PROFIL

karolinepetra

Hamburg, Deutschland
  • 5
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 11
  • Bewertungen

Die Story macht die schlechte Qualität wieder wett

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Ja, die Klangqualität ist furchtbar. Der wunderbaren Story, gelesen von einem Nigel Planer (obwohl es schräg ist, dass hier tatsächlich ein Mann als Sprecher auftritt) in Hochform, tut das aber keinen Abbruch: jeder Satz ist ein Treffer, geistreich, witzig oder hoch-philosophisch. Sicherlich eines der besten Pratchett-Bücher überhaupt und auch für Einsteiger in seine Welt geeignet! Thematisiert wird vor allem die Macht von Geschichten, aber auch New Orleans-Fans kommen auf ihre Kosten. Mittlweile habe ich das Hörbuch an die Hundert Mal gehört und bemerke die schlechte Aufnahmequalität kaum noch. Trotzdem würde ich jedem empfehlen, vor dem Kauf in die Hörprobe hineinzuhören und für sich selber zu entscheiden, um nicht enttäuscht zu werden...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Eines meiner Lieblingsbücher!

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Terry Pratchetts Jugendbücher kommen mit weniger Bizarrem und schwarzem Humor aus. Dafür haben sie ihren ganz eigenen Zauber, dem sicher auch Erwachsene erliegen können, weil der Autor so ein großartiger Erzähler und Weltenschöpfer mit einzigartigem Humor ist. Seine Kreativität kennt scheinbar keine Grenzen. Dieses Tiffany-Buch schlägt seine beiden Vorgänger (die man vorher unbedingt gelesen haben sollte!) noch um ein ganzes Stück, besonders wohl wegen der romantischen Winter-Thematik und den anderen faszinierenden Figuren. Stephen Briggs hält in gewohnter Weise in der Stimmmodulation nicht unbedingt mit deutschen Sprechern mit, fesselt aber dennoch und verleiht besonders den Nac Mac Feegles unnachahmlichen Charme. Bleibt noch zu betonen: Terry Pratchett ist immer wieder ein Vergnügen, verliert in den ungewöhnlich schwachen deutschen Übersetzungen aber enorm! Im vorliegenden Roman ist der sprachliche Verlust zwar nicht so hoch wie sonst, dieses Hörbuch im ORIGINAL ist aber für alle Fans Pflicht!

Optimale Aufbereitung der Erzählung

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Kein Mensch traut sich leichtfertig an barocke Literatur heran... Wer den Schritt dennoch wagen will, hat hier die optimale Aufbereitung gefunden! Durch die hervorragenden Sprecher vergisst man selbst die altmodische Sprache nach einer Weile und sogar die langwierigen Teile sind elegant gestrafft.
Sicher nicht das richtige Hörspiel für einen Teenager, aber für Fans der deutschen Literatur ein echter Schatz!

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Geschichte: top, Sprecherin: flop!

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2012

Die Geschichte lohnt sich auf jeden Fall: man kann sich dabei mit der Freundin die Nägel lackieren und trotzdem noch eifrig mitkichern. Immer wieder überraschend geistreich und doch leichte Kost, sodass eigentlich vier Sterne angemessen wären. Doch die Frage bleibt: Wer hat da bitte Ildikó von Kürthy als Sprecherin bestimmt? Auch wenn ihre Feder sehr begabt ist, ihre Stimme ist es nicht! Es wird zu wenig betont, stattdessen geleiert und vor allem: nie am Satzende mit der Stimme hinuntergegangen. Das tut auf Dauer wirklich weh.... Sorry, Ildikó!

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

witzig, spannend, toll gelesen!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2011

Stephen Briggs spricht sehr deutlich, so dass auch ungeübte Englischfreunde auf ihre Kosten kommen. Das Buch selbst ist wieder phantastisch, vielleicht der beste Tiffany-Teil bisher. Und dass diese Fassung ungekürzt ist, verleiht ihr besonderen Charme - echte Pratchett-Fans würden sonst etwas vermissen!