PROFIL

Regine

  • 8
  • Rezensionen
  • 13
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 16
  • Bewertungen
  • Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

  • Autor: Michelle Marly
  • Sprecher: Tessa Mittelstaedt
  • Spieldauer: 11 Std. und 27 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 478
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 454
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 453

Paris, 1919: Coco Chanel ist es gelungen, ein erfolgreiches Modeunternehmen aufzubauen. Doch als ihr Geliebter Boy Capel bei einem Unfall stirbt, ist sie vor Trauer wie gelähmt. Erst der Plan, ihrer Liebe zu ihm mit einem Parfüm zu gedenken, verleiht ihr neue Tatkraft. Auf ihrer Suche danach begegnet sie dem charismatischen Dimitri Romanow. Mit ihm an ihrer Seite reist Coco nach Südfrankreich, in die Wiege aller großen Düfte, und kommt schon bald dem Duft der Liebe auf die Spur. Coco Chanel - eine einzigartige Frau und eine große Liebende. Dies ist ihre Geschichte.

  • 4 out of 5 stars
  • Vive Coco!

  • Von Regine Am hilfreichsten 24.07.2018

Vive Coco!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.07.2018

Chanels Leben ist allemal einen Roman wert, wenn hier auch ihr Alter
ausgespart wird.
Ich hätte gern einen Teil des Nachworts im Voraus gehört, um gleich über die Grundlagen des Buches informiert zu sein.
Aber trotzdem : eine gelungene Lektüre über eine bemerkenswerte Frau in einer Umbruchzeit, die sie auf ihrem Feld mitgestaltet hat.
Die Sprecherin ist mir etwas zu nüchtern.

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

  • Autor: Andreas Izquierdo
  • Sprecher: Michael Schwarzmaier
  • Spieldauer: 14 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 253
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 247
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 247

"Dame in den besten Jahren sucht Kavalier, der sie zum Nacktbadestrand fährt. Entgeltung garantiert." - Eine Annonce in der örtlichen Tageszeitung bringt alles ins Rollen: Hedy von Pyritz, 88 Jahre, diszipliniert, scharfzüngig, eitel. Hellwacher Verstand, trockener Humor, zuweilen übergriffig. Eine alte Dame, die meist im Rollstuhl sitzt, sorgt für einen handfesten Skandal in dem kleinen Städtchen im Münsterland, wo sie herrschaftlich residiert. Aber Fräulein Hedy bleibt unbeirrt: Sie wird ihren Willen durchsetzen! Und findet in ihrem schüchternen, sanften Physiotherapeuten Jan einen Mitstreiter.

  • 5 out of 5 stars
  • Geschichte

  • Von Peter Eberl Am hilfreichsten 23.11.2018

Lebendig

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2018

Sehr ansprechend gelesene recht gelungene Geschichte, die einen weiten Bogen spannt und durchaus spannend ist. Leider greift sie zu viele Themen auf: von Kriegs und Nachkriegsverbrechen bis zur Beihilfe zum Suizid eines Schwerkranken. Und und. .
Die Charaktere sind sympathisch, unsympathisch, wenn auch etwas klischeehaft.
Nervig ist, bei sonst ordentlicher, oft gelungener Sprache, das ständig gebrauchte „grinsen“. Besseres Lektorat, bitte!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Paris ist immer eine gute Idee

  • Autor: Nicolas Barreau
  • Sprecher: Steffen Groth
  • Spieldauer: 8 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 171
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 160
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 159

Rosalie ist Besitzerin eines kleinen Postkartenladens in St. Germain. Ihre Spezialität sind selbstgestaltete "Wunschkarten", doch mit ihren eigenen Wünschen hat die eigenwillige Grafikerin selten Glück. Das ändert sich schlagartig, als eines Tages der berühmte Kinderbuchautor Max Marchais in ihren Laden stolpert und sie bittet, sein neues (und wahrscheinlich letztes) Kinderbuch zu illustrieren. Rosalie willigt ein, und das Buch wird zum großen Erfolg.

  • 4 out of 5 stars
  • Ruhiger Roman

  • Von Beate Am hilfreichsten 07.11.2016

Recht charmant

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.11.2017

Eine hübsche Geschichte, mit der richtigen Dosis Kitsch,
die man sich gerne anhört, wenn man Lust hat auf unaufgeregte
Unterhaltung. Angenehme Sprache und guter Sprecher.

  • Die Dackel sterben aus

  • Autor: Dieter Hermann Schmitz
  • Sprecher: Till Hoheneder
  • Spieldauer: 12 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 112
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 98
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 98

Karls eingefahrenes Leben als rheinischer Lokalreporter ändert sich eines Tages schlagartig: Krankheitsbedingt fällt er einige Wochen von der Arbeit aus, seine Schwester liefert ihre Zwillinge im Kindergartenalter bei ihm ab, um sich in Ruhe von ihrem Mann trennen zu können und kurz darauf übernimmt er auch noch für einen Nachbar die Aufgabe, sich um einen dickwanstigen Dackel "Professor Brinkmann" zu kümmern.

  • 1 out of 5 stars
  • Leider sehr schlecht gelesen

  • Von Adrienne Mayer Am hilfreichsten 06.02.2019

Sehr leicht mit einer mittleren Portion Charme

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.05.2017

Wenn man einmal Erholung von allem braucht, kann man sich
dieses nette Hörbuch anhören. Ansprüche darf man nicht haben.
Der Sprecher, der gut Rheinischen Dialekt kann, spricht leider
alle e- Laute mundartlich gelängt, was sehr nervt, z.B.
Heer, statt Herr etc.

  • Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

  • Autor: Susann Pásztor
  • Sprecher: Heikko Deutschmann
  • Spieldauer: 7 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 199
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 189
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 189

Wie begegnet man einer Frau, die höchstens noch ein halbes Jahr zu leben hat? Fred glaubt es zu wissen. Er ist alleinerziehender Vater und hat sich zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter ausbilden lassen, um seinem Leben mehr Sinn zu geben. Aber Karla, stark, spröde und eigensinnig, arrangiert sich schon selbst mit ihrem bevorstehenden Tod und möchte nur etwas menschliche Nähe - zu ihren Bedingungen. Als Freds Versuch, sie mit ihrer Vergangenheit zu versöhnen, grandios scheitert, ist es nur noch Phil, sein 13-jähriger Sohn, der Karla besuchen darf.

  • 5 out of 5 stars
  • Das Schönste steht zwischen den Zeilen

  • Von D. Castriotta Am hilfreichsten 11.03.2017

Erfreulich nüchtern und deshalb berührend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.05.2017

Ein existenzielles Thema, das Sterben, wird hier detailliert, aber
nicht voyeuristisch, dargestellt. Und das Reifen daran zweier
Menschen, die sich dem aussetzen.
Deutschmanns Stimme und Lesestil sind wunderbar passend.

  • Die Berlinreise

  • Autor: Hanns-Josef Ortheil
  • Sprecher: Hanns-Josef Ortheil
  • Spieldauer: 8 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 34
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 33
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 33

Anfang der sechziger Jahre hat Hanns-Josef Ortheil zusammen mit seinem Vater eine Reise in das geteilte Nachkriegsberlin unternommen. Es ist eine Reise zurück an die Orte, an denen sein Vater und seine Mutter als junges Paar während des Zweiten Weltkriegs gelebt haben. Geduldig und fasziniert hört er zu, was der Vater ihm von dem Leben damals erzählt.

  • 5 out of 5 stars
  • Stolze Berliner und kindliche Scham

  • Von Claudia Kiel Am hilfreichsten 01.11.2014

Großartig

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2015

Dieses Buch ist wunderbar, ist es doch einmal ein Einblick in die
besondere tragische Kindheit des Autors, zum anderen zeigt es seine
frühe Begabung und Reflexionsfähigkeit. Die kindliche Perspektive
ist anrührend und erhellend. Dazu kommt die fein geschilderte Vater-
Sohn Beziehung. Und natürlich Berlin in den 60er Jahren.
Ein Muss für alle Berlinkenner und Liebhaber.
Der Autor liest selbst, und das auf das angenehmste.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Jahr, in dem ich dich traf

  • Autor: Cecelia Ahern
  • Sprecher: Stefanie Stappenbeck
  • Spieldauer: 10 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 544
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 496
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 493

Jasmine, 33, ist erfolgreich und fleißig und fliegt trotzdem aus ihrem Job. Freigestellt für ein ganzes Jahr! Klingt traumhaft? Ein Albtraum für Jasmine, denn nun sitzt sie planlos zu Hause in ihrer Straße voller Rentner. Wofür ist sie überhaupt gut? Interessiert sich noch irgendjemand für sie? Und dann tyrannisiert auch noch der Radiomoderator aus dem Haus gegenüber die gesamte Nachbarschaft. Mit diesem Kerl will Jasmine definitiv nichts zu tun haben, das weiß sie schon seit Jahren.

  • 3 out of 5 stars
  • Verwirrend zu hören

  • Von Berl, Jana Am hilfreichsten 24.02.2015

Etwas fade

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.05.2015

Cecilia Ahern wiederholt sich selbst. Die Geschichte einer Verwandlung einer Frau ist hier aber eher zäh und besserwisserisch erzählt.
Fürchterlich ist, dass von Matt immer im Plural geredet wird.
Es fehlen Charme und Esprit früherer Bücher.

  • Das Kind, das nicht fragte

  • Autor: Hanns-Josef Ortheil
  • Sprecher: Hanns-Josef Ortheil
  • Spieldauer: 13 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 125
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 80
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 81

An einem Frühlingstag im April landet Benjamin Merz in Catania. Merz ist Ethnologe, und er möchte die Lebensgewohnheiten der Menschen in Mandlica erkunden...

  • 4 out of 5 stars
  • Durchhalten, es lohnt sich!

  • Von Gartenclaudia Am hilfreichsten 22.04.2013

Wunderbar anders

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2015

Dies war mein zweites Hörbuch von diesem Autor. Wieder ein Buch, etwas aus der Zeit gefallen, aber herrlich. Mir gefallen auch die Stimme und der Vortrag.
Wer es fast and furious mag, wird enttäuscht sein. Wer sich noch auf eine bedächtig erzählte, lange Entwicklung einlassen kann, den erwartet ein Genuss.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich