PROFIL

Frederik Kammel

  • 3
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 4
  • Bewertungen
  • Die Hungrigen und die Satten

  • Autor: Timur Vermes
  • Sprecher: Christoph Maria Herbst
  • Spieldauer: 15 Std. und 13 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.224
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.149
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.140

"Wenn Timur Vermes‘ Erstlingswerk böse, realistisch und komisch ist, so ist sein zweiter Geniestreich böser, realistischer und komischer." - Christoph Maria Herbst. Deutschland hat eine Obergrenze für Asylsuchende eingeführt, ganz Europa ist bis weit nach Nordafrika hinein abgeriegelt. Jenseits der Sahara entstehen riesige Lager, in denen Millionen von Flüchtlingen warten, warten, warten. So lange, dass man in derselben Zeit eigentlich auch zu Fuß gehen könnte, wäre das nicht der sichere Tod.

  • 5 out of 5 stars
  • Knüppelharte Mogelpackung

  • Von Pfälzer Am hilfreichsten 04.09.2018

Keine leichte Satire

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.11.2018

Ich war auf der Suche nach einer leichten Satire, einem Nachfolger von "Er ist wieder da", einem Lückenfüller zwischen der "Känguru-Offenbarung" und den "Känguru-Apokryphen", aber es ist weder noch. Wer eine Geschichte zum Schmunzeln und Lachen erwartet ist hier falsch. Das ist aber prinzipiell nicht schlecht, im Gegenteil, es entsprach nur nicht meiner Erwartung.

Das Thema des Buches ist ein ernstes Thema, welches auch erfordert, ernst behandelt zu werden. Vor allem das Ende ist daher kein einfacher Brocken, den man als Leser auch aushalten wollen muss. Ich möchte mich daher auch meinen Vorbewertern anschließen und die Empfehlung aussprechen, das Ende nicht am Steuer zu hören.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Jenseits der Ewigkeit

  • Paradox 2
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 7 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.687
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.565
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.560

Nach der fehlgeschlagenen Expedition der Helios wachen David und seine Kameraden an einem fernen Ort in einer fernen Zeit wieder auf und erhalten von den Fremden einen gefährlichen Auftrag: Mit einem Nachbau der Helios sollen sie das Universum umrunden. Der Lohn: eine Perspektive für die Menschheit. Doch das All ist ein noch finsterer Ort, als selbst die fremden Intelligenzen vermuteten und am Ende müssen David, Ed, Grace und Wendy am Rande des Universums um ihr Überleben kämpfen.

  • 5 out of 5 stars
  • Auch Teil zwei ist richtig gut

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 15.12.2017

Mehr Fiction als Science

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.07.2018

Während der Realismusgrad des ersten Teils noch sehr hoch war, so ist er in diesem Teil dramatisch gesunken. Zwar wurden Elemente des ersten Teils (wie die Mannschaft und die Helios) übernommen, die Handlung ist jedoch sehr unrealistisch und auch die Verbindung zum ersten Teil ist etwas fadenscheinig. Ich persönlich bin ein großer Fan realistischer Science Fiction, wer aber eher auf diese Art von SF steht, wird am zweiten Teil Gefallen finden.

  • Leberkäsjunkie

  • Franz Eberhofer 7
  • Autor: Rita Falk
  • Sprecher: Christian Tramitz
  • Spieldauer: 9 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.409
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 5.022
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.992

Schwere Zeiten für den Eberhofer Franz: Seine Cholesterinwerte sind so hoch wie seine Laune im Keller ist. Statt Schlemmerorgien bei der Oma gibt's nur noch Kaninchenfutter auf dem Teller. Obendrein stresst die Susi mit knallhart durchorganisierten Besuchszeiten für Franz Junior. Und als wäre das alles noch nicht genug, steht der Franz ausgerechnet jetzt vor dem schwierigsten Fall seiner Ermittlerkarriere: ein Toter im Fremdenzimmer bei der Mooshammer Liesl, mit Brandpaste beschmiert und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Alles deutet darauf hin, dass der Mörder aus Niederkaltenkirchen stammt.

  • 4 out of 5 stars
  • Typisch Eberhofer!

  • Von Alberts Mom Am hilfreichsten 31.01.2016

Wieder ein echt guter Eberhofer!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2016

Auch wenn es dieses mal fast keine Spannung in kriminalistischer Sicht gab waren die zwischenmenschlichen Sticheleien mal wieder spitze!