PROFIL

TheSB

  • 31
  • Rezensionen
  • 21
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 71
  • Bewertungen

Fantastisch und ergreifend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2017

Absolute 5 Sterne für dieses Buch!

Es ist sehr schwer sich vorstellen zu können, was in einem Wachkomapatienten vorgeht.
Martin Pistorius war gerade zwölf geworden, als eine rätselhafte Erkrankung ihn seines bisherigen Lebens beraubte. Er blieb 11 Jahre vollständig gelähmt, und seine Umwelt ging davon aus, dass er praktisch hirntot war. Er konnte sich in keiner Weise verständlich machen – und war doch innerlich hellwach.

Niemand merkte, dass sein Gehirn sich nach einigen Monaten wieder vollständig erholt hatte.

Was Martin in dieser Zeit in Heimen erlebte, welche grausamen Erfahrungen er machen musste und welch Glück ihm widerfahren ist, als man sich endlich klar wurde, dass in diesem leblosen Körper ein Mensch drinsteckt, der leben will – all das ist so wunderbar beschrieben ohne in Kitsch abzurutschen. Ein Mensch kehrt mit seinen Möglichkeiten in ein lebenswertes Leben zurück.

Eine unglaubliche Geschichte, berührend, bewegend und manchmal an der Grenze der Vorstellungskraft was ein Mensch alles erleiden muss und kann.

Ein ergreifendes Buch welches uns klar machen sollte, dass die Dinge nicht immer so sind, wie sie scheinen.

WAS EIN TOLLES BUCH!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.10.2017

Ein absolutes Kleinod unter den Büchern. Liebevoll erzählt, kurzweilig. Mit viel Herz und Liebe. Der Vorleser ist eine geniale Wahl, erzählt mit Inbrunst und Hingabe.

Ach, was soll ich noch mehr schreiben.
Lest oder hört es und macht Euch selbst ein Bild.

Und denkt dran: Gute Dinge können auch aus kleinen Dingen entstehen!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Fürchterlich

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.09.2017

Reine Lebenszeitverschwendung.
Konfus, wirr. Die Vorleserin (wohl die Autorin) ist eine Katastrophe.

Nutzt Eure Zeit für gute Hörbücher!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Langweilig und vorhersehbar

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.09.2017

Normalerweise mag ich solche Bücher. Auch bei Hörbüchern

Bucketlisten sind etwas tolles, wenn man sie sich erfüllen kann.
Die Zielgruppe sind hier wohl Jugendliche und obwohl ich gerne Jugendbücher lese hat mich dieses Buch"genervt". Ich fand es zeitweise fürchterlich langatmig und "abgearbeitet". Es konnte mich nicht mitreißen, was ich eigentlich aufgrund des Klappentextes erwartet hatte. Die Wünsche des verstorbenen Großvaters werden abgearbeitet.

Leider kann ich mich auch nicht mehr wirklich an den Inhalt erinnern - so sehr hat er mich interessiert. Ich habe abgeschaltet.

Die Vorleser haben leider auch nicht dazu beigetragen, mein Interesse zu wecken.
Alles in allem leider kein Hörerlebnis für mich.

Genial! Super spannend!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.10.2010

Ein erstaunlicher King. Erschreckend, wie er den Menschen den Spiegel vorhält. Grausam, wie sich Menschen verändern, anderen Schuld zuweisen, für Taten, die sie selbst getan haben.

Vom leicht schwächelnden Anfang her eine grosse Steigerung bis kurz vor das Ende. Mit dem hadere ich immer noch ein wenig. Allerdings schafft es nur ein Grossmeister 40h lang die Spannung zu halten.

Kann das Hörbuch nur empfehlen. Es macht süchtig und ich werde es bestimmt nochmals hören.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ice Ship: Tödliche Fracht Titelbild

Nicht schlecht

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.07.2010

Wie immer wurde ich nicht enttäuscht. Recht spannend erzählt, leider gekürzt, was man an einigen Stellen leider merkt. Hätte mir den Schluss aber noch etwas ausführlicher gewünscht.

Gute Nacht, Peggy Sue  Titelbild

Gar nicht mal so schlecht

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.12.2009

Beim lesen der Rezensionen der Vorgänger stellt sich mir die Frage, ob man bei Tess Gerritsen immer nur Blutbade erwartet? Das ist hier ausnahmsweise nicht der Fall. Das Buch baut sich langsam und spannend auf um in einem Showdown zu enden. Ich hatte nach einer bestimmten Zeit auf einen Täter gewettet - und lag total daneben. Gut, es ist kein normaler Roman von Tess Gerritsen aber durchaus lesenswert/hörenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Menschenleserin (Kathryn Dance 1) Titelbild

Schwieriger Einstieg aber gut

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.12.2009

Am Anfang hatte ich etwas Probleme der Handlung zu folgen. Fand das Buch aber ansich doch recht gut geschrieben. Werde es irgendwann noch einmal hören.

Das Kind Titelbild

Beklemmung pur

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.12.2009

Immer wenn ein Kind in einem Roman oder Film eine tragende Rolle spielt, ist es meist sehr beklemmend. Hier wird das sogar noch übertroffen. Man muss sich Zeit lassen beim hören, auch mal abschalten und das Ganze auf sich wirken lassen... und wieder weiterhören. Obwohl nur knapp 5 h lang, ist das HB jeden Cent wert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ice Station Titelbild

Nicht das Hören wert

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.12.2009

Richtig begeistert hat mich das HB wirklich nicht. Im Gegenteil, ich habe es abgebrochen weil ich dem Plot nicht mehr folgen wollte. Ich mag Action und Krimis, aber das ist mir zu platt und Zeitverschwendung. Da ich 0 Sterne nicht vergeben kann, wird es gezwungenermaßen 1 Stern.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich