krude Geschichte, unfähige Ermittler (,die sich passenderweise als Hasen bezeichnen,die vom Täter gejagt werden. Naja "gejagt" ist schon ein sehr gewagter Ausdruck für das Tempo dieses Hörbuchs), gähnende Langeweile, unbeholfene Ermittlungen - wenn man das überhaupt Ermittlungen nennen darf. Dass das Protagonisten-Paar ausgebildete Kriminalpolizisten sein sollen, kann man sich gar nicht vorstellen. Stellt man sich als denkender Mensch nur ein oder zwei nahe liegende Fragen, dann wäre der Fall nullkommanix gelöst... Aber hier lässt man die 2 Deppen halt in aller Ruhe die nächste Leiche abwarten. Irgendwann macht der "owner" bestimmt den entscheidenden Fehler und dann.... ja dann schauen wir mal, ob die 2 das irgendwie mitkriegen. Das soll spannend sein? Grauselig!

Auch die Sprecherin reisst es nicht raus, die Stimmen passen nicht, klingen alle gleich. Obwohl: das etwas schlichte Gemüt von Frau Kaspary hat die Sprecherin - wenn auch ohne Absicht - gut rübergebracht. ;-)

Schade für die vertane Zeit.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Warum müssen immer Fortsetzungen sein??

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.08.2010

Die Geschichte der Schafe ist im ersten Teil zu Ende erzählt worden - und dabei hätte es Leonie Swann auch belassen sollen. Die Gags sind in der Wiederholung nicht lustig, es passiert nichts, Spannung habe ich nicht empfunden. Schade, weniger wäre mehr gewesen. Ich kann diese Fortsetzung nicht empfehlen.
Andrea Sawatzki hat aber - wie im ersten Teil - eine supertolle Vorstellung gegeben!

10 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich